Börsenbericht MDax
MDax zeigt nach oben - CTS Eventim im Höhenflug

Geringfügige Zuwächse verzeichnen die Aktionäre im MDax nach Handelsschluss des Dienstags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute CTS Eventim, Salzgitter und Aurubis.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 20.718 Punkten und damit 0,58 Prozent im Plus. Insgesamt sind 74 Prozent der Werte im Plus und 26 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,52 Prozent als auch der TecDax mit 0,09 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Hugo Boss mit 21,79 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 19,44 Millionen Euro und K+S mit 19,21 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Eintrittskartenvermarkters CTS Eventim mit 5,71 Prozent, des Stahlproduzenten Salzgitter mit 4,98 Prozent und des Kuperproduzenten Aurubis mit 3,39 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine des Spezialmaschinenbauers Gea Group mit 1,05 Prozent, des Verbindungstechnik-Produzenten Norma Group mit 0,98 Prozent und des Triebwerkproduzenten MTU Aero mit 0,76 Prozent Rückgang.

Tops

Die Anleger von CTS Eventim können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Eintrittskartenhändlers den aktuellen Stand von 30,17 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,71 Prozent zulegen. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für CTS Eventim vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 31 Euro belassen. Auch wenn das dritte Geschäftsquartal des Ticketvermarkters schwach ausgefallen sein dürfte, seien die Voraussetzungen gegeben für einen starken Abschluss des Geschäftsjahres, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Dienstag.

Der Wert des Stahlkochers Salzgitter gehört heute mit einem Plus von 4,98 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 28,70 Euro kann sich das Papier des Stahlkonzerns um klare 1,43 Euro auf 30,13 Euro verbessern.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Aurubis. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Rohstoffkonzerns 1,68 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 49,35 Euro und macht damit deutliche 3,39 Prozent gut. Zuletzt wurde Aurubis mit 51,02 Euro gehandelt.

Flops

Abwärts um 1,05 Prozent geht es mit dem Kurs von Gea Group. Aktuell verliert der Wert des Anlagenherstellers, der am vorigen Börsentag mit 33,75 Euro aus dem Handel gegangen ist, 36 Cent (1,05 Prozent). Zuletzt wird Gea Group mit 33,39 Euro notiert.

Die Aktie des Verbindungsteilespezialisten Norma Group gehört mit einem Minus von 0,98 Prozent gleichfalls zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 37,89 Euro hat sie sich um 37 Cent unwesentlich auf 37,52 Euro unwesentlich verschlechtert.

Gering bergab geht es auch mit dem Wert der MTU Aero. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Triebwerkproduzenten 74 Cent (0,76 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 97,04 Euro des Vortages. Zuletzt wird MTU Aero mit 96,30 Euro gehandelt.

Analysten-Report

22.11.2016 HSBC hebt Ziel für K+S auf 15,50 Euro - 'Reduce'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für K+S von 15,00 auf 15,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Reduce" belassen. Fehlende Genehmigungen zur Abwasserentsorgung werfen einen Schatten auf die Kaliproduktion im kommenden Jahr, wie Analyst Yonah Weisz in einer am Dienstag veröffentlichten Studie schrieb. Seinen Bewertungshorizont für K+S habe er nun auf das Jahr 2017 verschoben./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.11.2016 HSBC senkt Ziel für Alstria Office auf 14,40 Euro - 'Buy'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Alstria Office von 14,70 auf 14,40 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Gesunkene Leerstandsquoten, Verkäufe von Randaktivitäten über Buchwert und externes Wachstum seien nur einige der Gründe für seine weiterhin positiven Einstufungen zu Aktien deutscher Büroimmobilienkonzerne, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Branchenstudie vom Dienstag. Hinzu komme ein Zinsumfeld, das noch immer Möglichkeiten zu Kosteneinsparungen biete. Die Veräußerungsstrategie von Alstria sei umfassender als erwartet, weshalb er seine Schätzungen reduziert habe./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.11.2016 Goldman senkt Ziel für RTL auf 78,50 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktie des Fernsehsenders RTL von 81,00 auf 78,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Analysten reduzierten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie ihre Schätzungen für den Gewinn je Aktie in diesem und im kommenden Jahr./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.11.2016 Commerzbank belässt Airbus Group auf 'Buy' - Ziel 62 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Airbus nach der Bestätigung der Auslieferungsziele für die A350 auf "Buy" mit einem Kursziel von 62 Euro belassen. Mit den genannten 50 Auslieferungen für 2016 habe Airbus-Verkaufschef John Leahy die Aussagen zur jüngsten Quartalsbilanz im Oktober wiederholt, doch sollten nun am Markt noch gesehene Risiken schrittweise ausgepreist werden, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Dienstag. Verzögerungen beim GTF-Getriebefantriebwerk seien aber ein Risiko für 2017./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%