Börsenbericht MDax
Positiver Trend im MDax - Leoni legt dramatisch zu

Nach Börsenschluss notieren die Aktionäre am Donnerstag im MDax klare Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Leoni, Jungheinrich und UNIPER.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 23.418 Punkten und hat damit 1,06 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 90 Prozent der Werte im Plus und 10 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,93 Prozent als auch der TecDax mit 1,25 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Evonik Industries mit 35,75 Millionen Euro Umsatz, Leoni mit 30,73 Millionen Euro und K+S mit 24,02 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Kabelspezialisten Leoni mit 8,73 Prozent, des Lagertechnik-Spezialisten Jungheinrich mit 5,53 Prozent und UNIPER mit 3,46 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Großküchenherstellers Rational mit 1,85 Prozent, des Stahlkonzerns Salzgitter mit 0,54 Prozent und des Vermieters Deutsche Wohnen mit 0,43 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Kabelspezialisten Leoni gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 8,73 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 40,26 Euro kann sich das Papier des Automobilzulieferers um sehr klare 3,52 Euro auf 43,78 Euro verbessern. Die NordLB hat das Kursziel für Leoni nach Bekanntgabe endgültiger Jahreszahlen und der Ziele für 2017 von 41 auf 45 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Nach den massiven Problemen und organisatorischen Defiziten der vergangenen Jahre sei relativ hohe Dividende ein Zeichen des Autozulieferers, das auf eine bessere Zukunft verweisen solle, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Donnerstag. Mit Blick auf die Restrukturierungen und auch dank Übernahmefantasien sehe er weiteres Aufholpotenzial für die Aktie.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Jungheinrich. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Lagertechnik-Herstellers 1,60 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 28,96 Euro und macht damit sehr deutliche 5,53 Prozent gut. Zuletzt wurde Jungheinrich mit 30,56 Euro gehandelt. Die Baader Bank hat die Einstufung für Jungheinrich nach Jahreszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 27,50 Euro belassen. Die 2016er-Kennziffern des Gabelstaplerproduzenten seien geprägt durch eine starke Zunahme bei den Auftragseingängen und beim Umsatz, allerdings auch durch einen leichten Rückgang der operativen Marge, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Donnerstag. Für 2017 gebe es Optimismus und die Prognose für das operative Ergebnis (Ebit) erscheine konservativ. Die Aktie sei aber bereits sehr hoch bewertet.

Freude bei den Anlegern von UNIPER. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 14,80 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 3,46 Prozent verbessern.

Flops

Abwärts um 1,85 Prozent geht es mit dem Kurs von Rational. Aktuell verliert der Wert des Großküchenherstellers, der am vorigen Börsentag mit 448,00 Euro aus dem Handel gegangen ist, 8,30 Euro (1,85 Prozent). Zuletzt wird Rational mit 439,70 Euro notiert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Rational nach endgültigen Zahlen für 2016 auf "Hold" mit einem Kursziel von 410 Euro belassen. Auf bereinigter Basis habe sich der Großküchenausstatter robust entwickelt, schrieb Analyst Craig Abbott in einer Studie vom Donnerstag. Wachstumsinvestitionen belasteten aber die Margen.

Die Aktie des Stahlunternehmens Salzgitter gehört mit einer negativen Entwicklung von 0,54 Prozent gleichfalls zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 34,09 Euro hat sie sich um 19 Cent minimal auf 33,91 Euro minimal verschlechtert. Die Baader Bank hat die Einstufung für Salzgitter vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 38,50 Euro belassen. Eckdaten und Aussagen zum Ausblick habe es vom Stahlkonzern bereits gegeben, schrieb Analyst Christian Obst in einer Studie vom Donnerstag. Wie üblich folgten auf die Jahreszahlen zwei Analystenkonferenzen, die in der Folgewoche in Frankfurt und London angesetzt seien.

Kaum spürbar nach unten geht es auch mit dem Wert der Deutsche Wohnen. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Vermieters 14 Cent (0,43 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 31,14 Euro des Vortages. Zuletzt wird Deutsche Wohnen mit 31,00 Euro gehandelt. Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Deutsche Wohnen von 34 auf 37 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das neue Kursziel resultiere aus einer Anpassung seiner Schätzungen an die jüngsten Geschäftszahlen und der Verschiebung des Bewertungshorizonts in die Zukunft, schrieb Analyst Neil Green in einer Studie vom Donnerstag. Ansonsten geht der Experte davon aus, dass die Kursentwicklung der Aktie weiter der des Sektors entsprechen dürfte.

Analysten-Report

23.03.2017 Berenberg hebt Ziel für Fuchs Petrolub auf 40,20 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Fuchs Petrolub von 37,20 auf 40,20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Schmierstoffhersteller profitiere von der Inflation, schrieb Analyst Andrew Heap in einer Studie vom Donnerstag. Die endgültigen Kennziffern für 2016 hätten derweil keine Überraschungen mehr enthalten./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.03.2017 Goldman hebt Ziel für Hella auf 38 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien des Autozulieferers Hella von 37 auf 38 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Dies geht aus am Donnerstag veröffentlichten Daten des Instituts hervor./la/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.03.2017 HSBC hebt Ziel für Brenntag auf 50 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Brenntag von 45 auf 50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Steigende Produktpreise könnten den Gewinn des Chemikalienhändlers erhöhen, falls auch die Absatzmengen anzögen und die Kunden höhere Preise akzeptierten, schrieb Analyst Matthew Lloyd in einer Studie vom Donnerstag. Lloyd begründete das neue Ziel mit einem etwas höheren Bewertungsmultipikator für die Schätzungen auf Sicht von 12 Monaten./la/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

23.03.2017 JPMorgan hebt Ziel für Deutsche Wohnen auf 37 Euro - 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Deutsche Wohnen von 34 auf 37 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das neue Kursziel resultiere aus einer Anpassung seiner Schätzungen an die jüngsten Geschäftszahlen und der Verschiebung des Bewertungshorizonts in die Zukunft, schrieb Analyst Neil Green in einer Studie vom Donnerstag. Ansonsten geht der Experte davon aus, dass die Kursentwicklung der Aktie weiter der des Sektors entsprechen dürfte./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%