Börsenbericht MDax
MDax kommt nicht voran

Die Anteilseigner von MDax-Werten registrieren nach Handelsschluss des Mittwochs minimale Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von Symrise, Covestro und Deutsche Wohnen.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 23.617 Punkten und damit auf dem Niveau des gestrigen Börsenschlusses. Insgesamt sind 40 Prozent der Werte im Plus und 60 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,11 Prozent als auch der TecDax mit 0,07 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Deutsche Wohnen mit 85,83 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 41,68 Millionen Euro und Hugo Boss mit 24,94 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Geschmacksstoff-Herstellers Symrise mit 1,88 Prozent, Covestro mit 1,78 Prozent und des Wohnimmobilien-Konzerns Deutsche Wohnen mit 1,33 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Baudienstleisters Bilfinger mit 2,17 Prozent, des Lackiermaschinen-Produzenten Dürr mit 1,93 Prozent und des Rohstoffkonzerns Aurubis mit 1,73 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Geschmacksstoff-Produzenten Symrise, die beim letzten Börsenschluss mit 57,59 Euro notierte, zeigt mit 1,88 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 58,67 Euro eine positive Entwicklung.

Um 1,78 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Covestro. Aktuell gewinnt der Wert klare 1,24 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 69,55 Euro. Zuletzt wird Covestro mit 70,79 Euro gehandelt. Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Covestro von 73 auf 76 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Kunststoffspezialist dürfte auch 2017 beim Gewinn stark zulegen, schrieb Analyst Geoff Haire in einer Studie vom Mittwoch. Noch dazu sei das Papier im Chemiesektor unter den günstigsten.

Die Aktionäre von Deutsche Wohnen können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Vermieters den aktuellen Stand von 32,85 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,33 Prozent zulegen. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Deutsche Wohnen nach Zahlen für das Gesamtjahr und einer Kapitalerhöhung auf "Sell" mit einem Kursziel von 28,20 Euro belassen. Die Anleger dürften derweil positiv aufnehmen, dass der Immobilienkonzern den Wert seines Portfolios per Ende 2016 um knapp 2,7 Milliarden Euro und damit deutlicher als von Unternehmen angepeilt erhöht habe, schrieb Analyst Julian Livingston-Booth in einer Studie vom Mittwoch.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Bilfinger. Bis zur Stunde verliert der Wert des Baudienstleisters klare 84 Cent und notiert mit 2,17 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 38,65 Euro. Zuletzt wird Bilfinger mit 37,81 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Dürr. Aktuell fällt die Aktie des Maschinenbauers auf den Stand von 80,39 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,93 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Aurubis können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Kupferherstellers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 55,17 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,73 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

22.02.2017 Berenberg hebt Ziel für Gerresheimer auf 85 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Gerresheimer nach Jahreszahlen von 80 auf 85 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Verpackungsspezialist habe ein ordentliches Zahlenwerk für 2016 und einen soliden Ausblick für 2017 und 2018 abgeliefert, schrieb Analyst Scott Bardo in einer Studie vom Mittwoch. Er verlagerte seine Bewertungsbasis von 2017 auf 2018./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.02.2017 UBS hebt Ziel für Covestro auf 76 Euro - 'Buy'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Covestro von 73 auf 76 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Kunststoffspezialist dürfte auch 2017 beim Gewinn stark zulegen, schrieb Analyst Geoff Haire in einer Studie vom Mittwoch. Noch dazu sei das Papier im Chemiesektor unter den günstigsten./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.02.2017 Goldman belässt Deutsche Wohnen auf 'Sell' - Ziel 28,20 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Deutsche Wohnen nach Zahlen für das Gesamtjahr und einer Kapitalerhöhung auf "Sell" mit einem Kursziel von 28,20 Euro belassen. Die Anleger dürften derweil positiv aufnehmen, dass der Immobilienkonzern den Wert seines Portfolios per Ende 2016 um knapp 2,7 Milliarden Euro und damit deutlicher als von Unternehmen angepeilt erhöht habe, schrieb Analyst Julian Livingston-Booth in einer Studie vom Mittwoch./la7tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.02.2017 UBS belässt Deutsche Wohnen auf 'Buy' - Ziel 37 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Deutsche Wohnen nach Jahreszahlen und mit Blick auf jüngste Kapitalmaßnahmen auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Konzern agiere bei deutlicher Fokussierung auf Berlin unter fundamental attraktiven Marktkonditionen, was sich in den kommenden Jahren positiv auswirken dürfte, schrieb Analyst Charles Boissier in einer Studie vom Mittwoch. Die vorläufigen Kennziffern für 2016 seien stark./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%