Börsenbericht MDax
MDax-Werte laufen schlechter - Evonik Industries verliert deutlich

Nach Handelsschluss registrieren die Anleger am Donnerstag im MDax unwesentliche Verluste. Die beste Performance erreichen CTS Eventim, Kuka und Hella.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 20.011 Punkten und hat damit 0,53 Prozent verloren. 26 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 74 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,34 Prozent als auch der TecDax mit 0,90 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Kuka mit 68,87 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 28,64 Millionen Euro und Evonik Industries mit 27,85 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Veranstaltungsanbieters CTS Eventim mit 4,52 Prozent, des Automatisierungsanbieters Kuka mit 2,93 Prozent und des Scheinwerferproduzenten Hella mit 1,93 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Chemieunternehmens Evonik Industries mit 5,78 Prozent, des Stahlproduzenten Salzgitter mit 3,79 Prozent und des Immobilienunternehmens TAG Immobilien mit 3,27 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von CTS Eventim. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Veranstaltungsanbieters den aktuellen Stand von 31,46 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 4,52 Prozent verbessern.

Die Aktie Kuka, die beim letzten Börsenschluss mit 104,00 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 2,93 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 107,05 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Ziel für Kuka von 80,90 auf 115,00 Euro angehoben. Analyst William Mackie rät nun laut einer Studie vom Donnerstag, das Übernahmeangebot des chinesischen Haushaltsgeräteherstellers Midea von 115 Euro je Aktie für den deutschen Roboter- und Anlagenbauer anzunehmen.

Um 1,93 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Hella. Aktuell gewinnt der Wert des Scheinwerferherstellers klare 63,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 32,61 Euro. Zuletzt wird Hella mit 33,24 Euro gehandelt.

Flops

Die Anteilseigner von Evonik Industries können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Chemieherstellers bemerkenswert nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 26,65 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 5,78 Prozent verschlechtert.

Bergab um 3,79 Prozent geht es mit dem Kurs von Salzgitter. Aktuell verliert der Wert des Stahlkonzerns, der am vorigen Börsentag mit 26,78 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,02 Euro (3,79 Prozent). Zuletzt wird Salzgitter mit 25,77 Euro notiert.

Die Aktie des Wohnungsunternehmens TAG Immobilien gehört mit einem Rückgang von 3,27 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 12,09 Euro hat sie sich um 39,50 Cent auf 11,69 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

19.05.2016 UBS startet Fielmann mit 'Sell' - Ziel 55 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat Fielmann mit " Sell" und einem Kursziel von 55 Euro in die Bewertung aufgenommen. Bei der Optikerkette bestehe die Gefahr einer sinkenden Profitabilität, schrieb Analyst Benedikt Orzelek in einer Studie vom Donnerstag mit Verweis auf die zunehmende Online-Konkurrenz und den demographischen Wandel. Er geht davon aus, dass die zunehmende Zahl älterer Menschen den Kaufzyklus für neue Brillen im Rentenalter ausdehnen wird./edh/tav

19.05.2016 HSBC hebt Ziel für Gea Group auf 51 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Gea Group von 49 auf 51 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Nach der Berichtssaison der europäischen Investitionsgüter-Unternehmen erhöhte Analyst Michael Hagmann seine Schätzungen für die diesjährigen Gewinne je Aktie um durchschnittlich ein Prozent, wie aus einer Sektorstudie vom Donnerstag hervorgeht. Insgesamt sei das erste Kalenderquartal für die Branche besser als erwartet verlaufen. Mit einer breiteren Erholung der Endmärkte rechnet er aber erst gegen Ende des Jahres./ajx/tav

19.05.2016 Bernstein belässt Metro auf 'Market-Perform' - Ziel 29 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für die Metro AG nach Zahlen auf " Market-Perform" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Das zweite Geschäftsquartal sei solide ausgefallen, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer Studie vom Donnerstag. Der Handelskonzern habe aber überraschend die Investitionsausgaben gekürzt. Dies sei möglicherweise ein Zeichen, dass Metro vor der Aufspaltung erst einmal Barmittel konservieren wolle./ajx/das

19.05.2016 UBS belässt MTU auf 'Neutral' - Ziel 82 Euro
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für MTU nach einer Investorenveranstaltung auf " Neutral" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Der Triebwerkhersteller habe seine Jahresziele bestätigt, schrieb Analyst Cristian Nedelcu in einer Studie vom Donnerstag. Ein Risiko bestehe allerdings in einer verzögerten Auslieferung des Airbus-Militärtransporters A400M./edh/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%