Börsenbericht MDax
MDax kommt nicht voran

Geringfügige Rückgänge registrieren die Anleger im MDax nach Börsenschluss des Mittwochs. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Jungheinrich, Hochtief und Salzgitter.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 20.215 Punkten und damit auf dem Niveau des gestrigen Börsenschlusses. Insgesamt sind 36 Prozent der Werte im Plus und 64 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite gewinnen sowohl der SDax mit 0,10 Prozent als auch der TecDax mit 0,59 Prozent. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Metro mit 35,84 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 31,22 Millionen Euro und MTU Aero mit 27,19 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Lagertechnik-Herstellers Jungheinrich mit 4,24 Prozent, des Bau- und Industriedienstleisters Hochtief mit 3,57 Prozent und des Stahlunternehmens Salzgitter mit 1,73 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Versicherungskonzerns Hannover Rück mit 4,28 Prozent, des Versicherungsunternehmens Talanx mit 2,67 Prozent und des Immobilienkonzerns TAG Immobilien mit 2,37 Prozent Rückgang.

Tops

Die Anteilseigner von Jungheinrich können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Nutzfahrzeugherstellers den aktuellen Stand von 83,34 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,24 Prozent zulegen. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Jungheinrich nach der Analystenkonferenz zu den Zahlen von 85 auf 86 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Das Management habe einen optimistischen Eindruck gemacht, schrieb Analystin Felicitas von Bismarck in einer Studie vom Mittwoch. Der Staplerhersteller biete eine gute Wachstumsstory.

Der Anteilschein des Baudienstleisters Hochtief gehört heute mit einem Anstieg von 3,57 Prozent ebenfalls zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 109,30 Euro kann sich das Papier des Baukonzerns um klare 3,90 Euro auf 113,20 Euro verbessern. Die Commerzbank hat das Kursziel für Hochtief nach Zahlen von 90 auf 97 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Er werte das erste Quartal des Baukonzerns insgesamt positiv, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Mittwoch. Die Kursverluste vom Vortag dürften nun erst einmal ausgebügelt werden. Mit einer Änderung der Konsensschätzungen rechnet Kretlow aber vorerst nicht.

Aufwärts geht es heute gleichermaßen mit dem Wert von Salzgitter. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Stahlkochers 47,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 27,25 Euro und macht damit deutliche 1,73 Prozent gut. Zuletzt wurde Salzgitter mit 27,72 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Hannover Rück. Aktuell fällt die Aktie des Versicherers auf den Stand von 96,68 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 4,28 Prozent verschlechtert. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Hannover Rück nach Zahlen für das erste Quartal von 107 auf 108 Euro angehoben und die Einstufung auf " Neutral" belassen. Analyst In-Yong Hwang begründete eine Erhöhung seiner Gewinnerwartungen in einer Studie vom Mittwoch mit geänderten Schätzungen für die kombinierte Schaden-Kostenquote. Es bleibe beim neutralen Votum, da die Stärke der Reserven des Rückversicherers angemessen eingepreist sei.

Die Aktionäre von Talanx können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Versicherungskonzerns klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 28,64 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,67 Prozent verschlechtert.

Bergab um 2,37 Prozent geht es mit dem Kurs von TAG Immobilien. Aktuell verliert der Wert des Immobilienunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 12,03 Euro aus dem Handel gegangen ist, 28,50 Cent (2,37 Prozent). Zuletzt wird TAG Immobilien mit 11,74 Euro notiert. Die Investmentbank Oddo Seydler hat TAG Immobilien nach guter Kursentwicklung von " Buy" auf " Neutral" abgestuft. Das Kursziel von 12,50 Euro sei fast erreicht, schrieb Analyst Manuel Martin in einer Studie vom Mittwoch. Das erste Quartal habe die Erwartungen erfüllt.

Analysten-Report

11.05.2016 Deutsche Bank hebt Ziel für Aareal Bank auf 35 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Aareal Bank nach Zahlen von 34 auf 35 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Der Immobilienfinanzierer habe die Erwartungen im ersten Quartal übertroffen, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Studie vom Mittwoch. Die Aktie biete bereits eine hohe Dividendenrendite und habe noch enormen Spielraum für Ausschüttungen./ag/ajx

11.05.2016 Deutsche Bank hebt Ziel für K+S auf 21 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für K+S nach Zahlen von 20 auf 21 Euro angehoben und die Einstufung auf " Hold" belassen. Bessere Ergebnisse im ersten Quartal seien dem schwankungsanfälligen Salzgeschäft zu verdanken, schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Studie vom Mittwoch. Die Aktien hält sie für fair bewertet./ag/ajx

11.05.2016 Deutsche Bank belässt Alstria Office auf 'Buy' - Ziel 14,50 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Alstria Office nach der Telefonkonferenz zu den Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 14,50 Euro belassen. Die gesunkene Leerstandsquote sei das Highlight einer ansonsten erwartungsgemäßen Bilanz des ersten Quartals, schrieb Analyst Markus Scheufler in einer Studie vom Mittwoch. Daraus könnte sich weiterer Spielraum für die Jahresziele des Immobilienunternehmens ergeben./ag/ajx

11.05.2016 Berenberg hebt Ziel für Aurubis auf 56 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Aurubis nach Zahlen von 53,50 auf 56,00 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Die Ergebnisse des zweiten Geschäftsquartals hätten im Rahmen der Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Fawzi Hanano in einer Studie vom Mittwoch. Er stockte seine Schätzungen auf und bestätigte die Aktie als Favoriten in der Kupferbranche./ag/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%