Börsenbericht MDax
MDax kann sich nicht behaupten - Osram Licht legt dramatisch zu

Die Anleger von MDax-Werten verzeichnen nach Börsenschluss des Montags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen Osram Licht, Deutsche Wohnen und Jungheinrich.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 21.143 Punkten und damit 0,81 Prozent im Minus. 10 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 90 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 1,05 Prozent als auch der TecDax mit 0,72 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Osram Licht mit 65,35 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 39,15 Millionen Euro und Deutsche Wohnen mit 33,97 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Beleuchtungsmittelherstellers Osram Licht mit 10,15 Prozent, des Wohnimmobilien-Konzerns Deutsche Wohnen mit 0,60 Prozent und des Lagertechnik-Herstellers Jungheinrich mit 0,19 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Kabelspezialisten Leoni mit 2,69 Prozent, des Stahlkochers Salzgitter mit 2,37 Prozent und Steinhoff International mit 2,33 Prozent Rückgang.

Tops

Die Anteilseigner von Osram Licht können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Leuchtenherstellers den aktuellen Stand von 48,69 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 10,15 Prozent zulegen.

Die Aktie des Vermieters Deutsche Wohnen gehört mit einem Zuwachs von 0,6 Prozent auch zu den nahezu konstanten Werten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 32,35 Euro kann sie sich unbedeutend um 20 Cent auf 32,54 Euro verbessern.

Nur minimal geht es heute mit dem Wert der Jungheinrich nach oben. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Lagertechnik-Herstellers 6 Cent im Vergleich zum Schlusswert von 28,57 Euro des Vortages und macht damit 0,19 Prozent gut. Zuletzt wird Jungheinrich mit 28,62 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Leoni. Aktuell fällt die Aktie des Automobilzulieferers auf den Stand von 32,53 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,69 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Salzgitter können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Stahlproduzenten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 27,87 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,37 Prozent verschlechtert.

Bergab um 2,33 Prozent geht es mit dem Kurs von Steinhoff International. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 5,24 Euro aus dem Handel gegangen ist, 12 Cent (2,33 Prozent). Zuletzt wird Steinhoff International mit 5,12 Euro notiert.

Analysten-Report

12.09.2016 Berenberg belässt Gerresheimer auf 'Buy' - Ziel 80 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Gerresheimer nach dem Verkauf der Laborglassparte auf "Buy" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Der Verkauf sei ein weiterer Schritt des Verpackungsspezialisten in die richtige Richtung, schrieb Analyst Scott Bardo in einer ersten Einschätzung vom Montag. Es habe nur begrenzte Synergien mit dem Kerngeschäft gegeben. Der erzielte Preis sei gut./das/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.09.2016 DZ Bank belässt Gerresheimer auf 'Kaufen' - Fairer Wert 84 Euro
Die DZ Bank hat die Einstufung für Gerresheimer nach dem Verkauf der Laborglassparte auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 84 Euro belassen. Der Verpackungsspezialist habe seinen kleinsten und wachstumsschwächsten Geschäftsbereich zu einem angemessenen Preis veräußert, kommentierte Analyst Sven Kürten in einer Studie vom Montag. Das Geschäft mache aus seiner Sicht finanziell und strategisch Sinn./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.09.2016 Warburg Research hebt Ziel für Lanxess auf 49 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Lanxess nach einem Treffen mit dem Management von 48 auf 49 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Veranstaltung habe seine neutrale Einschätzung des Spezialchemiekonzerns untermauert, schrieb Analyst Oliver Schwarz in einer Studie vom Montag. Das neue Kursziel begründete er mit der Verlagerung des Bewertungshorizonts in die Zukunft./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

12.09.2016 JPMorgan belässt Hella auf 'Overweight'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Hella auf "Overweight" belassen. Analyst Jose Asumendi zählte das Unternehmen in einer Branchenstudie vom Montag zu denjenigen Autozulieferern, die mit ihren Produkten vergleichsweise gut aufgestellt seien für Zukunftsthemen wie Elektromobilität, Fahrerassistenzsystemen und Abgasreduzierung. Der Lichtspezialist sei dabei besonders interessant wegen eines überdurchschnittlichen Wachstums bei einer unterdurchschnittlichen Bewertung, erklärte Asumendi./das/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%