Börsenbericht MDax
MDax kann sich nicht behaupten - Gea Group bricht ein

Geringfügige Rückgänge notieren die Anleger im MDax nach Handelsschluss des Donnerstags. Die Liste der Tops wird angeführt von Rational, Ströer Media und K+S.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 21.410 Punkten und damit 0,66 Prozent im Minus. 62 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 38 Prozent eine negative Entwicklung. Während der TecDax ebenfalls mit 0,17 Prozent verliert, gewinnt der SDax 0,13 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Gea Group mit 158,61 Millionen Euro Umsatz, Zalando mit 33,97 Millionen Euro und Hugo Boss mit 29,87 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Großküchendienstleisters Rational mit 5,03 Prozent, des Werbeflächenvermarkters Ströer Media mit 4,54 Prozent und des Chemiekonzerns K+S mit 2,27 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Anlagenkonzerns Gea Group mit 20,37 Prozent, Covestro mit 2,31 Prozent und des Gabelstapler-Produzenten Kion Group mit 1,76 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Großküchenherstellers Rational, die beim letzten Börsenschluss mit 451,35 Euro notierte, zeigt mit 5,03 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 474,05 Euro eine positive Entwicklung. Die Deutsche Bank hat Rational von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 410 auf 500 Euro angehoben. Ein neues, kleineres Produkt dürfte den Umsatz antreiben und zusammen mit sehr guten Aussichten für das US-Geschäft in den nächsten drei Jahren dem Großküchenausstatter ein durchschnittliches Wachstum von jährlich elf Prozent bescheren, schrieb Analystin Franziska Eckersberger in einer Studie vom Donnerstag. Die Aussichten seien mittelfristig gut und so sei es Zeit für eine bessere Einschätzung der Aktie.

Um 4,54 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Ströer Media. Aktuell gewinnt der Wert des Außenwerbunganbieters klare 1,75 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 38,43 Euro. Zuletzt wird Ströer Media mit 40,17 Euro gehandelt.

Die Aktionäre von K+S können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Düngemittelherstellers den aktuellen Stand von 18,22 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,27 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktionäre von Gea Group können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Maschinenbauers sehr bemerkenswert nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 37,84 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 20,37 Prozent verschlechtert. Die Baader Bank hat die Einstufung für Gea Group nach einer Gewinnwarnung auf "Buy" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Die Warnung für das Geschäftsjahr 2016 komme völlig überraschend, zumal es auch auf dem Kapitalmarkttag vor zwei Wochen keine diesbezüglichen Hinweise gegeben habe, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Donnerstag. Es müsse zunächst abgewartet werden, ob dies ein einmaliger Unfall sei, oder ob der Anlagenbauer die Margenerwartungen auch für 2017 anpassen werde.

Nach unten um 2,31 Prozent geht es mit dem Kurs von Covestro. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 54,50 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,26 Euro (2,31 Prozent). Zuletzt wird Covestro mit 53,24 Euro notiert. Die Baader Bank hat die Einstufung für Covestro auf "Sell" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Von Mitte 2017 an dürften die Rohstoffkosten erheblich steigen und Covestro dürfte dann außerdem mit verspäteten Kapazitätserweiterungen der Konkurrenz konfrontiert sein, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Donnerstag. Der Gegenwind von der Preisseite könnte daher zunehmen. Ferner könnte Bayer seinen Anteil weiter abbauen, was zu einem Aktienüberhang führen dürfte. Der Experte blieb daher bei seiner vorsichtigen Haltung gegenüber Covestro.

Die Aktie des Logistikfahrzeugherstellers Kion Group gehört mit einem Rückgang von 1,76 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 56,91 Euro hat sie sich um 1,00 Euro auf 55,91 Euro verschlechtert. Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für die Aktie des Gabelstaplerherstellers Kion von 51 auf 57 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel reflektiere seine leicht erhöhten Schätzungen für 2017 bis 2018 sowie die Einbeziehung des Dematic-Zukaufs, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer Studie vom Donnerstag.

Analysten-Report

20.10.2016 Goldman hebt Ziel für Zalando auf 56 Euro - 'Conviction Buy List'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Zalando nach Zahlen von 43 auf 56 Euro angehoben und die Aktie auf der "Conviction Buy List" belassen. Vor dem Hintergrund eines schwachen europäischen Modemarktes sei es besonders positiv, dass dem Online-Modehändler die Balance zwischen Wachstum und Profitabilität gelinge, schrieb Analyst Carl Hazeley in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte erhöhte seine Schätzungen und verschob den Bewertungshorizont für das Papier um ein Jahr nach vorne./ajx/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.10.2016 Deutsche Bank hebt Rational auf 'Buy' und Ziel auf 500 Euro
Die Deutsche Bank hat Rational von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 410 auf 500 Euro angehoben. Ein neues, kleineres Produkt dürfte den Umsatz antreiben und zusammen mit sehr guten Aussichten für das US-Geschäft in den nächsten drei Jahren dem Großküchenausstatter ein durchschnittliches Wachstum von jährlich elf Prozent bescheren, schrieb Analystin Franziska Eckersberger in einer Studie vom Donnerstag. Die Aussichten seien mittelfristig gut und so sei es Zeit für eine bessere Einschätzung der Aktie./ajx/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.10.2016 Baader Bank belässt Alstria Office auf 'Buy' - Ziel 14 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Alstria Office auf "Buy" mit einem Kursziel von 14 Euro belassen. Das Unternehmen habe das gegenwärtig freundliche Umfeld im Gewerbeimmobilienmarkt dazu genutzt, Randaktivitäten schneller als gedacht zu veräußern, schrieb Analyst Andre Remke in einer Studie vom Donnerstag. Der Substanzwert könnte nun steigen./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

20.10.2016 Baader Bank belässt Covestro auf 'Sell' - Ziel 35 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Covestro auf "Sell" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Von Mitte 2017 an dürften die Rohstoffkosten erheblich steigen und Covestro dürfte dann außerdem mit verspäteten Kapazitätserweiterungen der Konkurrenz konfrontiert sein, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Studie vom Donnerstag. Der Gegenwind von der Preisseite könnte daher zunehmen. Ferner könnte Bayer seinen Anteil weiter abbauen, was zu einem Aktienüberhang führen dürfte. Der Experte blieb daher bei seiner vorsichtigen Haltung gegenüber Covestro./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%