Börsenbericht MDax
Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax - Steinhoff International gewinnt deutlich

Geringfügige Zuwächse registrieren die Anleger im MDax nach Handelsschluss des Montags. Die Liste der Tops wird angeführt von Steinhoff International, Salzgitter und K+S.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 23.419 Punkten und hat damit 0,4 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 64 Prozent der Werte im Plus und 36 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der SDax mit 0,11 Prozent als auch der TecDax mit 0,34 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im MDax die größten Handelsvolumina Steinhoff International mit 26,20 Millionen Euro Umsatz, Covestro mit 22,32 Millionen Euro und Hugo Boss mit 20,57 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Einzelhändlers Steinhoff International mit 4,44 Prozent, des Stahlunternehmens Salzgitter mit 2,76 Prozent und des Chemiekonzerns K+S mit 1,53 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Anlagenherstellers Gea Group mit 1,19 Prozent, der Bank Aareal Bank mit 1,08 Prozent und UNIPER mit 0,95 Prozent Rückgang.

Tops

Freude bei den Anlegern von Steinhoff International. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 4,79 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 4,44 Prozent verbessern.

Die Aktie des Stahlproduzenten Salzgitter, die beim letzten Börsenschluss mit 33,87 Euro notierte, zeigt mit 2,76 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 34,80 Euro eine positive Entwicklung.

Um 1,53 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von K+S. Aktuell gewinnt der Wert des Düngemittelherstellers klare 35 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 22,59 Euro. Zuletzt wird K+S mit 22,93 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Maschinenbauers Gea Group gehört mit einer negativen Entwicklung von 1,19 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 38,55 Euro hat sie sich um 46 Cent auf 38,09 Euro verschlechtert. Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Gea Group nach endgültigen Jahreszahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 30,50 Euro belassen. Die finalen Kennziffern hätten den vorläufigen Eckdaten entsprochen, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer Studie vom Montag. Für die mittelfristigen Profitabilitätsziele des Anlagenbauers sehe er allerdings Risiken.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Aareal Bank. Bis zur Stunde verliert der Wert der Bank deutliche 40 Cent und notiert mit 1,08 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 36,62 Euro. Zuletzt wird Aareal Bank mit 36,22 Euro gehandelt.

Leichte Enttäuschung ebenfalls bei den Anlegern von UNIPER. Bisher fällt die Aktie minimal auf den aktuellen Stand von 14,05 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um 0,95 Prozent kaum spürbar verschlechtert.

Analysten-Report

13.03.2017 Goldman hebt Ziel für Hugo Boss auf 60 Euro - 'Sell'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Hugo Boss nach Zahlen von 54 auf 60 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Das vergangene Jahr sei für den Modekonzern erwartungsgemäß verlaufen, schrieb Analyst Alberto D'Agnano in einer Studie vom Montag. 2017 sei kein Wachstum zu erwarten und die Unsicherheit für die folgenden Jahre bestehe weiter. Das neue Kursziel begründete der Experte mit marginal höheren Erwartungen für das mittelfristige Branchenwachstum./gl/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.03.2017 UBS hebt Ziel für Hannover Rück auf 100 Euro - 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Hannover Rück von 98 auf 100 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts hervor./ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.03.2017 UBS belässt Schaeffler auf 'Neutral'
Die Schweizer Großbank UBS hat Schaeffler auf "Neutral" belassen. Rund 15 Prozent des Umsatzes von Schaeffler seien in Gefahr, weil in batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen weniger Wälzlager enthalten seien als in Autos mit Verbrennungsmotoren, schrieb Analyst Markus Mittermaier in einer Studie vom Montag. Das bestärke seine vorsichtige Haltung hinsichtlich des langfristigen Ausblicks für den Autozulieferer, weshalb er sein Anlageurteil beibehalte./ajx/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

13.03.2017 RBC Capital belässt Innogy auf 'Sector Perform' - Ziel 34,50 Euro
Das Analysehaus RBC Capital hat die Einstufung für Innogy nach Zahlen auf "Sector Perform" mit einem Kursziel von 34,50 Euro belassen. Die Kennziffern der RWE-Ökostromtochter für 2016 hätten ebenso den Erwartungen entsprochen, wie der Ausblick auf 2017, schrieb Analyst John Musk in einer Studie vom Montag./ajx/edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%