Börsenbericht MDax
Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax - Deutsche Wohnen gewinnt deutlich

Geringfügige Zuwächse realisieren die Aktionäre im MDax nach Börsenschluss des Freitags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Deutsche Wohnen, Symrise und RTL Group.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 21.655 Punkten und hat damit 0,99 Prozent zugelegt. 64 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 36 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der SDax mit 0,47 Prozent als auch der TecDax mit 1,07 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina K+S mit 42,65 Millionen Euro Umsatz, Gea Group mit 38,57 Millionen Euro und Deutsche Wohnen mit 32,46 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Vermieters Deutsche Wohnen mit 4,81 Prozent, des Duftstoff-Herstellers Symrise mit 4,32 Prozent und des TV-Konzerns RTL Group mit 4,17 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Baudienstleisters Bilfinger mit 2,54 Prozent, Deutsche Pfandbriefbank mit 2,37 Prozent und des Stahlkonzerns Salzgitter mit 2,29 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen, die beim letzten Börsenschluss mit 28,15 Euro notierte, zeigt mit 4,81 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 29,50 Euro eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Symrise. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Geschmacksstoff-Produzenten den aktuellen Stand von 57,90 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 4,32 Prozent verbessern.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von RTL Group. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Fernsehsenders 2,74 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 65,71 Euro und macht damit deutliche 4,17 Prozent gut. Zuletzt wurde RTL Group mit 68,45 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Bilfinger. Aktuell fällt die Aktie des Baudienstleisters auf den Stand von 36,63 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,54 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von Deutsche Pfandbriefbank können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 9,88 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,37 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 2,29 Prozent geht es mit dem Kurs von Salzgitter. Aktuell verliert der Wert des Stahlunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 35,10 Euro aus dem Handel gegangen ist, 81 Cent (2,29 Prozent). Zuletzt wird Salzgitter mit 34,30 Euro notiert.

Analysten-Report

09.12.2016 JPMorgan hebt Gea Group auf 'Overweight' - Ziel 40,90 Euro bleibt
Die US-Bank JPMorgan hat die Gea Group von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber auf 40,90 Euro belassen. Seit der Gewinnwarnung und der Senkung des Umsatzausblicks Mitte Oktober sei der Aktienkurs um 25 Prozent gefallen, schreibt Analyst Glen Liddy in einer Studie vom Freitag. Damit sei der Aktienkursrückgang im Verhältnis zu den reduzierten Gewinnerwartungen der Analysten nach der Gewinnwarnung um ein vielfaches höher. Das mit anderen positiven Faktoren mache die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau attraktiv./stk/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.12.2016 Equinet belässt Axel Springer auf 'Neutral' - Ziel 51 Euro
Die Investmentbank Equinet hat Axel Springer nach einer Kapitalmarktveranstaltung auf "Neutral" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Beim Medienkonzern habe ein moderat positiver Ton vorgeherrscht und die Aktie erscheine im Branchenvergleich günstig, schrieb Analyst Mark Josefson in einer Studie vom Freitag. Informationen zu den mittelfristigen Zielen habe es entgegen vorherigen Spekulationen aber nicht gegeben./gl/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.12.2016 Deutsche Bank belässt Axel Springer auf 'Hold' - Ziel 50 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Axel Springer nach einem Investorentag auf "Hold" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das Management habe klar die Marschrichtung bekräftigt, das digitale Geschäft weiter auszubauen, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Freitag./stk/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.12.2016 Morgan Stanley belässt Axel Springer auf 'Equal-weight'
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Axel Springer nach einer Investorenveranstaltung auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 47,50 Euro belassen. Das Management habe sich insgesamt optimistisch geäußert und den Fokus auf die jüngsten Zukäufe sowie das Online-Rubrikengeschäft gelegt, schrieb Analystin Eliska Mallickova in einer Studie vom Freitag. Verglichen mit der Situation vor einem Jahr sei der Medienkonzern mittlerweile klarerer strukturiert und weniger stark bei Zukäufen aktiv./tih/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%