Börsenbericht SDax
Positiver Trend im SDax - Tele Columbus bricht ein

Nach Börsenschluss registriert der SDax am Mittwoch geringfügige Zuwächse. Die beste Performance erreichen Zooplus, Wacker Neuson und Indus Holding.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.630 Punkten und hat damit 0,81 Prozent zugelegt. 68 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 32 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,52 Prozent als auch der MDax mit 1,26 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Ströer Media mit 8,26 Millionen Euro Umsatz, Biotest mit 8,25 Millionen Euro und Heidelberger Druckmaschinen mit 4,10 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Online-Tierfutterhändlers Zooplus mit 10,25 Prozent, des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 5,08 Prozent und der Industrie-Holding Indus Holding mit 4,43 Prozent Kursgewinn. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus mit 26,72 Prozent, des Blutplasma-Spezialisten Biotest mit 18,14 Prozent und des Verkehrstechnik-Unternehmens Schaltbau Holding mit 3,01 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von Zooplus können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Internethändlers den aktuellen Stand von 127,45 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 10,25 Prozent zulegen. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Zooplus nach Eckdaten für das dritte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 131 Euro belassen. Der Onlinehändler für Heimtierbedarf habe mit seinen starken Umsatzzahlen seine Erwartungen getroffen, schrieb Analyst Christian Schwenkenbecher in einer Studie vom Mittwoch. Die neuen Jahresziele seien erreichbar. Die Aktie weise derzeit ungerechtfertigterweise einen deutlichen Abschlag zu den Papieren anderer Online-Händler auf.

Um 5,08 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Wacker Neuson. Aktuell gewinnt der Wert des Maschinenbauers deutlich spürbare 56,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 11,12 Euro. Zuletzt wird Wacker Neuson mit 11,69 Euro gehandelt.

Die Aktie des Finanzinvestors Indus Holding, die beim letzten Börsenschluss mit 38,45 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 4,43 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 40,15 Euro ebenfalls eine positive Entwicklung.

Flops

Abwärts geht es heute mit dem Wert von Tele Columbus. Bis zur Stunde verliert der Wert des Kabelnetzbetreibers überdeutliche 3,13 Euro und notiert mit 26,72 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 11,70 Euro. Zuletzt wird Tele Columbus mit 8,57 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Biotest. Aktuell fällt die Aktie des Pharmaunternehmens auf den Stand von 14,12 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um überragende 18,14 Prozent verschlechtert. Equinet hat Biotest nach einer wegen hoher Abschreibungen ausgegebenen Gewinnwarnung von " Buy" auf " Neutral" abgestuft. Das Kursziel wurde von 30 auf 18 Euro gesenkt. Wie Analystin Marietta Miemietz in einer Studie am Mittwoch schrieb, hat sie nun ihre Prognosen an den neuen Unternehmensausblick angepasst. Zudem habe sie die gestiegene Unsicherheit bei der Ergebnisentwicklung über das Jahr 2015 hinaus einbezogen. Sie kritisierte, dass zwar Maßnahmen angekündigt wurden, um die Rentabilität wieder zu steigern, aber das Biotech-Unternehmen weder die erwarteten Effekte quantifiziert noch etwas zum Zeitplan gesagt habe.

Die Aktionäre von Schaltbau Holding können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt der Wert des Bahntechnik-Unternehmens deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 48,40 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,01 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

21.10.2015 Equinet senkt Biotest auf 'Neutral'und Ziel auf 18 Euro
Equinet hat Biotest nach einer wegen hoher Abschreibungen ausgegebenen Gewinnwarnung von " Buy" auf " Neutral" abgestuft. Das Kursziel wurde von 30 auf 18 Euro gesenkt. Wie Analystin Marietta Miemietz in einer Studie am Mittwoch schrieb, hat sie nun ihre Prognosen an den neuen Unternehmensausblick angepasst. Zudem habe sie die gestiegene Unsicherheit bei der Ergebnisentwicklung über das Jahr 2015 hinaus einbezogen. Sie kritisierte, dass zwar Maßnahmen angekündigt wurden, um die Rentabilität wieder zu steigern, aber das Biotech-Unternehmen weder die erwarteten Effekte quantifiziert noch etwas zum Zeitplan gesagt habe./ck/tav

21.10.2015 Baader Bank belässt Zooplus auf 'Buy' - Ziel 160 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Zooplus nach Eckdaten für das dritte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Der Umsatz des Onlinehändlers für Heimtierbedarf habe seine Erwartungen getroffen, schrieb Analyst Volker Bosse in einer Studie vom Mittwoch. Angesichts der herausragenden Umsatzqualität sei er zuversichtlich, dass Zooplus auch seine Gewinnziele für das Jahr übertreffe./mzs/das

21.10.2015 Lampe belässt Zooplus auf 'Halten' - Ziel 130 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Zooplus nach Eckdaten für das dritte Quartal auf " Halten" mit einem Kursziel von 130 Euro belassen. Der Onlinehändler für Heimtierbedarf habe starke Umsatzahlen veröffentlicht und seinen Ausblick entsprechend angehoben, schrieb Analyst Christoph Schlienkamp in einer Studie vom Mittwoch./mzs/mis

21.10.2015 Hauck & Aufhäuser belässt Zooplus auf 'Buy' - Ziel 131 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Zooplus nach Eckdaten für das dritte Quartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 131 Euro belassen. Der Onlinehändler für Heimtierbedarf habe mit seinen starken Umsatzzahlen seine Erwartungen getroffen, schrieb Analyst Christian Schwenkenbecher in einer Studie vom Mittwoch. Die neuen Jahresziele seien erreichbar. Die Aktie weise derzeit ungerechtfertigterweise einen deutlichen Abschlag zu den Papieren anderer Online-Händler auf./mzs/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%