Börsenbericht SDax
Kaum Bewegung im SDax - Tom Tailor Holding im Sturzflug

Nach Börsenschluss verzeichnet der SDax am Montag geringfügige Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Indus Holding, DIC Asset und Hamborner Reit.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.410 Punkten und hat damit 0,23 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 66 Prozent der Werte im Plus und 34 Prozent der Aktien im Minus. Während der MDax ebenfalls mit 0,78 Prozent zulegt, verliert der TecDax 0,71 Prozent. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Hella mit 11,14 Millionen Euro Umsatz, Tom Tailor Holding mit 8,15 Millionen Euro und Ströer Media mit 5,61 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine der Industrie-Holding Indus Holding mit 4,80 Prozent, des Immobilienkonzerns DIC Asset mit 4,60 Prozent und des Immobilienkonzerns Hamborner Reit mit 3,80 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Bekleidungsherstellers Tom Tailor Holding mit 20,41 Prozent, des Motorenherstellers Deutz mit 5,56 Prozent und des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus mit 5,09 Prozent Rückgang.

Tops

Die Anleger von Indus Holding können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Finanzinvestors den aktuellen Stand von 42,24 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,80 Prozent zulegen.

Um 4,60 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von DIC Asset. Aktuell gewinnt der Wert des Immobilienunternehmens klare 36,40 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 7,92 Euro. Zuletzt wird DIC Asset mit 8,28 Euro gehandelt.

Die Aktie des Gewerbeimmobilien-Spezialisten Hamborner Reit, die beim letzten Börsenschluss mit 8,59 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,80 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 8,91 Euro ebenfalls eine positive Entwicklung.

Flops

Die Anleger von Tom Tailor Holding können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein der Modefirma überragend nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 5,00 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 20,41 Prozent verschlechtert. Die Commerzbank hat Tom Tailor nach dem gesenkten Ausblick auf " Hold" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Die reduzierte Gewinnprognose sei keine große Überraschung, nachdem Konkurrent Gerry Weber jüngst eine Gewinnwarnung ausgegeben habe, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Montag. Er selbst habe nach den Zahlen von Tom Tailor zum zweiten Quartal gewarnt, dass die Erreichung der Unternehmensziele kein Selbstläufer werde. Vor allem der wachsende Online-Handel mache Tom Tailor zu schaffen.

Abwärts um 5,56 Prozent geht es mit dem Kurs von Deutz. Aktuell verliert der Wert des Motorenherstellers, der am vorigen Börsentag mit 3,27 Euro aus dem Handel gegangen ist, 18,20 Cent (5,56 Prozent). Zuletzt wird Deutz mit 3,09 Euro notiert.

Die Aktie des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus gehört mit einem Minus von 5,09 Prozent gleichfalls zu den sehr deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 10,90 Euro hat sie sich um 55,50 Cent auf 10,35 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

21.09.2015 Citigroup belässt Hella auf 'Buy' - Ziel 48 Euro
Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Hella nach der Analystenkonferenz zu der Gewinnwarnung auf " Buy" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. Die Details der angekündigten Sonderbelastungen des Autozulieferers hätten eher beruhigt, schrieb Analyst Alexander Glasner in einer Studie vom Montag. Das Management habe klargestellt, dass es sich um Einmalkosten handle und die Gewinnziele ansonsten unverändert geblieben wären./ag/edh

21.09.2015 Warburg Research senkt Ziel für Hella auf 48 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Hella nach reduzierten Jahreszielen von 50 auf 48 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Die negative Kursreaktion sei in diesem Ausmaß nicht gerechtfertigt, schrieb Analyst Björn Voss in einer Studie vom Montag. Die Sonderbelastungen entsprächen etwa 0,45 Euro je Aktie des Autozulieferers, gefallen sei sie aber um rund 5 Euro. Zudem seien die Probleme nur temporärer Natur./ag/edh

21.09.2015 Baader Bank belässt Tom Tailor auf 'Hold' - Ziel 11 Euro
Die Baader Bank hat Tom Tailor nach der gesenkten Prognose auf " Hold" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Das reduzierte Jahresgewinnziel untermauere seine vorsichtige Sicht auf die Aktie der Modekette, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Montag. Die Konsensschätzungen für Umsatz und bereinigtes operatives Ergebnis (Ebitda) dürften um 2 bis 3 beziehungsweise 10 Prozent sinken. Mit der bestätigten Strategie der breiteren Aufstellung und Stärkung der Online-Präsenz gehe Tom Tailor in die richtige Richtung. Die mögliche Margenverbesserung könnte aber langsamer vorankommen als ursprünglich erwartet./gl/zb

21.09.2015 Commerzbank belässt Tom Tailor auf 'Hold' - Ziel 11 Euro
Die Commerzbank hat Tom Tailor nach dem gesenkten Ausblick auf " Hold" mit einem Kursziel von 11 Euro belassen. Die reduzierte Gewinnprognose sei keine große Überraschung, nachdem Konkurrent Gerry Weber jüngst eine Gewinnwarnung ausgegeben habe, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Montag. Er selbst habe nach den Zahlen von Tom Tailor zum zweiten Quartal gewarnt, dass die Erreichung der Unternehmensziele kein Selbstläufer werde. Vor allem der wachsende Online-Handel mache Tom Tailor zu schaffen./gl/zb

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%