Börsenbericht MDax: Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax - Metro im Höhenflug

Börsenbericht MDax
Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax - Metro im Höhenflug

Klare Gewinne realisieren die Anleger im MDax nach Handelsschluss des Mittwochs. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Metro, Salzgitter und Aurubis.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 20.504 Punkten und hat damit 1,90 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 94 Prozent der Werte im Plus und 6 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 1,13 Prozent als auch der TecDax mit 1,77 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Metro mit 138,79 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 25,27 Millionen Euro und Deutsche Wohnen mit 22,28 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Handelskonzerns Metro mit 11,93 Prozent, des Stahlkonzerns Salzgitter mit 5,76 Prozent und des Rohstoffkonzerns Aurubis mit 5,44 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Versicherers Talanx mit 0,63 Prozent, des Eintrittskartenhändlers CTS Eventim mit 0,50 Prozent und des Industriekonzerns Airbus Group mit 0,02 Prozent Verlust.

Tops

Um 11,93 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Metro. Aktuell gewinnt der Wert des Handelskonzerns überdeutliche 2,93 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 24,57 Euro. Zuletzt wird Metro mit 27,50 Euro gehandelt. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Metro AG angesichts der geplanten Aufspaltung des Handelskonzerns auf " Market-Perform" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Die Aufspaltung in zwei separate börsennotierte Bereiche - Lebensmittel und Unterhaltungselektronik - sehe er als positiven Schritt, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer Studie vom Mittwoch. Die zwei Geschäftsbereiche seien sehr unterschiedlich. Synergieeffekte gebe es nur wenige. Die Metro-Aktie sei bisher mit einem Konglomeratsabschlag gehandelt worden, der durch die Konzernaufspaltung nun wegfallen sollte.

Die Aktionäre von Salzgitter können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Stahlproduzenten den aktuellen Stand von 25,14 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,76 Prozent zulegen.

Der Wert des Rohstoffkonzerns Aurubis gehört heute mit einem Zuwachs von 5,44 Prozent ebenfalls zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 42,69 Euro kann sich das Papier des Rohstoffkonzerns um sehr klare 2,32 Euro auf 45,01 Euro verbessern.

Flops

Die Anleger von Talanx haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie des Versicherungsunternehmens im Vergleich zu den anderen Werten im Index unbedeutend nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 29,39 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,63 Prozent verschlechtert.

Minimal abwärts geht es ebenso mit dem Kurs der CTS Eventim. Derzeit verliert der Wert des Tickethändlers, der beim letzten Börsenschluss mit 32,22 Euro notierte, 16,00 Cent (0,50 Prozent). Zuletzt wird CTS Eventim mit 32,06 Euro gehandelt. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für CTS Eventim von 32 auf 31 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Nach einem starken Jahr 2015 dürfte 2016 wegen einer gedämpfteren Entwicklung des Bereichs Live Entertainment wohl etwas schwächer werden, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Mittwoch. Der strukturelle Wandel zum Online-Ticketgeschäft sei aber weiterhin intakt.

Weder nach unten noch nach oben geht es für der Anteilschein der Airbus Group. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 60,03 Euro bewegt sich der Wert des Flugzeugherstellers nicht.

Analysten-Report

30.03.2016 Deutsche Bank senkt Ziel für CTS Eventim auf 31 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für CTS Eventim von 32 auf 31 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Nach einem starken Jahr 2015 dürfte 2016 wegen einer gedämpfteren Entwicklung des Bereichs Live Entertainment wohl etwas schwächer werden, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Mittwoch. Der strukturelle Wandel zum Online-Ticketgeschäft sei aber weiterhin intakt./ajx/das

30.03.2016 Morgan Stanley belässt Metro auf 'Equal-weight' - Ziel 29 Euro
Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Metro AG angesichts der angekündigten Aufspaltung des Handelskonzerns auf " Equal-weight" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Der Zeitpunkt der Ankündigung überrasche, ansonsten sei dieser Schritt aber seit langem erwartet worden, schrieb Analyst Edouard Aubin in einer Studie vom Mittwoch. Es gebe schließlich zwischen dem Lebensmittel- und dem Unterhaltungselektronik-Geschäft der Düsseldorfer kaum Überschneidungen. Aubin wertet den Schritt insgesamt positiv. Für eine Neubewertung der zwei Bereiche müsse die operative Dynamik allerdings anziehen. Dies sei in den zurückliegenden Jahren insbesondere bei den Großmärkten von Metro nicht der Fall gewesen, mahnte der Experte./ajx/la

30.03.2016 Bernstein belässt Metro auf 'Market-Perform' - Ziel 29 Euro
Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Metro AG angesichts der geplanten Aufspaltung des Handelskonzerns auf " Market-Perform" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. Die Aufspaltung in zwei separate börsennotierte Bereiche - Lebensmittel und Unterhaltungselektronik - sehe er als positiven Schritt, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer Studie vom Mittwoch. Die zwei Geschäftsbereiche seien sehr unterschiedlich. Synergieeffekte gebe es nur wenige. Die Metro-Aktie sei bisher mit einem Konglomeratsabschlag gehandelt worden, der durch die Konzernaufspaltung nun wegfallen sollte./ajx/la

30.03.2016 Exane BNP belässt Evonik auf 'Neutral' - Ziel 29 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Evonik auf " Neutral" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. In einer Branchenstudie vom Mittwoch verwies Analyst James Knight auf die chancenreiche Zusammenarbeit des Chemiekonzerns mit DSM im Bereich Tierfutter./ajx/ck

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%