Börsenbericht SDax
Eintrübung für den SDax - Ferratum OYJ gewinnt deutlich

Die Anteilseigner von SDax-Werten verzeichnen nach Handelsschluss des Donnerstags minimale Verluste. Die Liste der Tops wird angeführt von Ferratum OYJ, Hapag-Lloyd und Biotest.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 9.076 Punkten und damit 0,58 Prozent im Minus. Insgesamt sind 50 Prozent der Werte im Plus und 50 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 2,08 Prozent als auch der MDax mit 0,83 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Grammer mit 10,04 Millionen Euro Umsatz, Patrizia Immobilien mit 8,58 Millionen Euro und Elringklinger mit 6,28 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Ferratum OYJ mit 9,15 Prozent, logistics group Hapag-Lloyd mit 5,96 Prozent und des Blutplasma-Spezialisten Biotest mit 5,47 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Vermieters Patrizia Immobilien mit 6,81 Prozent, Ado Properties mit 6,08 Prozent und des Gewerbeimmobilien-Spezialisten Hamborner Reit mit 5,05 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie Ferratum OYJ, die beim letzten Börsenschluss mit 13,12 Euro notierte, zeigt mit 9,15 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 14,32 Euro eine positive Entwicklung. Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Ferratum nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Analyst Philipp Häßler sprach in einer Studie vom Donnerstag von verfehlten Erwartungen und folglich schwachen Zahlen des Finanzdienstleisters. Eine negative Überraschung sei auch die Absage der geplanten Übernahme der Firmen Credit Bank (FCB). Die geplante Einstellung nicht profitabler Produkte hingegen wertete er positiv.

Um 5,96 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von Hapag-Lloyd. Aktuell gewinnt der Wert der Reederei hervorragende 1,03 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 17,20 Euro. Zuletzt wird Hapag-Lloyd mit 18,23 Euro gehandelt.

Die Aktionäre von Biotest können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Arzneimittel-Herstellers den aktuellen Stand von 13,30 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,47 Prozent zulegen. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Biotest nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Das dritte Quartal sei ordentlich verlaufen und er habe nun seine Umsatzschätzungen leicht angehoben, schrieb Analyst Torben Teichler in einer Studie vom Donnerstag. Das Unternehmen sei auf Kurs zu seinen Jahreszielen.

Flops

Die Aktie des Immobilienunternehmens Patrizia Immobilien gehört mit einem Rückgang von 6,81 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 16,16 Euro hat sie sich um 1,10 Euro auf 15,06 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute mit dem Wert von Ado Properties. Bis zur Stunde verliert der Wert sehr deutliche 1,97 Euro und notiert mit 6,08 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 32,38 Euro. Zuletzt wird Ado Properties mit 30,41 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Hamborner Reit. Aktuell fällt die Aktie der Immobilienfirma auf den Stand von 8,38 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr klare 5,05 Prozent verschlechtert. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Hamborner Reit nach Zahlen für das dritte Quartal auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Marginal besser ausgefallene Ergebnisse und eine angehobene Jahresprognose bestätigten seine positive Haltung zur Aktie des Immobilienunternehmens, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Donnerstag.

Analysten-Report

10.11.2016 S&P Global belässt Heidelberger Druck auf 'Buy' - Ziel 2,90 Euro
Das Analysehaus S&P Global hat die Einstufung für Heidelberger Druck nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 2,90 Euro belassen. Der Maschinenbauer habe im zweiten Geschäftsquartal in puncto Umsatz und operatives Ergebnis (Ebit) positiv überrascht, schrieb Analyst Firdaus Ibrahim in einer Studie vom Donnerstag. Angesichts des gestiegenen Auftragsbestandes sollte der Umsatz im zweiten Geschäftshalbjahr deutlich anziehen./la/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

10.11.2016 Goldman belässt Scout24 auf 'Buy' - Ziel 40 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Scout24 nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Das dritte Quartal des Internetplattform-Betreibers habe weitgehend im Rahmen seiner Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Alexander Balakhnin in einer Studie vom Donnerstag. Die Stabilisierung des Kerngeschäfts sei positiv./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

10.11.2016 Equinet belässt Ferratum auf 'Buy' - Ziel 27 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Ferratum nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Analyst Philipp Häßler sprach in einer Studie vom Donnerstag von verfehlten Erwartungen und folglich schwachen Zahlen des Finanzdienstleisters. Eine negative Überraschung sei auch die Absage der geplanten Übernahme der Firmen Credit Bank (FCB). Die geplante Einstellung nicht profitabler Produkte hingegen wertete er positiv./tih/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

10.11.2016 Equinet belässt SAF-Holland auf 'Buy' - Ziel 13,50 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für SAF-Holland nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,50 Euro belassen. Das dritte Quartal des Lkw-Ausrüsters habe die Erwartungen weitgehend erfüllt, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Donnerstag. Mit Blick voraus sei es wichtig, die Entwicklung in den USA zu beobachten. Das Unternehmen könne dort ein Profiteur neuer Infrastrukturprogramme und einer gesenkten Steuerrate sein./tih/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%