Börsenbericht SDax
Positiver Trend im SDax - Zooplus im Höhenflug

Geringfügige Zuwächse notieren die Anteilseigner im SDax nach Börsenschluss des Montags. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Zooplus, und Hamburger Hafen und Logistik.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit bei 10.987 Punkten und hat damit 0,33 Prozent gewonnen. 50 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 50 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,62 Prozent als auch der MDax mit 0,35 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina mit 12,11 Millionen Euro Umsatz, Kloeckner mit 9,94 Millionen Euro und Scout24 mit 6,48 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Internethändlers Zooplus mit 4,10 Prozent, mit 3,24 Prozent und des Hafenbetreibers Hamburger Hafen und Logistik mit 2,16 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien des Stahlhändlers Kloeckner mit 1,92 Prozent, des Lottoanbieters Zeal Network mit 1,62 Prozent und WCM mit 1,22 Prozent Verlust.

Tops

Um 4,1 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Zooplus. Aktuell gewinnt der Wert des Versandhändlers klare 7,65 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 186,45 Euro. Zuletzt wird Zooplus mit 194,10 Euro gehandelt.

Die Anleger von können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein den aktuellen Stand von 19,62 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3,24 Prozent zulegen. Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Rocket Internet auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Einstieg des südafrikanischen Medien- und Internetunternehmens Naspers bei der Rocket-Beteiligung Delivery Hero komme überraschend, schrieb Analyst Lucas Boventer in einer Studie vom Montag. Offenbar benötigte der Essenslieferdienst eine kurzfristige Finanzspritze. Damit rücke für ihn aber auch der Zeitpunkt eines Börsengangs nach hinten.

Der Wert des Hafenkonzerns Hamburger Hafen und Logistik gehört heute mit einer Steigerung von 2,16 Prozent zu den Erfolgreichen des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 18,49 Euro kann sich das Papier des Hafenlogistikkonzerns um klare 40 Cent auf 18,89 Euro verbessern. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für HHLA nach Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Nachdem der Hafenbetreiber seine Jahresziele am vergangenen Freitag angehoben habe, seien die Zahlen zum ersten Quartal überraschungslos solide ausgefallen, schrieb Analystin Katja Filzek in einer ersten Reaktion am Montag.

Flops

Die Anleger von Kloeckner können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Stahlhändlers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 9,62 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,92 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 1,62 Prozent geht es mit dem Kurs von Zeal Network. Aktuell verliert der Wert des Lottoanbieters, der am vorigen Börsentag mit 27,75 Euro aus dem Handel gegangen ist, 45 Cent (1,62 Prozent). Zuletzt wird Zeal Network mit 27,30 Euro notiert.

Die Aktie WCM gehört mit einem Minus von 1,22 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 3,29 Euro hat sie sich um 4 Cent auf 3,25 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

15.05.2017 HSBC belässt Hapag-Lloyd auf 'Reduce' - Ziel 19 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Hapag-Lloyd nach Zahlen auf "Reduce" mit einem Kursziel von 19 Euro belassen. Die Reederei sei im ersten Quartal wegen höherer Treibstoffpreise wieder in die Verlustzone gerutscht, schrieb Analyst Parash Jain in einer Studie vom Montag. Angetrieben von höheren Kontraktpreisen auf den wichtigen Überseerouten glaube das Management aber weiterhin an ein besseres Gesamtjahr./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 Kepler Cheuvreux hebt Ziel für SAF-Holland auf 18,50 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für SAF-Holland nach "starken" Zahlen für das erste Quartal von 17,50 auf 18,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Begleitaussagen des Zulieferers für die Nutzfahrzeugindustrie hätten seine These untermauert, dass der Ausblick auf das Gesamtjahr konservativ sei, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Freitag. SAF beeindrucke in einem schwierigen Marktumfeld und könne ein großer Gewinner höherer Infrastruktur- und Militärausgaben in den USA sein./tih/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 Hauck & Aufhäuser senkt Stabilus auf 'Hold' - Ziel 66 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Stabilus nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel auf 66 Euro belassen. Der Autozulieferer habe stark abgeschnitten, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Montag. Zudem habe das Unternehmen wie erwartet die Prognose für die bereinigte Gewinnmarge (Ebit-Marge) angehoben. Allerdings erscheine die Bewertung der Aktien mittlerweile ausgereizt, begründete Glowa sein neues Votum./la/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

15.05.2017 Equinet belässt Stabilus auf 'Accumulate' - Ziel 71 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Stabilus nach Zahlen auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 71 Euro belassen. Angetrieben vom Industriegeschäft und der Powerise-Technologie habe der Hersteller von Gasdruckfedern ein starkes zweites Geschäftsquartal hinter sich, schrieb Analyst Manuel Tanzer in einer Studie vom Montag. Der angehobene Margenausblick entspreche in etwa den Markterwartungen für das Gesamtjahr./tih/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%