Börsenbericht SDax
Eintrübung für den SDax - SHW bricht ein

Nach Handelsschluss verzeichnet der SDax am Dienstag geringfügige Verluste. Die beste Performance erreichen Adler, Amadeus FiRe und .

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.772 Punkten und damit 0,86 Prozent im Minus. Insgesamt sind 26 Prozent der Werte im Plus und 74 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 1,47 Prozent als auch der MDax mit 1,02 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Ströer Media mit 3,32 Millionen Euro Umsatz, Tele Columbus mit 2,83 Millionen Euro und Sixt mit 2,45 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine Adler mit 3,40 Prozent, des Zeitarbeit-Vermittlers Amadeus FiRe mit 2,44 Prozent und mit 1,74 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Bremsscheiben-Herstellers SHW mit 7,29 Prozent, des Finanzdienstleisters MLP mit 5,22 Prozent und des Marktforschungsinstituts GFK mit 4,87 Prozent Rückgang.

Tops

Der Anteilschein Adler gehört heute mit einem Zuwachs von 3,40 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 13,99 Euro kann sich das Papier um klare 47,50 Cent auf 14,47 Euro verbessern.

Die Anleger von Amadeus FiRe können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Personaldienstleisters den aktuellen Stand von 79,45 Euro und kann damit ebenso im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,44 Prozent zulegen.

Um 1,74 Prozent aufwärts geht es heute mit dem Kurs von . Aktuell gewinnt der Wert klare 40,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 23,00 Euro. Zuletzt wird mit 23,40 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von SHW. Aktuell fällt die Aktie des Automobilzulieferers auf den Stand von 22,88 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr klare 7,29 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von MLP können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Finanzdienstleisters bemerkenswert nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 3,85 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 5,22 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für MLP nach einer Gewinnwarnung von 4,50 auf 4,20 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Accumulate" belassen. Das sei eindeutig negativ, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Er habe eigentlich angenommen, dass der Finanzdienstleister für das dritte Quartal einen operativen Gewinn (Ebit) in etwa auf dem Niveau des Vorjahres erziele. Der Grund für die schlechter als erwartete der Gebührenentwicklung für die Vermögensverwaltung sei die Marktkorrektur im abgelaufenen Quartal gewesen und könne deswegen zumindest als Pech angesehen werden.

Nach unten um 4,87 Prozent geht es mit dem Kurs von GFK. Aktuell verliert der Wert des Marktforschungsinstituts, der am vorigen Börsentag mit 33,90 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,65 Euro (4,87 Prozent). Zuletzt wird GFK mit 32,25 Euro notiert.

Analysten-Report

27.10.2015 Warburg Research hebt Ziel für Sixt-Stämme auf 55 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für die im SDax notierten Stammaktien von Sixt nach Quartalszahlen und erhöhter Unternehmensprognose von 51 auf 55 Euro angehoben. Die Einstufung wurde auf " Buy" belassen. Der Autovermieter habe mit den Kennziffern gezeigt, dass das dynamische Umsatzwachstum auch den Gewinn antreibe, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Dienstag mit Blick auf das veröffentlichte Rekordergebnis vor Steuern./ajx/la

27.10.2015 Baader Bank belässt Sixt-Stämme auf 'Buy' - Ziel 35 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Sixt-Stammaktien nach vorläufigen Zahlen zum dritten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Der Vorsteuergewinn und der erneut angehobene Ausblick für 2015 unterstrichen die Stärke des Unternehmens im Autovermietungsgeschäft, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Dienstag./edh/la

27.10.2015 Equinet belässt Grenkeleasing auf 'Neutral' - Ziel 140 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Grenkeleasing nach Zahlen für das dritte Quartal auf " Neutral" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. Die Ergebnisse des Leasingspezialisten hätten seine Erwartungen voll getroffen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Der erhöhte Ausblick für das Gesamtjahr sei zwar etwas geringer als von ihm erwartet, aber im Rahmen der Konsensschätzung ausgefallen./mzs/la

27.10.2015 Lampe senkt Alstria Office auf 'Halten' - Ziel 13,50 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Alstria Office von " Kaufen" auf " Halten" abgestuft und das Kursziel auf 13,50 Euro belassen. Der Aktienkurs des Immobilienunternehmens habe sein Kursziel fast erreicht, begründete Analyst Georg Kanders das neue Anlagevotum in einer Studie vom Dienstag. Seine Prognosen, die bereits den Zukauf der Deutschen Office beinhalteten, habe er nicht geändert./mzs/edh

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%