Börsenbericht SDax: Eintrübung für den SDax - König & Bauer im Sturzflug

Börsenbericht SDax
Eintrübung für den SDax - König & Bauer im Sturzflug

Nach Börsenschluss notieren die Anleger am Freitag im SDax unwesentliche Rückgänge. Die Liste der Tops wird angeführt von Gerry Weber, GFK und Wacker Neuson.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit bei 8.084 Punkten und hat damit 1,00 Prozent verloren. Insgesamt sind 32 Prozent der Werte im Plus und 68 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 2,23 Prozent als auch der MDax mit 0,81 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Gerry Weber mit 3,51 Millionen Euro Umsatz, SAF Holland mit 3,09 Millionen Euro und Patrizia Immobilien mit 2,77 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien der Modefirma Gerry Weber mit 5,88 Prozent, des Marktforschungsunternehmens GFK mit 4,22 Prozent und des Maschinenherstellers Wacker Neuson mit 2,59 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 5,95 Prozent, des Saatgutherstellers KWS SAAT mit 5,07 Prozent und des Immobilienkonzerns Patrizia Immobilien mit 4,78 Prozent Verlust.

Tops

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Gerry Weber. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Modeunternehmens 73,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 12,43 Euro und macht damit sehr deutliche 5,88 Prozent gut. Zuletzt wurde Gerry Weber mit 13,16 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von GFK. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Marktforschungsunternehmens den aktuellen Stand von 27,93 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 4,22 Prozent verbessern.

Die Aktie des Maschinenherstellers Wacker Neuson, die beim letzten Börsenschluss mit 12,92 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 2,59 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 13,26 Euro gleichfalls eine positive Entwicklung.

Flops

Die Anteilseigner von König & Bauer können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Druckmaschinenherstellers bemerkenswert nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 26,14 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 5,95 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 5,07 Prozent geht es mit dem Kurs von KWS SAAT. Aktuell verliert der Wert des Saatgutherstellers, der am vorigen Börsentag mit 263,15 Euro aus dem Handel gegangen ist, 13,35 Euro (5,07 Prozent). Zuletzt wird KWS SAAT mit 249,80 Euro notiert.

Die Aktie des Immobilienunternehmens Patrizia Immobilien gehört mit einem Minus von 4,78 Prozent gleichfalls zu den klaren Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 22,30 Euro hat sie sich um 1,07 Euro auf 21,23 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

05.02.2016 Oddo Seydler senkt Ziel für SAF-Holland auf 15 Euro - 'Buy'
Die Investmentbank Oddo Seydler hat das Kursziel für SAF-Holland von 19 auf 15 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Der jüngste Kursrutsch sei übertrieben gewesen, schrieb Analyst Daniel Kukalj in einer Studie vom Freitag. Die Fundamentaldaten und die klare Strategie des Lkw-Zulieferers sollten die Bewertung wieder nach oben treiben./mzs/ag

05.02.2016 Commerzbank belässt HHLA auf 'Hold' - Ziel 13 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für HHLA nach Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Die vorläufigen Kennziffern des Hafenbetreibers seien stark ausgefallen, doch das Umfeld bleibe schwierig, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Freitag./ajx/ck

05.02.2016 DZ Bank senkt fairen Wert für SGL Group auf 8 Euro - 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für SGL Group vor Zahlen von 11 auf 8 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Verkaufen" belassen. Zwar dürften die Jahresziele für 2015 erreicht worden sein, doch wegen der schwierigen Verfassung, in der sich das Elektrodengeschäft befinde, habe er seine Gewinnschätzungen erneut gesenkt, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Freitag. Im Zuge der Berichterstattung des Kohlenstoff-Spezialisten im März erwarte er einen Zwischenstand zur Abspaltung des Bereichs Performance Products (PP)./ck/mis

05.02.2016 Baader Bank belässt VTG auf 'Buy' - Ziel 30 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für VTG auf " Buy" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Der Vermieter von Güterwaggons dürfte sich gegen einen möglichen wirtschaftlichen Abschwung behaupten, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Freitag. Die Unternehmensziele des Managements für 2018 seien zwar ehrgeizig, aber erreichbar./mzs/ck

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%