Börsenbericht MDax
Verhaltene Kauflaune bei MDax-Werten

Die Anleger von MDax-Werten registrieren nach Börsenschluss des Freitags minimale Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von CTS Eventim, MTU Aero und Aurubis.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 25.188 Punkten und hat damit 0,3 Prozent zugelegt. 60 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 40 Prozent eine negative Entwicklung. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der SDax mit 0,14 Prozent und der TecDax mit 0,12 Prozent. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Stada mit 21,19 Millionen Euro Umsatz, Gea Group mit 17,83 Millionen Euro und K+S mit 15,33 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Tickethändlers CTS Eventim mit 2,50 Prozent, des Turbinenherstellers MTU Aero mit 2,39 Prozent und des Rohstoffkonzerns Aurubis mit 2,26 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Automobilzulieferers Leoni mit 1,08 Prozent, Schaeffler mit 0,95 Prozent und des Automobilzulieferers Rheinmetall mit 0,91 Prozent Rückgang.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von CTS Eventim. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Ticketvermarkters 92 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,95 Euro und macht damit deutliche 2,5 Prozent gut. Zuletzt wurde CTS Eventim mit 37,88 Euro gehandelt. Die Baader Bank hat CTS Eventim nach Zahlen für das erste Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Der Tickervermarkter sei stark ins Jahr gestartet und habe seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Freitag.

Freude bei den Anlegern von MTU Aero. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Turbinenherstellers den aktuellen Stand von 124,35 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 2,39 Prozent verbessern.

Die Aktie des Rohstoffkonzerns Aurubis, die beim letzten Börsenschluss mit 68,92 Euro notierte, zeigt mit 2,26 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 70,48 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Abwärts um 1,08 Prozent geht es mit dem Kurs von Leoni. Aktuell verliert der Wert des Automobilzulieferers, der am vorigen Börsentag mit 49,86 Euro aus dem Handel gegangen ist, 54 Cent (1,08 Prozent). Zuletzt wird Leoni mit 49,32 Euro notiert. Die NordLB hat Leoni nach der Vorlage von Quartalszahlen aus Bewertungsgründen von "Kaufen" auf "Verkaufen" abgestuft und das Kursziel von 45 auf 44 Euro gesenkt. Der Aktienkurs des Autozulieferers habe sich seit dem Tief Mitte vergangenen Jahres mehr als verdoppelt und sei deutlich über sein bisheriges Kursziel gestiegen, schrieb Analyst Frank Schwope in einer Studie vom Freitag. Diese Entwicklung inzwischen aber etwas übertrieben. Auf dem gegenwärtigen Niveau rate er daher zu Gewinnmitnahmen.

Die Aktie Schaeffler gehört mit einem Rückgang von 0,95 Prozent gleichfalls zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 15,33 Euro hat sie sich um 15 Cent geringfügig auf 15,18 Euro geringfügig verschlechtert.

Unmerklich bergab geht es auch mit dem Wert der Rheinmetall. Bis zur Stunde verliert der Anteilschein des Automobilzulieferers 79 Cent (0,91 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 86,65 Euro des Vortages. Zuletzt wird Rheinmetall mit 85,86 Euro gehandelt.

Analysten-Report

26.05.2017 Jefferies startet Covestro mit 'Buy' - Ziel 86 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat Covestro mit "Buy" und einem Kursziel von 86 Euro in die Bewertung aufgenommen. Sorgen vieler Investoren über Risiken für den Chemiekonzern im Geschäft mit Autobauern sowie der Branchendisziplin vor allem bei Polyurethanen hätten zuletzt auf der Bewertung gelastet, schrieb Analyst Laurence Alexander in einer Studie vom Freitag. Im Vergleich mit anderen Werten, die stark von der Konjunkturentwicklung abhingen, habe Covestro noch attraktives Kurspotenzial. Der Experte rechnet mit steigenden Gewinnmargen. Zwei bis drei Jahre einer guten Nachfrageentwicklung könnten zudem dem Weg frei machen zu einem Gewinn je Aktie von 10 Euro./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.05.2017 Jefferies startet Lanxess mit 'Hold' - Ziel 69 Euro
Das Analysehaus Jefferies hat Lanxess mit "Hold" und einem Kursziel von 69 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das sich verbessernde Geschäftsportfolio des Chemiekonzerns erscheine bereits in den Kurs eingepreist, schrieb Analyst Laurence Alexander in einer Studie vom Freitag. Das Risiko stecke nun in der Integration etwa von Chemtura. Mit einem Einstieg in die Aktien in sechs bis zwölf Monaten könnten Anleger diesen Risiken vermutlich aus dem Weg gehen. Anschließend hätten sie immer noch ausreichend Zeit, um vom Umbau des Konzerns zu profitieren./mis/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.05.2017 Baader Bank belässt CTS Eventim auf 'Buy' - Ziel 38 Euro
Die Baader Bank hat CTS Eventim nach Zahlen für das erste Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Der Tickervermarkter sei stark ins Jahr gestartet und habe seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Freitag./mis/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.05.2017 Exane BNP startet Kion mit 'Outperform' - Ziel 76 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Kion mit "Outperform" und einem Kursziel von 76 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Gabalstapler-Produzent wandle sich zu einem führenden Intralogistik-Anbieter der neuen Generation, schrieben die Analysten in einer Studie vom Freitag. Dabei profitiere Kion auch von der Übernahme von Dematic samt dessen hervorragenden Automatisierungslösungen. Zudem könnte der Großaktionär Weichai Power nach Ablauf einer entsprechenden Frist im Juni 2018 durchaus eine Komplettübernahme anstreben./mis/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%