Börsenbericht SDax
Leichter Aufwärtstrend beim SDax - König & Bauer legt dramatisch zu

Geringfügige Gewinne verzeichnen die Aktionäre im SDax nach Handelsschluss des Dienstags. Die Liste der Tops wird angeführt von König & Bauer, Wacker Neuson und WUESTENROT& WUERTTEMBERGISCHE AG.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 10.157 Punkten und damit 0,84 Prozent im Plus. Insgesamt sind 68 Prozent der Werte im Plus und 32 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 1,08 Prozent als auch der MDax mit 0,66 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina König & Bauer mit 6,87 Millionen Euro Umsatz, Heidelberger Druckmaschinen mit 5,47 Millionen Euro und Kloeckner mit 5,30 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 11,35 Prozent, des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 6,15 Prozent und der Finanzgruppe WUESTENROT& WUERTTEMBERGISCHE AG mit 3,46 Prozent Anstieg. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Automobilzulieferers Grammer mit 1,64 Prozent, BET-AT-HOME mit 1,41 Prozent und des Finanzdienstleisters Grenkeleasing mit 0,80 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein des Druckmaschinenherstellers König & Bauer gehört heute mit einem Zuwachs von 11,35 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 49,08 Euro kann sich das Papier des Druckmaschinenherstellers um überragende 5,57 Euro auf 54,65 Euro verbessern. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Koenig & Bauer von 60 auf 72 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die neuen mittelfristigen Unternehmensziele seien eine neue Grundlage, um in die Aktie des Druckmaschinenherstellers zu investieren, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Dienstag. Die vorgelegten Eckdaten für das vierte Quartal wertete der Experte als "exzellent".

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Wacker Neuson. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Maschinenherstellers 99 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 16,10 Euro und macht damit hervorragende 6,15 Prozent gut. Zuletzt wurde Wacker Neuson mit 17,09 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von WUESTENROT& WUERTTEMBERGISCHE AG. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert der Versicherungsgruppe den aktuellen Stand von 18,82 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 3,46 Prozent verbessern.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Grammer. Aktuell fällt die Aktie des Autositz-Herstellers auf den Stand von 57,51 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,64 Prozent verschlechtert.

Die Anteilseigner von BET-AT-HOME können sich nicht freuen. Bislang gibt der Wert klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 105,00 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,41 Prozent verschlechtert.

Gering abwärts geht es ebenso mit dem Kurs der Grenkeleasing. Derzeit verliert der Wert des IT-Leasingunternehmens, der beim letzten Börsenschluss mit 168,10 Euro notierte, 1,35 Euro (0,8 Prozent). Zuletzt wird Grenkeleasing mit 166,75 Euro gehandelt.

Analysten-Report

21.02.2017 HSBC hebt Ziel für Puma auf 310 Euro - 'Hold'
Die britische Bank HSBC hat das Kursziel für Puma von 265 auf 310 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. 2017 dürfte für den Sportartikelhersteller das Jahr der sich erholenden Margen werden, schrieb Analyst Antoine Belge in einer Studie vom Dienstag. Der Experte hob seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie bis 2018 an. Ein Unsicherheitsfaktor bleibe die Frage nach der künftigen Strategie in den USA./tav/das Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.02.2017 UBS hebt Ziel für Klöckner & Co auf 9,40 Euro - 'Sell'
Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für die Aktien des Stahlhändlers Klöckner & Co von 8,90 auf 9,40 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts hervor./la/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.02.2017 Berenberg hebt Ziel für Klöckner & Co auf 11,50 Euro - 'Hold'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Klöckner & Co vor Jahreszahlen von 10,50 auf 11,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Stahlpreise zögen an und seine Schätzungen auch, schrieb Analyst Alessandro Abate in einer Studie vom Dienstag./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

21.02.2017 Deutsche Bank belässt Bertrandt auf 'Hold' - Ziel 100 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Bertrandt nach Quartalszahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 100 Euro belassen. Beim Umsatz habe der Ingenieurdienstleister die Erwartungen erfüllt, beim operativen Ergebnis (Ebit) diese aber verfehlt, schrieb Analyst Christoph Laskawi in einer Studie vom Dienstag. Weniger Arbeitstage als sonst üblich hätten Spuren hinterlassen./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%