Börsenbericht MDax
Verhaltene Kauflaune bei MDax-Werten

Geringfügige Zuwächse verbuchen die Anteilseigner im MDax nach Handelsschluss des Dienstags. Die Liste der Tops wird angeführt von Salzgitter, Covestro und Lanxess.

FrankfurtDer MDax notiert derzeit bei 23.576 Punkten und hat damit 0,94 Prozent gewonnen. Insgesamt sind 88 Prozent der Werte im Plus und 12 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,23 Prozent als auch der TecDax mit 1,33 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Steinhoff International mit 24,22 Millionen Euro Umsatz, Lanxess mit 20,49 Millionen Euro und Covestro mit 19,52 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Stahlproduzenten Salzgitter mit 2,68 Prozent, Covestro mit 2,66 Prozent und des Chemieunternehmens Lanxess mit 2,51 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Großküchenherstellers Rational mit 0,65 Prozent, des Geschmacksstoff-Herstellers Symrise mit 0,64 Prozent und der Büroimmobilien-Firma alstria office REIT mit 0,53 Prozent Verlust.

Tops

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Salzgitter. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Stahlkochers 86 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 32,22 Euro und macht damit deutliche 2,68 Prozent gut. Zuletzt wurde Salzgitter mit 33,09 Euro gehandelt. Das Analysehaus Independent Research hat die Aktien der Salzgitter AG nach endgültigen Zahlen für 2016 von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft und das Kursziel von 30 auf 34 Euro angehoben. Die bereits bekannten Eckdaten seien bestätigt worden, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Dienstag. Die vorgeschlagene Dividende sei höher als gedacht. Die Zielerhöhung reflektiere unter anderem einen gestiegenen fairen Wert der Beteiligung Aurubis.

Der Anteilschein Covestro gehört heute mit einem Zuwachs von 2,66 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 68,03 Euro kann sich das Papier um klare 1,81 Euro auf 69,84 Euro verbessern. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Covestro von 80 auf 85 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die europäischen Chemieunternehmen dürften einen starken Start ins laufende Jahr hingelegt haben und mit den Gewinnen im ersten Halbjahr positiv überraschen, schrieb Analyst Christian Faitz in einer Branchenstudie vom Dienstag. Das Covestro-Management habe seit dem Börsengang vor 18 Monaten Worten Taten folgen lassen und die Gewinne sowie den Barmittelzufluss deutlich gesteigert.

Die Aktionäre von Lanxess können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Chemieunternehmens den aktuellen Stand von 61,96 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,51 Prozent zulegen. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Lanxess von 78 auf 81 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die europäischen Chemieunternehmen dürften einen starken Start ins laufende Jahr hingelegt haben und mit den Gewinnen im ersten Halbjahr positiv überraschen, schrieb Analyst Martin Rödiger in einer Studie vom Dienstag. Bei Lanxess seien die Aussichten für das erste Quartal sehr gut, weshalb er im Jahresverlauf mit steigenden Unternehmenszielen rechnet. Die Aktie gehört zu seine bevorzugten Branchentiteln.

Flops

Gering bergab geht es mit dem Kurs der Rational. Derzeit verliert der Wert des Großküchenherstellers, der beim letzten Börsenschluss mit 431,20 Euro notierte, 2,80 Euro (0,65 Prozent). Zuletzt wird Rational mit 428,40 Euro gehandelt. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Rational von 430 auf 450 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Wichtige Wachstumsinvestitionen belasteten in diesem Jahr die Profitabilität des Großküchenherstellers, schrieb Analyst Arash Roshan Zamir in einer Studie vom Dienstag. Sein Bewertungsmodell habe er nach vorne gerollt und deswegen das Kursziel erhöht. Das Papier sei aber hoch bewertet und es fehlten Kurstreiber.

Die Aktie des Duftstoff-Produzenten Symrise gehört mit einem Rückgang von 0,64 Prozent gleichfalls zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 60,99 Euro hat sie sich um 39 Cent minimal auf 60,60 Euro minimal verschlechtert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Symrise auf "Reduce" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Der Anlagehintergrund basiere auf den Wachstumsperspektiven des Herstellers von Duftstoffen und Aromen, die sich angesichts eines schwierigeren Marktumfelds und hoher Vergleichswerte abschwächen dürften, schrieb Analyst Aymeric Poulain in einer Studie vom Dienstag. Zudem dürfte das Unternehmen zwar aus eigener Kraft auf absehbarer Zeit um 5 bis 7 Prozent wachsen können, doch gehe das zu Lasten des Mittelzuflusses.

Unbedeutend nach unten geht es auch mit dem Wert der alstria office REIT. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Immobilienunternehmens 6 Cent (0,53 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 11,31 Euro des Vortages. Zuletzt wird alstria office REIT mit 11,25 Euro gehandelt.

Analysten-Report

28.03.2017 HSBC senkt Leoni auf 'Hold' - Ziel hoch auf 46 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat Leoni nach den zuletzt starken Kursgewinnen von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Analyst Matthias Schaefer hob das Kursziel aber in seiner Studie vom Dienstag von 44 auf 46 Euro an. Die Aktien des Autozulieferers hätten die Bewertungslücke zu den Papieren der Konkurrenz geschlossen und erschienen nun fair bewertet, schrieb er. Trotz der positiven Überraschung im Vergleich zu den Markterwartungen erscheine der Geschäftsausblick für 2017 nicht zu ambitioniert./mis/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.03.2017 Baader Bank belässt Norma Group auf 'Buy' - Ziel 47 Euro
Die Baader Bank hat die Aktien der Norma Group nach einem Analystentreffen auf "Buy" mit einem Kursziel von 47 Euro belassen. Das Management des Autozulieferers und Verbindungstechnikherstellers habe sich für 2017 zuversichtlich gegeben, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Dienstag. Angesichts der schwachen Kursentwicklung seit September 2016 sei das Papier attraktiv bewertet./ajx/ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.03.2017 UBS hebt Ziel für Innogy auf 34 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Innogy von 30 auf 34 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Das Privatkundengeschäft der RWE-Ökostromtochter könnte zum Wachstumstreiber werden und die Risiken durch steigende Anleiherenditen abfedern, schrieb Analyst Sam Arie in einer Studie vom Dienstag. Das neue Kursziel begründete er mit einem höheren Gewinnausblick./ajx/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

28.03.2017 Barclays hebt Ziel für Hannover Rück auf 102 Euro; 'Equal Weight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Hannover Rück von 100,80 auf 102,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Equal Weight" belassen. Die starke Profitabilität des Rückversicherers biete Spielraum für eine großzügigere Mittelausschüttung an die Aktionäre und das Management scheine einen nachhaltig steigende Dividende anzustreben, schrieb Analyst Ivan Bokhmat in einer Studie vom Dienstag. Allerdings erscheine die Aktie schon angemessen bewertet./gl/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%