Börsenbericht MDax: MDax positiv gestimmt - Elringklinger legt dramatisch zu

Börsenbericht MDax
MDax positiv gestimmt - Elringklinger legt dramatisch zu

Die Anleger von MDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Mittwochs minimale Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Elringklinger, ProSiebenSat.1 Media und Rheinmetall.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 19.499 Punkten und damit 0,47 Prozent im Plus. Insgesamt sind 70 Prozent der Werte im Plus und 30 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der SDax mit 0,05 Prozent und der TecDax mit 0,23 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Metro mit 46,28 Millionen Euro Umsatz, Evonik Industries mit 24,81 Millionen Euro und ProSiebenSat.1 Media mit 20,65 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Antriebs- und Abgasspezialisten Elringklinger mit 3,38 Prozent, des Medienunternehmens ProSiebenSat.1 Media mit 1,68 Prozent und des Automobilzulieferers Rheinmetall mit 1,57 Prozent Anstieg. Die größten Verlierer sind die Aktien des Stahlproduzenten Salzgitter mit 2,17 Prozent, des Abfüllanlagenherstellers Krones mit 2,10 Prozent und Deutsche Pfandbriefbank mit 1,50 Prozent Verlust.

Tops

Um 3,38 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Elringklinger. Aktuell gewinnt der Wert des Automobilzulieferers klare 75,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 22,37 Euro. Zuletzt wird Elringklinger mit 23,12 Euro gehandelt.

Die Anteilseigner von ProSiebenSat.1 Media können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Medienunternehmens den aktuellen Stand von 45,90 Euro und kann damit gleichermaßen im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,68 Prozent zulegen. Die Investmentbank Oddo Seydler hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 53 auf 57 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Die Neubewertung des Digitalgeschäfts deute auf starkes Wachstumspotenzial, schrieb Analyst Marcus Silbe in einer Studie vom Mittwoch. Die mittelfristigen Aussichten des Fernsehsenders seien sehr vielversprechend. Der Aufstieg in den Dax stütze ebenfalls.

Der Anteilschein des Rüstungskonzerns Rheinmetall gehört heute mit einem Plus von 1,57 Prozent ebenso zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 66,40 Euro kann sich das Papier des Automobilzulieferers um klare 1,04 Euro auf 67,44 Euro verbessern.

Flops

Die Aktie des Stahlproduzenten Salzgitter gehört mit einem Rückgang von 2,17 Prozent zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 22,37 Euro hat sie sich um 48,50 Cent auf 21,88 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Krones. Bis zur Stunde verliert der Wert des Abfüllanlagenherstellers klare 2,08 Euro und notiert mit 2,10 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 99,02 Euro. Zuletzt wird Krones mit 96,94 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Deutsche Pfandbriefbank. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 9,12 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,50 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

09.03.2016 Deutsche Bank belässt Symrise auf 'Buy' - Ziel 72 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Symrise nach Zahlen zum vierten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Das bereinigte Umsatzwachstum sei stark gewesen schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Studie vom Mittwoch. Die Margen hätten zwar enttäuscht, doch dürfte der Einbruch aufgrund einmaliger Wachstumsinvestitionen nur kurzfristig sein. Das MDax-Unternehmen dürfte 2016 besser abschneiden als der weltweite Markt für Duftstoffe und Aromen, ergänzte die Expertin mit Blick auf die vom Unternehmen genannten Ziele./ajx/tav

09.03.2016 Commerzbank belässt Symrise auf 'Buy' - Ziel 66 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Symrise nach einer Telefonkonferenz auf " Buy" mit einem Kursziel von 66 Euro belassen. Analystin Yasmin Moschitz sieht sich in ihrer Einschätzung bestätigt, dass die 2016er-Ziele des Aromenherstellers ähnlich wie schon in der Vergangenheit einen Sicherheitspuffer enthielten. Somit sei der jüngste Kursrutsch übertrieben gewesen, schrieb die Expertin in einer Studie vom Mittwoch./ajx/tav

09.03.2016 Goldman senkt Ziel für Klöckner & Co auf 7,80 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Klöckner & Co nach Zahlen von 8,10 auf 7,80 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Neutral" belassen. Zwar habe das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) im Jahr 2015 über der Konsensschätzung gelegen, doch der Ausblick des Stahlhändlers auf das erste Quartal sei schwach ausgefallen, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte kappte daher seine Ebitda-Prognose für 2016. Wegen der gesunkenen Verschuldung des Konzerns kürzte er das Kursziel aber nur moderat./ck/tav

09.03.2016 Barclays belässt Kuka auf 'Equal Weight' - Ziel 86 Euro
Barclays hat Kuka nach einer Konferenz über Robotertechnik auf " Equal Weight" mit einem Kursziel von 86 Euro belassen. Der weltweite Markt für sogenannte " Cobots" (mit Menschen zusammenarbeitende Roboter) biete beträchtliches Wachstumspotenzial für alle Anbieter, schrieb Analyst Chris Stevens in einer Studie zu europäischen Industrieroboter-Herstellern am Mittwoch. Nun müssten vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen von dem Potenzial der Cobots überzeugt werden./ck/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%