Börsenbericht SDax
Leichter Aufwärtstrend beim SDax - Hypoport mit deutlichen Kursgewinnen

Die Anteilseigner von SDax-Werten realisieren nach Handelsschluss des Mittwochs minimale Gewinne. Die beste Performance erreichen Hypoport, Zeal Network und WASHTEC AG.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.903 Punkten und hat damit 0,92 Prozent zugelegt. 70 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 30 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,70 Prozent als auch der MDax mit 1,08 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Schaeffler mit 5,26 Millionen Euro Umsatz, Heidelberger Druckmaschinen mit 4,93 Millionen Euro und Grammer mit 4,09 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Finanzdienstleisters Hypoport mit 6,59 Prozent, der Tippspiel-Plattform Zeal Network mit 6,24 Prozent und WASHTEC AG mit 5,10 Prozent Kursgewinn. Am meisten unter Druck sind die Aktien Adler mit 2,53 Prozent, des Immobilienunternehmens TLG Immobilien mit 1,49 Prozent und des Waggonvermieters VTG mit 1,36 Prozent Rückgang.

Tops

Die Anteilseigner von Hypoport können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Finanzdienstleisters den aktuellen Stand von 84,90 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 6,59 Prozent zulegen.

Der Anteilschein des Lottospiel-Abwicklers Zeal Network gehört heute mit einem Plus von 6,24 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 34,00 Euro kann sich das Papier des Lottospiel-Abwicklers um sehr klare 2,12 Euro auf 36,12 Euro verbessern.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von WASHTEC AG. Bis zur Stunde gewinnt der Wert 1,55 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 30,39 Euro und macht damit sehr deutliche 5,1 Prozent gut. Zuletzt wurde WASHTEC AG mit 31,94 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Adler. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 11,58 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 2,53 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von TLG Immobilien können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Immobilienunternehmens klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 18,19 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,49 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 1,36 Prozent geht es mit dem Kurs von VTG. Aktuell verliert der Wert des Waggonvermieters, der am vorigen Börsentag mit 26,76 Euro aus dem Handel gegangen ist, 37 Cent (1,36 Prozent). Zuletzt wird VTG mit 26,39 Euro notiert.

Analysten-Report

15.06.2016 Commerzbank senkt Heidelberger Druck auf 'Hold' und hebt Ziel
Die Commerzbank hat Heidelberger Druck von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 2,25 auf 2,75 Euro angehoben. Die Fachmesse Drupa sei gut gelaufen und der Druckmaschinenhersteller erwarte mehr Aufträge als gedacht, schrieb Analyst Malte Schulz in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings sei dies im Aktienkurs bereits enthalten. Zudem zeichne sich lediglich ein kleiner Margenanstieg sowie nur eine geringe Steigerung des Gewinns je Aktie (EPS) ab./mzs/tav

15.06.2016 Berenberg belässt Gerry Weber auf 'Hold' - Ziel 14 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Gerry Weber nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 14 Euro belassen. Die Resultate des im Umbau steckenden Modekonzerns seien schwächer als erwartet ausgefallen, schrieb Analystin Anna Patrice in einer Studie vom Mittwoch. Es sei aber auch wohl noch zu früh, eine Verbesserung zu erwarten. Die Expertin begründete ihr neutrales Votum mit der schwer vorhersehbaren Ergebnisentwicklung sowie mit dem schwierigen deutschen Bekleidungsmarkt./tav/mis

15.06.2016 Baader Bank belässt Cewe auf 'Buy' - Ziel 64 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Cewe nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 64 Euro belassen. Der Fotodienstleister sei weiterhin auf einem guten Weg, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Mittwoch./mzs/mis

15.06.2016 Commerzbank belässt ElringKlinger auf 'Hold' - Ziel 24,50 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für ElringKlinger nach einem Zukauf auf "Hold" mit einem Kursziel von 24,50 Euro belassen. Mit der Übernahme der Maier Formbau GmbH erweitere der Autozulieferer seine Entwicklungs- und Produktionsressourcen für Abschirmsysteme, schrieb Analyst Sascha Gommel in einer Studie vom Mittwoch. Zwar hab der Zukauf nur einen begrenzten finanziellen Einfluss, sei aber trotzdem positiv, da die Gewinnwarnung im letzten Jahr großteils wegen Kapazitätsproblemen im Hitzeschild-Geschäft erfolgt sei./mzs/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%