Börsenbericht SDax
Eintrübung für den SDax

Die Aktionäre von SDax-Werten registrieren nach Börsenschluss des Donnerstags minimale Rückgänge. Die beste Performance erreichen Stabilus, WCM und Comdirect Bank.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.933 Punkten und damit 0,34 Prozent im Minus. Insgesamt sind 30 Prozent der Werte im Plus und 70 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,90 Prozent als auch der MDax mit 0,53 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Schaeffler mit 7,51 Millionen Euro Umsatz, Kloeckner mit 4,37 Millionen Euro und Heidelberger Druckmaschinen mit 3,88 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 2,91 Prozent, WCM mit 2,35 Prozent und der Online-Banks Comdirect Bank mit 1,59 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Solar- und Windparkbetreibers Capital Stage mit 3,08 Prozent, des Carbonherstellers SGL Carbon mit 2,94 Prozent und des Marktforschungsinstituts GFK mit 2,33 Prozent Rückgang.

Tops

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Stabilus. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Gasdruckfederspezialisten 1,30 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 44,57 Euro und macht damit deutliche 2,91 Prozent gut. Zuletzt wurde Stabilus mit 45,87 Euro gehandelt.

Die Aktie WCM gehört heute mit einem Plus von 2,35 Prozent gleichfalls zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 2,89 Euro kann sich das Papier um klare 6,80 Cent auf 2,96 Euro verbessern. und Grundbesitz-AG aufgenommen und für die Aktie das Rating „Accumulate“ vergeben. Das Unternehmen habe in kurzer Zeit ein solides und profitables Portfolio aufgebaut und verfolge eine überzeugende Wachstumsstrategie. Ihr Kursziel taxieren die Analysten von SRC Research auf 3,25 Euro. Der im SDAX notierte Immobilienkonzern WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG habe bereits im ersten vollen Jahr der Geschäftstätigkeit als Immobilienunternehmen ein hochrentierliches und sehr profitables gewerbliches Portfolio von über 500 Mio. Euro aufgebaut. Dessen Nettorendite betrage 6,2 Prozent, der Leerstand nach EPRA liege unter 5 Prozent und die Restlaufzeit der Mietverträge sei mit noch mehr als 9 Jahren sehr lang. SRC Research erwartet, dass WCM das Portfolio in diesem Jahr auf über 700 Mio. Euro ausbauen und dabei die Funds from Operations (FFO) um über 150 Prozent auf über 21 Mio.

Die Anteilseigner von Comdirect Bank können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein der Online-Banks den aktuellen Stand von 9,60 Euro und kann damit auch im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 1,59 Prozent zulegen.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Capital Stage. Aktuell fällt die Aktie des Solar- und Windparkbetreibers auf den Stand von 6,30 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,08 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von SGL Carbon können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Kohlenstoffspezialisten deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 9,35 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,94 Prozent verschlechtert.

Abwärts um 2,33 Prozent geht es mit dem Kurs von GFK. Aktuell verliert der Wert des Marktforschungsunternehmens, der am vorigen Börsentag mit 33,25 Euro aus dem Handel gegangen ist, 77,50 Cent (2,33 Prozent). Zuletzt wird GFK mit 32,48 Euro notiert.

Analysten-Report

19.05.2016 Berenberg hebt Ziel für Vossloh auf 57 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Vossloh nach einem Treffen mit dem Management von 56 auf 57 Euro angehoben und die Einstufung auf " Hold" belassen. Der Verkauf der verbliebenen Randaktivitäten werde den Bahntechnik-Spezialisten schlank, fokussierter und zu einem aktiven Mitspieler bei der Konsolidierung des Bahninfrastruktur-Marktes machen, schrieb Analyst Sebastian Kuenne in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte erhöhte seine Umsatz- und Gewinnprognosen für die Jahre 2016 und 2017./edh/tav

19.05.2016 Commerzbank belässt Zooplus auf 'Buy' - Ziel 160 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Zooplus nach Zahlen zum ersten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Der Onlinehändler für Haustiefbedarf habe seinen profitablen Wachstumskurs fortgesetzt und einen starken Free Cashflow ausgewiesen, lobte Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Donnerstag./edh/tav

19.05.2016 Commerzbank belässt Ado Properties auf 'Buy' - Ziel 34 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Ado Properties nach Zahlen zum ersten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 34 Euro belassen. Die Kennziffern der Immobiliengesellschaft seien mehr oder weniger wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer Studie vom Donnerstag. Das operative Ergebnis (FFO I) habe seine Prognose aber knapp verfehlt./edh/tav

19.05.2016 Hauck & Aufhäuser belässt Zooplus auf 'Buy' - Ziel 136 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Zooplus nach endgültigen Zahlen zum ersten Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 136 Euro belassen. Die finalen Kennziffern seien solide ausgefallen, schrieb Analyst Christian Schwenkenbecher in einer Studie vom Donnerstag. Sie hätten zudem das starke Umsatz- und Ergebnispotenzial des Online-Händlers für Haustierbedarf unterstrichen./edh/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%