Börsenbericht SDax: Eintrübung für den SDax - Stabilus legt dramatisch zu

Börsenbericht SDax
Eintrübung für den SDax - Stabilus legt dramatisch zu

Geringfügige Verluste registrieren die Aktionäre im SDax nach Börsenschluss des Donnerstags. Die Liste der Tops wird angeführt von Stabilus, GFK und Kloeckner.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.997 Punkten und hat damit 0,28 Prozent nachgegeben. 36 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 64 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 1,41 Prozent als auch der MDax mit 1,20 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina SGL Carbon mit 5,06 Millionen Euro Umsatz, mit 3,61 Millionen Euro und Sixt mit 3,21 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 5,59 Prozent, des Marktforschungsinstituts GFK mit 2,81 Prozent und des Stahlhändlers Kloeckner mit 2,52 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Vermieters Patrizia Immobilien mit 4,40 Prozent, Ado Properties mit 4,33 Prozent und des Digitalfotokonzerns Cewe mit 4,13 Prozent Verlust.

Tops

Um 5,59 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Stabilus. Aktuell gewinnt der Wert des Gasdruckfederspezialisten beträchtliche 2,62 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 46,80 Euro. Zuletzt wird Stabilus mit 49,42 Euro gehandelt. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Stabilus von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 48 auf 55 Euro angehoben. Der Automobilzulieferer wachse schnell, schrieb Analyst Christian Glowa. Weltweite Trends in der Autoindustrie sollten zu einer zunehmenden Nachfrage nach Gasfedern und elektromechanischen Antrieben für Türen und Klappen führen, wie sie das Unternehmen herstelle. Der Experte hob seine Gewinnannahmen an.

Die Anleger von GFK können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Marktforschungsunternehmens den aktuellen Stand von 29,85 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,81 Prozent zulegen.

Die Aktie des Stahlhändlers Kloeckner gehört heute mit einem Plus von 2,52 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 9,96 Euro kann sich das Papier des Stahlhändlers um klare 25 Cent auf 10,22 Euro verbessern.

Flops

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Patrizia Immobilien. Bis zur Stunde verliert der Wert des Immobilienkonzerns klare 68 Cent und notiert mit 4,4 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 15,47 Euro. Zuletzt wird Patrizia Immobilien mit 14,79 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Ado Properties. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 30,62 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 4,33 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Cewe können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Fotokonzerns klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 80,00 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,13 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

01.12.2016 Exane BNP startet Hapag-Lloyd mit 'Outperform' - Ziel 28 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Hapag-Lloyd mit "Outperform" und einem Kursziel von 28 Euro in die Bewertung aufgenommen. Aktien von Unternehmen aus der Containerschifffahrt böten innerhalb der Transportbranche 2017 das deutlichste Aufwärtspotenzial, schrieb Analyst Robert Joynson in einer Sektorstudie vom Donnerstag. Die Konsensschätzungen dürften vor dem Hintergrund anziehender Frachtpreise steigen und Hapag-Lloyd werde profitieren./ck/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.12.2016 Exane BNP startet HHLA mit 'Neutral' - Ziel 15,40 Euro
Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat HHLA mit "Neutral" und einem Kursziel von 15,40 Euro in die Bewertung aufgenommen. Hinsichtlich des langfristigen Ausblicks des Hamburger Hafenbetreibers bleibe er vorsichtig, schrieb Analyst Robert Joynson in einer Studie zum europäischen Transportsektor vom Donnerstag. Der Wettbewerbsdruck dürfte auch 2017 hoch bleiben. Die Prämie, mit der die HHLA-Aktie im Vergleich zum Wettbewerber DP World gehandelt werde, sei ungerechtfertigt./ck/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.12.2016 Lampe nimmt Sixt mit 'Kaufen' wieder auf - Ziel 62 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Aktie des Autovermieters Sixt mit "Kaufen" und einem Kursziel von 62 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. Weiteres Wachstum sei in Sicht, schrieb Analyst Stephan Bauer in einer Studie vom Donnerstag./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

01.12.2016 Equinet belässt ElringKlinger auf 'Neutral' - Ziel 17 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für ElringKlinger nach einem Leichtbau-Großauftrag aus den USA auf "Neutral" mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Die Order trage weniger als zwei Prozent zum derzeitigen Umsatz des Autozulieferers bei und habe somit nur begrenzte Wirkung, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Donnerstag. Eine gute Nachricht sei der Auftragsgewinn dennoch./ajx/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%