Börsenbericht MDax
MDax-Werte laufen schlechter

Nach Handelsschluss registriert der MDax am Montag geringfügige Rückgänge. Die beste Performance erreichen Aurubis, LEG Immobilien und Dürr.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 20.063 Punkten und damit 0,68 Prozent im Minus. Insgesamt sind 40 Prozent der Werte im Plus und 60 Prozent der Aktien im Minus. Während der TecDax ebenfalls mit 0,37 Prozent verliert, gewinnt der SDax 0,13 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Dürr mit 27,30 Millionen Euro Umsatz, Deutsche Wohnen mit 21,96 Millionen Euro und LANXESS mit 19,01 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Kupferherstellers Aurubis mit 2,22 Prozent, des Immobilienunternehmens LEG Immobilien mit 1,61 Prozent und des Lackiermaschinen-Produzenten Dürr mit 1,58 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Turbinenherstellers MTU Aero mit 4,04 Prozent, des Motoröl-Herstellers Fuchs Petrolub mit 2,59 Prozent und des Pharmaunternehmens Stada mit 2,58 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Aurubis. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Kuperproduzenten den aktuellen Stand von 58,83 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 2,22 Prozent verbessern.

Die Aktie des Wohnungsunternehmens LEG Immobilien, die beim letzten Börsenschluss mit 72,23 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 1,61 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 73,39 Euro auch eine positive Entwicklung.

Um 1,58 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Dürr. Aktuell gewinnt der Wert des Maschinenbauers klare 1,15 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 72,61 Euro. Zuletzt wird Dürr mit 73,76 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Turbinenherstellers MTU Aero gehört mit einem Minus von 4,04 Prozent zu den klaren Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 78,13 Euro hat sie sich um 3,16 Euro auf 74,97 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Fuchs Petrolub. Bis zur Stunde verliert der Wert des Schmierstoffproduzenten deutliche 1,09 Euro und notiert mit 2,59 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 42,12 Euro. Zuletzt wird Fuchs Petrolub mit 41,03 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Stada. Aktuell fällt die Aktie des Pharmaunternehmens auf den Stand von 32,89 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,58 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

12.10.2015 Hauck & Aufhäuser hebt ProSiebenSat.1-Ziel auf 49 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 nach dem Kauf von Etraveli von 47,50 auf 49,00 Euro angehoben und die Einstufung auf " Hold" belassen. Die Übernahme des schwedischen Online-Reisebüros sei dank der Stärkung des Digitalgeschäfts strategisch sinnvoll, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Montag. Die Aktie erscheine aber angemessen bewertet./ag/das

12.10.2015 Berenberg belässt Symrise auf 'Hold' - Ziel 55 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Symrise auf " Hold" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Der Ausblick des Aromenherstellers sei robust, schrieb Analystin Evgenia Molotova in einer Branchenstudie vom Montag. Sie sieht bei den Margen Luft nach oben./ajx/das

12.10.2015 DZ Bank belässt ProSiebenSat.1 auf 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 nach dem Kauf von Etraveli auf " Verkaufen" mit einem fairen Wert von 40,50 Euro belassen. Die Übernahme des schwedischen Online-Reisebüros ergänze den Touristikbereich und stärke so die Marktposition des deutschen Medienunternehmens, schrieb Analyst Harald Heider in einer Studie vom Montag. Der Online-Reisemarkt sei jedoch sehr wettbewerbsintensiv und risikobehaftet./ag/tav

12.10.2015 UBS senkt Ziel für Deutsche Euroshop auf 42 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für die Aktie des Einkaufszenten-Investors Deutsche Euroshop von 45 auf 42 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Neutral" belassen. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts hervor./ajx/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%