Börsenbericht MDax
Zurückhaltende Kaufimpulse beim MDax

Die Anteilseigner von MDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Montags minimale Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Kuka, Covestro und Aurubis.

FrankfurtZur Zeit steht der MDax bei 20.258 Punkten und hat damit 0,78 Prozent zugelegt. 74 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 26 Prozent eine negative Entwicklung. Während der TecDax ebenfalls mit 0,42 Prozent zulegt, verliert der SDax 0,28 Prozent. Die größten Handelsvolumina im MDax erzielen heute Ströer Media mit 17,46 Millionen Euro Umsatz, K+S mit 12,39 Millionen Euro und Covestro mit 10,36 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Automatisierungsanbieters Kuka mit 3,37 Prozent, Covestro mit 2,82 Prozent und des Kuperproduzenten Aurubis mit 2,31 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Internethändlers Zalando mit 1,80 Prozent, des Rüstungskonzerns Rheinmetall mit 1,74 Prozent und des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 1,62 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von Kuka können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein den aktuellen Stand von 88,94 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,37 Prozent zulegen.

Um 2,82 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Covestro. Aktuell gewinnt der Wert klare 97,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 34,52 Euro. Zuletzt wird Covestro mit 35,50 Euro gehandelt.

Die Aktie des Kuperproduzenten Aurubis, die beim letzten Börsenschluss mit 47,39 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 2,31 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 48,48 Euro ebenfalls eine positive Entwicklung.

Flops

Bergab um 1,80 Prozent geht es mit dem Kurs von Zalando. Aktuell verliert der Wert des Internetunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 28,94 Euro aus dem Handel gegangen ist, 52,00 Cent (1,80 Prozent). Zuletzt wird Zalando mit 28,42 Euro notiert.

Die Aktie des Automobilzulieferers Rheinmetall gehört mit einem Minus von 1,74 Prozent gleichfalls zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 68,32 Euro hat sie sich um 1,19 Euro auf 67,13 Euro verschlechtert. Das Analysehaus Warburg Research hat Rheinmetall nach der jüngsten Kursrally von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 74 Euro belassen. Analyst Christian Cohrs rechnet in einer Studie vom Montag mit " eher unspektakulären Ergebnissen" des Autozulieferers und Rüstungskonzerns für das erste Quartal.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Ströer Media. Bis zur Stunde verliert der Wert des Außenwerbunganbieters klare 69,50 Cent und notiert mit 1,62 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 43,00 Euro. Zuletzt wird Ströer Media mit 42,31 Euro gehandelt. Die Commerzbank hat die Einstufung für Ströer nach einer Investorenveranstaltung auf " Buy" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Der Außenwerbespezialist sei den jüngst gegen ihn vorgebrachten Vorwürfe entgegengetreten und habe die Wachstumsstory bestätigt, schrieb Analystin Sonia Rabussier in einer Studie vom Montag. Die Aktien seien sehr attraktiv bewertet.

Analysten-Report

02.05.2016 SocGen hebt Ziel für Wacker Chemie auf 86 Euro - 'Hold'
Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Wacker Chemie von 80 auf 86 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Die Zielerhöhung spiegele verbesserte Geschäftsperspektiven für den Spezialchemiekonzern wider, schrieb Analyst Thomas Swoboda in einer am Montag vorgelegten Studie. Die Preise für Polysilizium hätten sich zuletzt erholt. Für Investoren könnte es aber schon zu spät sein, noch auf den Zug aufzuspringen./mis/das

02.05.2016 DZ Bank belässt MTU Aero Engines auf 'Kaufen'
Die DZ Bank hat die Einstufung für die Aktien von MTU nach Zahlen auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 100 Euro belassen. Der Triebwerksproduzent sei gut ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Alexander Hauenstein in einer Studie vom Montag. Das sorge hinsichtlich des Gesamtjahresausblicks für Zuversicht./mis/das

02.05.2016 Deutsche Bank senkt Ziel für Fuchs Petrolub auf 36 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Fuchs Petrolub nach Zahlen von 37 auf 36 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Das erste Quartal des Schmierstoffherstellers sei etwas schwächer als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das operative Ergebnis (Ebit) liege allerdings immer noch im Rahmen der Zielspanne für das Gesamtjahr./ck/das

02.05.2016 Warburg Research senkt Rheinmetall auf 'Hold' - Ziel 74 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat Rheinmetall nach der jüngsten Kursrally von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 74 Euro belassen. Analyst Christian Cohrs rechnet in einer Studie vom Montag mit " eher unspektakulären Ergebnissen" des Autozulieferers und Rüstungskonzerns für das erste Quartal./ag/mis

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%