Börsenbericht SDax
Kaum Bewegung im SDax - Zooplus mit deutlichen Kursgewinnen

Geringfügige Zuwächse verbuchen die Anleger im SDax nach Handelsschluss des Montags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Zooplus, Deutsche Beteiligungs AG und Grenkeleasing.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.902 Punkten und hat damit 0,17 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 48 Prozent der Werte im Plus und 52 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der TecDax mit 0,05 Prozent und der MDax mit 0,14 Prozent. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Ströer Media mit 12,51 Millionen Euro Umsatz, Heidelberger Druckmaschinen mit 6,29 Millionen Euro und Zooplus mit 3,61 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Online-Tierfutterhändlers Zooplus mit 4,77 Prozent, des Firmeninvestors Deutsche Beteiligungs AG mit 4,48 Prozent und des IT-Leasingunternehmens Grenkeleasing mit 3,45 Prozent Anstieg. Am wenigsten freuen können sich die Anleger der Immobilienfirma Hamborner Reit mit 2,63 Prozent, des Saatgutunternehmens KWS SAAT mit 1,76 Prozent und des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus mit 1,49 Prozent Verlust.

Tops

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Zooplus. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Internethändlers 6,40 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 134,20 Euro und macht damit deutliche 4,77 Prozent gut. Zuletzt wurde Zooplus mit 140,60 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von Deutsche Beteiligungs AG. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenfalls klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Finanzinvestors den aktuellen Stand von 28,23 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 4,48 Prozent verbessern.

Die Aktie des IT-Leasingunternehmens Grenkeleasing, die beim letzten Börsenschluss mit 175,20 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 3,45 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 181,25 Euro gleichermaßen eine positive Entwicklung.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Hamborner Reit. Aktuell fällt die Aktie des Immobilienunternehmens auf den Stand von 9,69 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,63 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von KWS SAAT können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Saatgutherstellers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 289,80 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,76 Prozent verschlechtert. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für KWS Saat von 281 auf 309 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Er habe das Bewertungsmodell zeitlich angepasst, schrieb Analyst Nils-Peter Gehrmann in einer Studie vom Montag. Der Saatgutkonzern habe gute Wachstumsperspektiven und ein robustes Geschäftsmodell. Das sei aber bereits in den Kurs eingepreist.

Abwärts um 1,49 Prozent geht es mit dem Kurs von Tele Columbus. Aktuell verliert der Wert des Kabelnetzbetreibers, der am vorigen Börsentag mit 8,39 Euro aus dem Handel gegangen ist, 12,50 Cent (1,49 Prozent). Zuletzt wird Tele Columbus mit 8,27 Euro notiert.

Analysten-Report

23.11.2015 Lampe belässt KWS Saat auf 'Halten' - Ziel 320 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für KWS Saat vor Zahlen zum ersten Geschäftsquartal auf " Halten" mit einem Kursziel von 320 Euro belassen. Der Umsatz dürfte um 9,8 Prozent gestiegen sein, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Freitag. Das operative Ergebnis (Ebit) des Saatgutherstellers sollte sich aber wegen der Folgen geringerer Preise für Feldfrüchte verschlechtert haben./edh/mis

23.11.2015 Deutsche Bank belässt Ströer auf 'Buy' - Ziel 70 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Ströer nach einer Investorenveranstaltung auf " Buy" mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Das operative Geschäft des Werbevermarkters sei unverändert stark, schrieb Analyst Benjamin Kohnke in einer Studie vom Montag. Die Ströer-Aktie verzeichne derzeit einen ungerechtfertigten Kursabschlag von 25 Prozent zum Wettbewerber-Papier von JCDecaux./edh/la

23.11.2015 Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für KWS Saat auf 309 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für KWS Saat von 281 auf 309 Euro angehoben, die Einstufung aber auf " Hold" belassen. Er habe das Bewertungsmodell zeitlich angepasst, schrieb Analyst Nils-Peter Gehrmann in einer Studie vom Montag. Der Saatgutkonzern habe gute Wachstumsperspektiven und ein robustes Geschäftsmodell. Das sei aber bereits in den Kurs eingepreist./mis/ag

23.11.2015 Baader Bank hebt Ziel für Heidelberger Druck - 'Buy'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Heidelberger Druck von 2,90 auf 3,10 Euro angehoben und die Einstufung auf " Buy" belassen. Der starke Kursrückgang der Aktie infolge der Bilanz zum zweiten Geschäftsquartal sei eine hervorragende Kaufgelegenheit, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Montag. Denn die Ergebniserholung beim Druckmaschinenhersteller im Zuge der Umstrukturierung sei immer noch im Gange und die Profitabilität sollte in den nächsten Jahren weiter steigen. Der Experte hält die Aktie daher für massiv unterbewertet./tav´/la

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%