Börsenbericht MDax
MDax-Werte laufen schlechter - Aurubis verliert deutlich

Geringfügige Verluste registrieren die Anleger im MDax nach Börsenschluss des Mittwochs. Die beste Performance erreichen Kuka, Hella und DMG Mori Seiki.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 20.646 Punkten und damit 0,56 Prozent im Minus. 34 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 66 Prozent eine negative Entwicklung. Ebenso verliert der SDax mit 0,53 Prozent, während der TecDax 0,45 Prozent gewinnt. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute K+S mit 20,24 Millionen Euro Umsatz, Hugo Boss mit 18,88 Millionen Euro und Covestro mit 17,36 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner Kuka mit 1,75 Prozent, des Autozulieferers Hella mit 1,37 Prozent und DMG Mori Seiki mit 1,32 Prozent Kursgewinn. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Kuperproduzenten Aurubis mit 4,00 Prozent, des Düngemittelherstellers K+S mit 3,38 Prozent und des Stahlproduzenten Salzgitter mit 3,03 Prozent Rückgang.

Tops

Um 1,75 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Kuka. Aktuell gewinnt der Wert klare 1,85 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 106,00 Euro. Zuletzt wird Kuka mit 107,85 Euro gehandelt. Die Schweizer Großbank UBS hat Kuka von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 92 auf 115 Euro angehoben. Das neue Ziel spiegele das in Aussicht gestellte überraschend hohe Übernahmeangebot des chinesischen Elektrokonzerns Midea für den Roboterbauer wider, schrieb Analyst Sven Weier in einer Studie vom Mittwoch. Eine offizielle Offerte liege aber noch nicht vor. Ein Gegengebot sei zwar nicht ausgeschlossen, aktuell sei jedoch unklar, wer in einen Bieterkampf einsteigen und wie ein solches Angebot strukturiert sein könnte.

Die Aktie des Autolampenherstellers Hella, die beim letzten Börsenschluss mit 33,95 Euro notierte, zeigt mit 1,37 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 34,41 Euro eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von DMG Mori Seiki. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 41,89 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 1,32 Prozent verbessern. Die NordLB hat die Einstufung für DMG Mori auf "Halten" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau dürfte sich auch 2016 seitwärts entwickeln, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer Sektorstudie vom Mittwoch. Die schwächere Nachfrage aus China und vor allem aus Russland könne von einer stark erwarteten Entwicklung in den USA höchstens ausgeglichen werden. Der Experte stufte die Branche deshalb von "Positiv" auf "Neutral" herab.

Flops

Die Aktionäre von Aurubis können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Kupferherstellers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 45,08 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 3,38 Prozent geht es mit dem Kurs von K+S. Aktuell verliert der Wert des Chemiekonzerns, der am vorigen Börsentag mit 22,18 Euro aus dem Handel gegangen ist, 75 Cent (3,38 Prozent). Zuletzt wird K+S mit 21,43 Euro notiert.

Die Aktie des Stahlunternehmens Salzgitter gehört mit einem Rückgang von 3,03 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 28,69 Euro hat sie sich um 87 Cent auf 27,82 Euro verschlechtert. Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Salzgitter AG von 32 auf 35 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Sollten in der Europäischen Union nach den Anti-Dumpingzöllen auf kaltgewalzten Flachstahl nun auch solche für heißgewalzte Produkte folgen, wäre das vermutlich positiv für die Preise in der EU, schrieb Analyst Heath Jansen in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Der Experte hob seine Prognosen für den deutschen Stahlkocher an.

Analysten-Report

01.06.2016 Commerzbank belässt Steinhoff NV auf 'Hold' - Ziel 5,80 Euro
Die Commerzbank hat Steinhoff NV nach Zahlen zum dritten Geschäftsquartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 5,80 Euro belassen. Die Umsatzentwicklung beim Möbel- und Einzelhandelskonzern sei positiv geblieben, doch die operative Marge habe seine Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer am Dienstagabend vorgelegten Studie. Der Experte bemängelte zudem die nur begrenzt transparente Margenentwicklung./gl/tav

01.06.2016 Deutsche Bank belässt Steinhoff auf 'Buy'
Die Deutsche Bank hat Steinhoff NV nach Zahlen zum dritten Geschäftsquartal auf "Buy" belassen. Die Umsatztrends beim Möbel- und Einzelhandelskonzern blieben ermutigend, schrieb Analyst Charlie Muir-Sands in einer Studie vom Mittwoch. Eine vollständige und präzise Einschätzung der Geschäftstrends sei wegen der nur begrenzten Aussagen zum Gewinn und den Übernahmen sowie angesichts saisonaler Effekte aber schwierig./gl/tav

01.06.2016 UBS senkt Kuka auf 'Neutral' - Hebt Ziel auf 115 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Kuka von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 92 auf 115 Euro angehoben. Das neue Ziel spiegele das in Aussicht gestellte überraschend hohe Übernahmeangebot des chinesischen Elektrokonzerns Midea für den Roboterbauer wider, schrieb Analyst Sven Weier in einer Studie vom Mittwoch. Eine offizielle Offerte liege aber noch nicht vor. Ein Gegengebot sei zwar nicht ausgeschlossen, aktuell sei jedoch unklar, wer in einen Bieterkampf einsteigen und wie ein solches Angebot strukturiert sein könnte./gl/tav

01.06.2016 Berenberg belässt Brenntag auf 'Buy' - Ziel 60 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Brenntag nach einem Treffen mit Finanzvorstand Georg Müller und Investoren auf "Buy" mit einem Kursziel von 60 Euro belassen. Das Management habe sich mit Ausnahme von Nordamerika optimistisch zu den Märkten geäußert, auf denen der Chemikalienhändler tätig sei, schrieb der ab sofort zuständige Analyst Josh Puddle in einer Studie vom Mittwoch. Die Aktie notiere mit einem deutlichen Bewertungsabschlag gegenüber der Konkurrenz, der angesichts vergleichbarer Wachstumsaussichten schwierig zu rechtfertigen sei./gl/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%