Börsenbericht MDax: MDax zeigt nach oben - Steinhoff International mit deutlichen Kursgewinnen

Börsenbericht MDax
MDax zeigt nach oben - Steinhoff International mit deutlichen Kursgewinnen

Die Anteilseigner von MDax-Werten notieren nach Handelsschluss des Freitags klare Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Steinhoff International, K+S und Gea Group.

FrankfurtDer MDax liegt derzeit bei 25.026 Punkten und damit 1,54 Prozent im Plus. 92 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 8 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 1,19 Prozent als auch der TecDax mit 1,02 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina K+S mit 76,92 Millionen Euro Umsatz, Steinhoff International mit 42,45 Millionen Euro und INNOGY mit 41,28 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Steinhoff International mit 7,52 Prozent, des Düngemittelherstellers K+S mit 3,87 Prozent und des Spezialmaschinenbauers Gea Group mit 3,84 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Immobilienunternehmens alstria office REIT mit 1,23 Prozent, des Lebensmittelkonzerns Südzucker mit 1,15 Prozent und des Shoppingcenter-Betreibers Deutsche Euroshop mit 0,16 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Steinhoff International. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index beträchtlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert retailer den aktuellen Stand von 5,01 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 7,52 Prozent verbessern. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Steinhoff angesichts von Börsengang-Plänen für das Afrika-Geschäft auf "Hold" mit einem Kursziel von 5,35 Euro belassen. Er werte den Schritt positiv, da er den Wert der Afrika-Geschäfte besser einschätzbar mache, schrieb Analyst Charlie Muir-Sands in einer Studie vom Freitag. Bislang gebe es aber nur oberflächliche Informationen, sodass dies noch ohne Auswirkungen auf seine Einschätzung der Aktie bleibe.

Die Aktie des Auftausalzproduzenten K+S, die beim letzten Börsenschluss mit 22,87 Euro notierte, zeigt mit 3,87 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 23,75 Euro eine positive Entwicklung. Die Commerzbank hat die Einstufung für K+S nach einem Bericht des Platow-Brief auf "Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. In Gesprächen mit dem Düngemittelkonzern hätten sich die Spekulationen über eine Kapitalerhöhung zum Einstieg eines Ankeraktionärs als unbegründet herauskristallisiert, schrieb Analyst Michael Schäfer in einer Studie vom Freitag. Er begründet seine positive Einschätzung eher mit Optimierungspotenzial sowie der Erwartung einer leichten Erholung der Kalipreise. Die Auflösung von Leerverkaufspositionen wäre dann das Sahnehäubchen.

Um 3,84 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Gea Group. Aktuell gewinnt der Wert des Anlagenherstellers klare 1,36 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 35,42 Euro. Zuletzt wird Gea Group mit 36,78 Euro gehandelt. Die NordLB hat die Einstufung für Gea Group auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 45 Euro belassen. Der Anlagenbauer habe die bereits vorab veröffentlichten Eckdaten zum ersten Quartal bestätigt, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer Studie vom Freitag. Er sieht langfristig hervorragende Wachstumsaussichten.

Flops

Die Anleger von alstria office REIT können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Immobilienunternehmens klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 11,62 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,23 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 1,15 Prozent geht es mit dem Kurs von Südzucker. Aktuell verliert der Wert des Zuckerproduzenten, der am vorigen Börsentag mit 19,51 Euro aus dem Handel gegangen ist, 23 Cent (1,15 Prozent). Zuletzt wird Südzucker mit 19,28 Euro notiert. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Südzucker nach Geschäftsjahreszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Der Gewinn je Aktie des Zuckerkonzerns habe die Konsensschätzungen verfehlt, schrieb Analyst John Ennis in einer Studie vom Freitag. Auch der Ausblick auf das neue Jahr lasse nur begrenzt Luft nach oben bei den Markterwartungen.

Die Aktie des Shoppingcenter-Betreibers Deutsche Euroshop gehört mit einer negativen Entwicklung von 0,16 Prozent gleichfalls zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 36,78 Euro hat sie sich um 6 Cent minimal auf 36,72 Euro minimal verschlechtert.

Analysten-Report

19.05.2017 Berenberg belässt Brenntag auf 'Hold' - Ziel 56 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Brenntag nach Investorenveranstaltungen mit dem Finanzvorstand auf "Hold" mit einem Kursziel von 56 Euro belassen. Der Chemikalienhändler sei recht optimistisch für die Umsatzentwicklung, aber unzufrieden mit dem Rückgang der Profitabilität, schrieb Analyst Josh Puddle in einer Studie vom Freitag. Der Experte schraubte seine Gewinnerwartungen etwas zurück und hält die Bewertung der Aktien für angemessen./ag/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.05.2017 Goldman belässt Südzucker auf 'Sell' - Ziel 18 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Südzucker nach Geschäftsjahreszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Der Gewinn je Aktie des Zuckerkonzerns habe die Konsensschätzungen verfehlt, schrieb Analyst John Ennis in einer Studie vom Freitag. Auch der Ausblick auf das neue Jahr lasse nur begrenzt Luft nach oben bei den Markterwartungen./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.05.2017 Barclays belässt Zalando auf 'Overweight' - Ziel 49,75 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Zalando nach Investorenveranstaltungen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 49,75 Euro belassen. Das Geschäft des Onlinehändlers laufe rund und die Jahresziele seien zumindest erreichbar, schrieb Analyst Andrew Ross in einer Studie vom Freitag./ag/tih Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

19.05.2017 Deutsche Bank belässt Steinhoff NV auf 'Hold' - Ziel 5,35 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Steinhoff angesichts von Börsengang-Plänen für das Afrika-Geschäft auf "Hold" mit einem Kursziel von 5,35 Euro belassen. Er werte den Schritt positiv, da er den Wert der Afrika-Geschäfte besser einschätzbar mache, schrieb Analyst Charlie Muir-Sands in einer Studie vom Freitag. Bislang gebe es aber nur oberflächliche Informationen, sodass dies noch ohne Auswirkungen auf seine Einschätzung der Aktie bleibe./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%