Börsenbericht SDax
Schlechte Stimmung im SDax - fällt dramatisch ab

Nach Handelsschluss registrieren die Anteilseigner am Montag im SDax deutliche Verluste. Die beste Performance erreichen, Baywa und KWS SAAT.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.911 Punkten und hat damit 2,06 Prozent nachgegeben. Insgesamt sind 10 Prozent der Werte im Plus und 90 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 2,19 Prozent als auch der MDax mit 2,72 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Patrizia Immobilien mit 3,81 Millionen Euro Umsatz, mit 3,63 Millionen Euro und Heidelberger Druckmaschinen mit 2,95 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine mit 1,61 Prozent, des Agrarhandelskonzerns Baywa mit 1,48 Prozent und des Saatgutunternehmens KWS SAAT mit 1,44 Prozent Zuwachs. Die größten Verlierer sind die Aktien mit 5,70 Prozent, des Internethändlers Zooplus mit 5,68 Prozent und des Unternehmensausstatters Takkt mit 5,37 Prozent Rückgang.

Tops

Um 1,61 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von . Aktuell gewinnt der Wert klare 53,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 32,93 Euro. Zuletzt wird mit 33,46 Euro gehandelt.

Die Aktie des Getreidehändlers Baywa, die beim letzten Börsenschluss mit 28,40 Euro notierte, zeigt mit minimalen 1,48 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 28,82 Euro ebenfalls eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von KWS SAAT. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gleichermaßen geringfügig zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Saatgutunternehmens den aktuellen Stand von 281,00 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 1,44 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie gehört mit einem Rückgang von 5,70 Prozent zu den sehr deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 80,50 Euro hat sie sich um 4,59 Euro auf 75,91 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Zooplus. Bis zur Stunde verliert der Wert des Tierfutterhändlers sehr klare 8,30 Euro und notiert mit 5,68 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 146,00 Euro. Zuletzt wird Zooplus mit 137,70 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Takkt. Aktuell fällt die Aktie des Versandhändlers auf den Stand von 17,46 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um bemerkenswerte 5,37 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

04.01.2016 Warburg Research hebt Ziel für Grammer auf 35 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Grammer nach abgeschlossener Akquisition des Metall- und Kunststoffspezialisten Reum von 32 auf 35 Euro erhöht und die Einstufung auf " Buy" belassen. Analyst Björn Voss hob daraufhin für den im SDax notierten Fahrzeugsitze-Hersteller seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2016 und 2017 um jeweils rund 10 Prozent an, wie aus einer Studie vom Montag hervorgeht./ajx/ck

04.01.2016 Berenberg belässt Adler Real Estate auf 'Buy' - Ziel 16,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Adler Real Estate auf " Buy" mit einem Kursziel von 16,50 Euro belassen. Das Immobilienunternehmen sei mit seinem operativen Geschäft auf einem guten Kurs, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Montag. Zudem nähmen die Finanzierungskosten ab./ajx/das

23.12.2015 Berenberg senkt Ziel für Hornbach Holding auf 76 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für die Hornbach Holding nach Quartalszahlen und einer Gewinnwarnung von 99,50 auf 76,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analystin Anna Patrice reduzierte in einer Studie vom Mittwoch ihre Ergebnisprognosen (EPS) für die Geschäftsjahre 2015/16 bis 2017/18 um 19 bis 23 Prozent. Die bestätigte Kaufempfehlung begründete sie mit dem Aufwärtspotenzial der Aktie der Baumarkt-Dachgesellschaft von derzeit rund 20 Prozent./edh/das

23.12.2015 Berenberg senkt Ziel für Hornbach Baumarkt auf 33,50 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Hornbach Baumarkt nach Quartalszahlen und einer Gewinnwarnung von 47,00 auf 33,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analystin Anna Patrice reduzierte in einer Studie vom Mittwoch ihre Ergebnisprognosen (EPS) für die Geschäftsjahre 2015/16 bis 2017/18 um 26 bis 31 Prozent. Die bestätigte Kaufempfehlung begründete sie mit dem Aufwärtspotenzial der Aktie der Baumarktkette von derzeit rund 20 Prozent./edh/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%