Börsenbericht MDax: MDax-Werte laufen schlechter - Covestro bricht ein

Börsenbericht MDax
MDax-Werte laufen schlechter - Covestro bricht ein

Nach Börsenschluss realisieren die Aktionäre am Mittwoch im MDax unwesentliche Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von K+S, Norma Group und Gea Group.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 22.243 Punkten und hat damit 0,74 Prozent nachgegeben. 28 Prozent der Aktien zeigen bislang eine positive und 72 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,62 Prozent als auch der TecDax mit 0,29 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Covestro mit 35,80 Millionen Euro Umsatz, Lanxess mit 21,45 Millionen Euro und Metro mit 17,04 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Düngemittelherstellers K+S mit 1,01 Prozent, des Verbindungstechnik-Herstellers Norma Group mit 0,90 Prozent und des Anlagenkonzerns Gea Group mit 0,76 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine Covestro mit 4,37 Prozent, des Internetunternehmens Zalando mit 3,50 Prozent und des Chemieunternehmens Lanxess mit 2,56 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von K+S. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Auftausalzproduzenten den aktuellen Stand von 22,94 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 1,01 Prozent verbessern. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für K+S auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Die wasserrechtliche Genehmigung des Regierungspräsidiums Kassel, der zufolge der Düngemittel- und Salzproduzent beim Kali-Abbau weiterhin Abwasser im Boden versenken darf, sei nach einer Reihe Negativ-Meldungen im vergangenen Jahr eine positive Nachricht, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Mittwoch. Die Unternehmensgewinne sollten sich daher und wegen des Produktionsstarts an einem neuen Standort in Kanada 2017 deutlich verbessern.

Die Aktie des Verbindungsteilespezialisten Norma Group zeigt mit einem Plus von 0,90 Prozent und einem aktuellen Kurswert von 40,45 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vortagsstand von 40,09 Euro.

Minimal nach oben geht es mit dem Kurs der Gea Group. Aktuell gewinnt der Wert des Spezialmaschinenbauers 29 Cent (0,76 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 38,34 Euro des Vortages. Zuletzt wird Gea Group mit 38,63 Euro gehandelt.

Flops

Abwärts geht es heute mit dem Wert von Covestro. Bis zur Stunde verliert der Wert deutliche 2,84 Euro und notiert mit 4,37 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 64,94 Euro. Zuletzt wird Covestro mit 62,10 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Zalando. Aktuell fällt die Aktie des Internetunternehmens auf den Stand von 36,01 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,5 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Lanxess können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Chemiekonzerns deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 64,26 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,56 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

04.01.2017 Deutsche Bank hebt Ziel für Evonik auf 29 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Evonik vor Zahlen von 28 auf 29 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Für das Schlussquartal 2016 rechnet Analyst Tim Jones laut einer Studie vom Mittwoch mit einem operativen Ergebnisrückgang (Ebitda) von 15 Prozent. Im neuen Jahr sollte der Spezialchemiekonzern zwar wieder ein Ergebniswachstum anpeilen, allerdings sei die Aktie aktuell nicht attraktiv bewertet./gl/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.01.2017 Goldman belässt Evonik auf 'Sell' - Ziel 21 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Evonik auf "Sell" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. Angesichts des überproportional zur Nachfrage steigenden Methionin-Angebots sei die akquisitionsbedingte Verbreiterung der Evonik-Produktpalette positiv, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Studie vom Mittwoch. Deshalb sei auch die historisch gesehen überdurchschnittliche Bewertung des Spezialchemiekonzerns gerechtfertigt./edh/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.01.2017 Jefferies belässt Airbus Group auf 'Buy' - Ziel 75 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Airbus auf "Buy" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Die jüngsten Verkehrszahlen von 39 Fluggesellschaften weltweit signalisierten eine bessere Situation der Luftverkehrsbranche als dies noch vor Weihnachten erschienen sei, schrieb Analystin Sandy Morris in einer Studie vom Mittwoch./edh/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.01.2017 Barclays hebt Ziel für Metro auf 36 Euro - 'Overweight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Metro AG vor Zahlen von 34 auf 36 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Handelskonzern dürfte gut ins neue Geschäftsjahr gestartet sein, schrieb Analyst Nicolas Champ in einer Studie vom Mittwoch. In seinen neuen Schätzungen berücksichtigt er nun auch das besser als erwartet ausgefallene Schlussquartal 2015/16, neue Währungsannahmen sowie die auf dem Kapitalmarkttag Mitte Dezember veröffentlichten mittelfristigen Finanzziele./ajx/la Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%