Börsenbericht MDax: MDax trübt sich ein - Jungheinrich mit deutlichen Kursverlusten

Börsenbericht MDax
MDax trübt sich ein - Jungheinrich mit deutlichen Kursverlusten

Geringfügige Verluste notieren die Anleger im MDax nach Handelsschluss des Mittwochs. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Symrise, Deutsche Pfandbriefbank und Wincor Nixdorf.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 18.823 Punkten und damit 1,37 Prozent im Minus. 18 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 82 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 1,21 Prozent als auch der TecDax mit 1,91 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute ProSiebenSat.1 Media mit 38,07 Millionen Euro Umsatz, Osram Licht mit 25,61 Millionen Euro und Metro mit 24,17 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Geschmacksstoff-Herstellers Symrise mit 1,80 Prozent, Deutsche Pfandbriefbank mit 1,35 Prozent und des Geldautomaten-Herstellers Wincor Nixdorf mit 0,81 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Nutzfahrzeugherstellers Jungheinrich mit 6,42 Prozent, des Internetunternehmens Zalando mit 4,83 Prozent und des Gabelstapler-Produzenten Kion Group mit 4,02 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktionäre von Symrise können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Geschmacksstoff-Produzenten den aktuellen Stand von 60,47 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,80 Prozent zulegen.

Um 1,35 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Deutsche Pfandbriefbank. Aktuell gewinnt der Wert geringfügige 12,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,86 Euro. Zuletzt wird Deutsche Pfandbriefbank mit 8,98 Euro gehandelt. Die US-Bank Citigroup hat Deutsche Pfandbriefbank von " Neutral" auf " Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 11,75 auf 11,50 Euro gesenkt. Analyst Nicholas Herman begründete in einer Studie vom Mittwoch das frische Kaufvotum mit sinkenden Risiken und einer besseren Kapitalausstattung. Ein beschleunigter Abbau des Nichtkerngeschäfts dürfte zudem zu einer höheren Dividendenrendite führen. Das niedrigere Kursziel resultiere aber aus gekürzten Gewinnannahmen bis 2017.

Die Aktie des Banken- und Einzelhandel-Zulieferers Wincor Nixdorf zeigt mit einem Plus von unwesentlichen 0,81 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 46,22 Euro auch eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 45,85 Euro.

Flops

Die Aktie des Lagertechnik-Herstellers Jungheinrich gehört mit einer negativen Entwicklung von 6,42 Prozent zu den sehr deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 71,64 Euro hat sie sich um 4,60 Euro auf 67,04 Euro verschlechtert. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Jungheinrich von " Halten" auf " Verkaufen" abgestuft und das Kursziel von 63 auf 60 Euro gesenkt. Die konjunkturbedingten Risiken für Flurförderfahrzeuge seien gestiegen, weshalb er seine Schätzungen für die Hersteller reduziert habe, schrieb Analyst Gordon Schönell in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Wegen der eingeleiteten Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität bevorzuge er weiterhin Kion gegenüber Jungheinrich.

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von Zalando. Bis zur Stunde verliert der Wert des Internethändlers deutliche 1,52 Euro und notiert mit 4,83 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 31,35 Euro. Zuletzt wird Zalando mit 29,83 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Kion Group. Aktuell fällt die Aktie des Gabelstapler-Produzenten auf den Stand von 42,02 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 4,02 Prozent verschlechtert. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat das Kursziel für Kion von 52 auf 50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Kaufen" belassen. Die konjunkturbedingten Risiken für Flurförderfahrzeuge seien gestiegen, weshalb er seine Schätzungen für die Hersteller reduziert habe, schrieb Analyst Gordon Schönell in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Wegen der eingeleiteten Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität bevorzuge er aber weiterhin Kion gegenüber Jungheinrich.

Analysten-Report

03.02.2016 Baader Bank belässt Osram auf 'Hold' - Ziel 37 Euro
Die Baader Bank hat Osram nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf " Hold" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Lichtspezialist habe seine vorab veröffentlichten Zahlen, die bereits besser als erwartet ausgefallen seien, nun in der endgültigen Bilanz bestätigt, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer Studie am Mittwoch. Vor allem die LED-Halbleiter-Sparte Opto Semiconductors sei stark gewachsen./mzs/ck

03.02.2016 Citigroup hebt Deutsche Pfandbriefbank auf 'Buy' - Ziel runter
Die US-Bank Citigroup hat Deutsche Pfandbriefbank von " Neutral" auf " Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 11,75 auf 11,50 Euro gesenkt. Analyst Nicholas Herman begründete in einer Studie vom Mittwoch das frische Kaufvotum mit sinkenden Risiken und einer besseren Kapitalausstattung. Ein beschleunigter Abbau des Nichtkerngeschäfts dürfte zudem zu einer höheren Dividendenrendite führen. Das niedrigere Kursziel resultiere aber aus gekürzten Gewinnannahmen bis 2017./tav/la

03.02.2016 SocGen belässt Osram auf 'Sell' - Ziel 34 Euro
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Osram nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf " Sell" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Die operative Entwicklung des Lichtspezialisten im ersten Geschäftsquartal sei stark gewesen, schrieb Analyst Alok Katre in einer ersten Reaktion am Mittwoch. Allerdings dürften im laufenden und kommenden Jahr zunächst einmal die Investitionen in die neue Strategie hochgefahren werden und daher die Margen belasten. Trotz der Risiken angesichts der neuen Strategie allerdings würden die Papiere mit einer Prämie im Vergleich zur Branche gehandelt./mzs/ck

03.02.2016 Jefferies startet ProSiebenSat.1 mit 'Buy' - Ziel 52 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat ProSiebenSat.1 mit " Buy" und einem Kursziel von 52 Euro in die Bewertung aufgenommen. Analystin Lisa Hau unterstrich in einer Studie vom Mittwoch die breite Aufstellung des Fernsehsenders. Das Unternehmen habe ferner die Verbrauchertrends in Deutschland im Blick und mache Fortschritte bei der internationalen Ausrichtung./ajx/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%