Börsenbericht MDax
Positiver Trend im MDax - Leoni gewinnt deutlich

Nach Börsenschluss realisieren die Anleger am Donnerstag im MDax unwesentliche Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Leoni, MTU Aero und Airbus Group.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 21.711 Punkten und hat damit 0,36 Prozent gewonnen. Insgesamt sind 66 Prozent der Werte im Plus und 34 Prozent der Aktien im Minus. Während der TecDax ebenfalls mit 1,31 Prozent zulegt, verliert der SDax 0,21 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Metro mit 49,00 Millionen Euro Umsatz, MTU Aero mit 31,62 Millionen Euro und Deutsche Wohnen mit 28,78 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Kabelspezialisten Leoni mit 3,33 Prozent, des Triebwerkherstellers MTU Aero mit 3,27 Prozent und des Luftfahrtkonzerns Airbus Group mit 2,99 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Immobilienunternehmens Deutsche Wohnen mit 2,20 Prozent, Steinhoff International mit 2,05 Prozent und des Immobilienunternehmens Deutsche Euroshop mit 1,49 Prozent Rückgang.

Tops

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Leoni. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Kabelspezialisten 1,07 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 32,13 Euro und macht damit deutliche 3,33 Prozent gut. Zuletzt wurde Leoni mit 33,20 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von MTU Aero. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Triebwerkproduzenten den aktuellen Stand von 107,50 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages um 3,27 Prozent verbessern. Die US-Bank JPMorgan hat MTU nach einem Kapitalmarkttag von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 106 auf 125 Euro angehoben. Der Triebwerkshersteller habe den schwierigsten Teil seiner Investitionsphase hinter sich und dürfte bald die Früchte ernten, schrieb Analyst David Perry in einer Studie vom Donnerstag. 2017 dürfte zwar noch etwas herausfordernd werden - es sei aber an der Zeit, sich auf das Gewinn- und Barmittelpotenzial der Jahre 2018 bis 2025 zu konzentrieren. Der Experte hob seine Schätzungen für die liquiden Mittel der Jahre 2017 und 2018 deutlich an.

Die Aktie des deutsch-französischer Konzerns Airbus Group, die beim letzten Börsenschluss mit 62,30 Euro notierte, zeigt mit 2,99 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 64,16 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Deutsche Wohnen. Bis zur Stunde verliert der Wert des Wohnungsunternehmens deutliche 64 Cent und notiert mit 2,2 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 28,83 Euro. Zuletzt wird Deutsche Wohnen mit 28,20 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Steinhoff International. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 4,74 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,05 Prozent verschlechtert. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Steinhoff auf "Buy" mit einem Kursziel von 5,80 Euro belassen. Die geplante Zusammenlegung des Afrika-Geschäfts mit dem der afrikanischen Supermarktkette Shoprite würde den operativen Ergebnisanteil (Ebit) der dortigen Aktivitäten des Möbelkonzerns auf Basis seiner Schätzungen im Jahr 2019 von 22 auf 40 Prozent erhöhen, schrieb Analyst Abhilash Mohapatra in einer am Donnerstag vorgelegten Studie.

Die Anteilseigner von Deutsche Euroshop können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Gewerbeimmobilien-Spezialisten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 37,32 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,49 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

15.12.2016 UBS senkt Ziel für Hugo Boss auf 45 Euro - 'Sell'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Hugo Boss von 47 auf 45 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. Der Markt scheine den Druck auf die Umsätze des Modeherstellers zu unterschätzen, schrieb Analyst Fred Speirs in einer Studie vom Donnerstag. Er senkte seine Gewinnschätzungen für 2017. Dabei sieht der Experte die Fähigkeit des Konzerns skeptischer als der Markt, mittelfristig das Geschäft mit Männerbekleidung auf profitable Weise auszubauen./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.12.2016 UBS hebt Ziel für MTU Aero Engines AG auf 101 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für MTU nach einem Kapitalmarkttag von 91 auf 101 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Triebwerkshersteller habe sich hinsichtlich der Endmärkte und der Fortschritte beim Triebwerk GTF zuversichtlich gezeigt, schrieb Analyst Cristian Nedelcu in einer Studie vom Donnerstag. Das neue Kursziel reflektiere höhere mittelfristige Gewinnschätzungen aufgrund geringerer Ausgaben für Forschung und Entwicklung und wegen eines stärkeren Wachstums im Wartungs- und Instandhaltungsgeschäft. Die Aktie spiegele das mittelfristige Potenzial aber bereits angemessen wider./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.12.2016 JPMorgan hebt MTU auf 'Overweight' und Ziel auf 125 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat MTU nach einem Kapitalmarkttag von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 106 auf 125 Euro angehoben. Der Triebwerkshersteller habe den schwierigsten Teil seiner Investitionsphase hinter sich und dürfte bald die Früchte ernten, schrieb Analyst David Perry in einer Studie vom Donnerstag. 2017 dürfte zwar noch etwas herausfordernd werden - es sei aber an der Zeit, sich auf das Gewinn- und Barmittelpotenzial der Jahre 2018 bis 2025 zu konzentrieren. Der Experte hob seine Schätzungen für die liquiden Mittel der Jahre 2017 und 2018 deutlich an./tav/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.12.2016 Goldman belässt Aurubis auf 'Neutral' - Ziel 54 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Aurubis nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 54 Euro belassen. Der Kupferkonzern habe im abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt erwartungsgemäß abgeschnitten, schrieb Analyst Eugene King in einer Studie vom Donnerstag. Beim Ausblick auf 2017 sei Aurubis vorsichtig geblieben./gl/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%