Börsenbericht SDax
Kaum Bewegung im SDax - Hapag-Lloyd mit deutlichen Kursverlusten

Geringfügige Verluste verzeichnen die Anleger im SDax nach Börsenschluss des Donnerstags. Die Liste der Tops wird angeführt von Stabilus, DIC Asset und Zeal Network.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 9.280 Punkten und damit auf dem Niveau des gestrigen Börsenschlusses. Insgesamt sind 60 Prozent der Werte im Plus und 40 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,45 Prozent als auch der MDax mit 0,28 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Heidelberger Druckmaschinen mit 2,66 Millionen Euro Umsatz, Ado Properties mit 2,59 Millionen Euro und Kloeckner mit 2,32 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 3,62 Prozent, des Gewerbeimmobilien-Spezialisten DIC Asset mit 2,49 Prozent und des Lottoanbieters Zeal Network mit 1,98 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien Hapag-Lloyd mit 4,93 Prozent, des Getreidehändlers Baywa mit 4,00 Prozent und des Vermieters Patrizia Immobilien mit 3,53 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Stabilus. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Gasdruckfederspezialisten den aktuellen Stand von 49,73 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagesschlusskurs um 3,62 Prozent verbessern.

Nach oben geht es heute mit dem Wert von DIC Asset. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Gewerbeimmobilien-Spezialisten 22 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 8,84 Euro und macht damit deutliche 2,49 Prozent gut. Zuletzt wurde DIC Asset mit 9,06 Euro gehandelt. Die Baader Bank hat die Einstufung für Dic Asset nach einem verbesserten Ausblick für 2016 auf "Hold" mit einem Kursziel von 9,60 Euro belassen. Das erhöhte Ergebnisziel (FFO) der Immobiliengesellschaft sei grundsätzlich positiv, schrieb Analyst Andre Remke in einer Studie vom Donnerstag. Er fürchte jedoch, dass dies eher ein Einmaleffekt als eine strukturelle Verbesserung sei.

Der Wert des Lottospiel-Abwicklers Zeal Network gehört heute mit einem Plus von 1,98 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 31,00 Euro kann sich das Papier des Lottospiel-Abwicklers um klare 62 Cent auf 31,62 Euro verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Hapag-Lloyd. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 18,03 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 4,93 Prozent verschlechtert. Die britische Investmentbank HSBC hat Hapag-Lloyd von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 16,50 auf 16,00 Euro gesenkt. Trotz des Wegfalls einiger Wettbewerber dürfte 2017 für die Containerschiffahrt erneut ein verlustreiches Jahr werden, schrieb Analyst Parash Jain in einer Sektorstudie vom Donnerstag. Der Experte geht nun unter anderem von einer noch niedrigeren Nachfrage aus, während das Angebot erstmals wieder steigen könnte. Abstufung und neues Kursziel für Hapag-Lloyd begründete Jain mit gekürzten Gewinnschätzungen.

Die Anteilseigner von Baywa können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Handelsunternehmens klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 28,56 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4 Prozent verschlechtert.

Bergab um 3,53 Prozent geht es mit dem Kurs von Patrizia Immobilien. Aktuell verliert der Wert des Wohnimmobilien-Konzerns, der am vorigen Börsentag mit 19,99 Euro aus dem Handel gegangen ist, 71 Cent (3,53 Prozent). Zuletzt wird Patrizia Immobilien mit 19,29 Euro notiert. Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für Patrizia Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Paptrizia habe sehr positive Ergebnisperspektiven, schrieb Analyst Manuel Martin in einer Studie vom Donnerstag. Zudem lobte er die Vision einer globalen Expansion der Immobiliengesellschaft.

Analysten-Report

29.09.2016 Berenberg senkt Takkt auf 'Hold' - Ziel auf 22,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Takkt nach zuletzt starker Kursentwicklung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 23,00 auf 22,50 Euro gesenkt. Der Versandhändler für Geschäftsausstattung überzeuge weiterhin mit seiner Wettbewerbsstärke und dem starken Barmittelfluss, schrieb Analystin Anna Patrice in einer Studie vom Donnerstag. Nach der jüngsten Kursrally habe die Aktie aber nur noch begrenzt Luft nach oben. Anleger sollten besser auf einen attraktiveren Einstiegspunkt warten./tav/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

29.09.2016 HSBC senkt Hapag-Lloyd auf 'Reduce' - Ziel auf 16 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat Hapag-Lloyd von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 16,50 auf 16,00 Euro gesenkt. Trotz des Wegfalls einiger Wettbewerber dürfte 2017 für die Containerschiffahrt erneut ein verlustreiches Jahr werden, schrieb Analyst Parash Jain in einer Sektorstudie vom Donnerstag. Der Experte geht nun unter anderem von einer noch niedrigeren Nachfrage aus, während das Angebot erstmals wieder steigen könnte. Abstufung und neues Kursziel für Hapag-Lloyd begründete Jain mit gekürzten Gewinnschätzungen./tav/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

29.09.2016 Oddo Seydler belässt Patrizia Immobilien auf 'Buy' - Ziel 27 Euro
Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für Patrizia Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. Paptrizia habe sehr positive Ergebnisperspektiven, schrieb Analyst Manuel Martin in einer Studie vom Donnerstag. Zudem lobte er die Vision einer globalen Expansion der Immobiliengesellschaft./edh/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

29.09.2016 Barclays senkt Ado Properties auf 'Equal Weight' - Hebt Ziel
Die britische Investmentbank Barclays hat Ado Properties aus Bewertungsgründen von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft, das Kursziel aber von 29,50 auf 34,80 Euro angehoben. Mit der ernormen Kursentwicklung seit dem Börsengang im Juli 2015 notiere die Aktie des Immobilienunternehmens inzwischen über ihrem fairen Wert, schrieb Analyst Robert Jones in einer Studie vom Donnerstag Im Vergleich zu Wettbewerbern sei der Bewertungsaufschlag nicht gerechtfertigt./tav/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%