Börsenbericht SDax
Eintrübung für den SDax - Indus Holding verliert deutlich

Geringfügige Rückgänge notieren die Anteilseigner im SDax nach Börsenschluss des Donnerstags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Braas Monier Building Group, Schaltbau Holding und Gerry Weber.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit bei 8.324 Punkten und hat damit 1,04 Prozent verloren. 22 Prozent der Aktien zeigen gegenwärtig eine positive und 78 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 1,84 Prozent als auch der MDax mit 1,40 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Rational mit 4,67 Millionen Euro Umsatz, Grammer mit 3,54 Millionen Euro und alstria office REIT mit 3,46 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Baukonzerns Braas Monier Building Group mit 1,71 Prozent, des Verkehrstechnik-Unternehmens Schaltbau Holding mit 1,16 Prozent und der Modefirma Gerry Weber mit 0,77 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine der Industriegruppe Indus Holding mit 3,65 Prozent, des LKW-Zulieferers SAF Holland mit 3,62 Prozent und der Tippspiel-Plattform Zeal Network mit 3,33 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Baukonzerns Braas Monier Building Group gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 1,71 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 22,22 Euro kann sich das Papier des Dachsystem-Produzenten um klare 38,00 Cent auf 22,60 Euro verbessern.

Die Anteilseigner von Schaltbau Holding können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Verkehrstechnik-Unternehmens den aktuellen Stand von 47,65 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,16 Prozent zulegen.

Kaum spürbar bergauf geht es mit dem Kurs der Gerry Weber. Aktuell gewinnt der Wert der Modefirma 9,50 Cent (0,77 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 12,31 Euro des Vortages. Zuletzt wird Gerry Weber mit 12,41 Euro gehandelt. Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Gerry Weber von 13,50 auf 12,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Die Kehrtwende beim Modehersteller brauche Zeit, schrieb Analyst Jörg Frey in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte geht davon aus, dass das SDax-Unternehmen erst nach zwei Jahren den Gewinn wieder über das Niveau des vergangenen Jahres wird heben können.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Indus Holding. Aktuell fällt die Aktie der Industriegruppe auf den Stand von 39,52 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 3,65 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von SAF Holland können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Nutzfahrzeug-Zulieferers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 10,91 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,62 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 3,33 Prozent geht es mit dem Kurs von Zeal Network. Aktuell verliert der Wert des Lottospiel-Abwicklers, der am vorigen Börsentag mit 39,50 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,32 Euro (3,33 Prozent). Zuletzt wird Zeal Network mit 38,18 Euro notiert.

Analysten-Report

10.03.2016 Warburg Research senkt Ziel für Gerry Weber auf 12 Euro - 'Hold'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Gerry Weber von 13,50 auf 12,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Hold" belassen. Die Kehrtwende beim Modehersteller brauche Zeit, schrieb Analyst Jörg Frey in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte geht davon aus, dass das SDax-Unternehmen erst nach zwei Jahren den Gewinn wieder über das Niveau des vergangenen Jahres wird heben können./ajx/tav

10.03.2016 Deutsche Bank hebt Ziel für Wacker Neuson auf 13 Euro - 'Hold'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Wacker Neuson vor Quartalszahlen von 12 auf 13 Euro angehoben und die Einstufung auf " Hold" belassen. An den Trends in den Endmärkten des Baumaschinenherstellers dürfte sich im Schlussquartal verglichen mit dem dritten Jahresviertel 2015 kaum etwas geändert haben, schrieb Analystin Felicitas Bismarck in einer Studie vom Donnerstag. Sie rechnet mit einem zurückhaltenden Ausblick auf 2016. Ihr erhöhtes Kursziel liegt weiterhin unter dem gegenwärtigen Aktienkurs./ajx/tav

09.03.2016 HSBC startet Ado Properties mit 'Buy' - Ziel 30,50 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die im SDax notierte Aktie von Ado Properties mit " Buy" und einem Kursziel von 30,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die zunehmende Wohnungsknappheit treibe den deutschen Immobilienmarkt, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Angesichts der wachsenden Zahl der Flüchtlinge steige die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum. Der Wohnimmobilien-Sektor profitiere besonders von den niedrigen Zinsen und dem demografischen Wandel. Ado mit seinem Fokus auf Berlin habe glänzende Gewinnaussichten./ajx/tav

09.03.2016 Warburg Research belässt Sixt auf 'Buy' - Ziel 58 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Sixt vor Zahlen zum vierten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 58 Euro belassen. Der Autovermieter dürfte umsatzseitig weiter stark gewachsen sein und ein Plus im Schlussquartal von rund 14 Prozent erzielt haben, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Mittwoch. Der Vorsteuergewinn sollte um 15,6 Prozent gestiegen sein. Für 2016 dürfte das SDax-Unternehmen wie üblich einen vorsichtigen Ausblick geben./edh/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%