Börsenbericht SDax
SDax auf leichtem Abwärtstrend - Gerry Weber fällt dramatisch ab

Die Anteilseigner von SDax-Werten realisieren nach Handelsschluss des Donnerstags minimale Verluste. Die beste Performance erreichen WCM, Cewe und Heidelberger Druckmaschinen.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.797 Punkten und damit 0,65 Prozent im Minus. Insgesamt sind 36 Prozent der Werte im Plus und 64 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,10 Prozent als auch der MDax mit 0,55 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Elringklinger mit 4,54 Millionen Euro Umsatz, Kloeckner mit 3,87 Millionen Euro und Rational mit 2,52 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine WCM mit 4,11 Prozent, des Fotounternehmens Cewe mit 1,59 Prozent und des Spezialmaschinen-Produzenten Heidelberger Druckmaschinen mit 1,22 Prozent Kursgewinn. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien der Modefirma Gerry Weber mit 7,13 Prozent, des Agrarhandelskonzerns Baywa mit 5,37 Prozent und mit 3,65 Prozent Rückgang.

Tops

Der Wert WCM gehört heute mit einem Anstieg von 4,11 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 3,11 Euro kann sich das Papier um klare 12,80 Cent auf 3,24 Euro verbessern.

Nach oben geht es heute ebenfalls mit dem Wert von Cewe. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Fotokonzerns 90,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 56,60 Euro und macht damit deutliche 1,59 Prozent gut. Zuletzt wurde Cewe mit 57,50 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von Heidelberger Druckmaschinen. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gleichermaßen unwesentlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Spezialmaschinen-Produzenten den aktuellen Stand von 1,98 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages um 1,22 Prozent verbessern.

Flops

Abwärts um 7,13 Prozent geht es mit dem Kurs von Gerry Weber. Aktuell verliert der Wert des Bekleidungsherstellers, der am vorigen Börsentag mit 13,19 Euro aus dem Handel gegangen ist, 94,00 Cent (7,13 Prozent). Zuletzt wird Gerry Weber mit 12,25 Euro notiert.

Die Aktie des Handelsunternehmens Baywa gehört mit einer negativen Entwicklung von 5,37 Prozent gleichfalls zu den sehr deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 31,46 Euro hat sie sich um 1,69 Euro auf 29,77 Euro verschlechtert. Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat Baywa nach Zahlen auf " Halten" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. Das vierte Quartal sei für den Agrarhändler mit Blick auf den operativen Gewinn (Ebit) gut gelaufen und die endgültigen Resultate für 2015 hätten den vorläufigen Zahlen entsprochen, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer Studie vom Donnerstag. Die Sparte Erneuerbare Energien habe sich stark entwickelt, aber das Agrarsegment sei vom Gewinnziel noch weit entfernt.

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von . Bis zur Stunde verliert der Wert klare 70,50 Cent und notiert mit 3,65 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,30 Euro. Zuletzt wird mit 18,60 Euro gehandelt. Die DZ Bank hat Wüstenrot & Württembergische (W& W) auf " Kaufen" mit einem fairen Wert von 22 Euro belassen. Die Aktie des Finanzkonzerns sei niedrig bewertet, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer Studie vom Donnerstag. Trotz der niedrigen Eigenkapitalrendite und der Unsicherheit wegen der Kapitalausstattung halte er die Bewertung für attraktiv.

Analysten-Report

31.03.2016 HSBC belässt HHLA auf 'Buy' - Ziel 16 Euro
Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für HHLA auf " Buy" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Die Aktie des Hafenbetreibers gewinne als Dividenden-Story weiter an Zugkraft, schrieb Analyst Jörg-Andre Finke in einer Studie vom Donnerstag. Das überlagere das schwierige makroökonomische Umfeld und die schlechte Lage in der Branche./fat/das

31.03.2016 Nomura belässt HHLA auf 'Neutral' - Ziel 13 Euro
Das japanische Analysehaus Nomura hat HHLA nach endgültigen Jahreszahlen auf " Neutral" mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Der Hamburger Hafenbetreiber habe einen erwartungsgemäßen operativen Ergebnisausblick (Ebit) auf 2016 gegeben, schrieb Analyst Robert Joynson in einer Studie vom Donnerstag. Beim Containervolumen gebe es womöglich sogar Luft nach oben. Die Dividende dürfte stabil bleiben und die Dividendenrendite von 4,4 Prozent die Aktie stützen./gl/das

31.03.2016 JPMorgan belässt Scout24 auf 'Neutral'
Die US-Bank JPMorgan hat Scout24 auf " Neutral" belassen. Die Ziele des Betreibers digitaler Anzeigenportale für 2016 lägen im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer Studie vom Donnerstag. Der Experte sieht nur begrenzt Spielraum für steigende Gewinnschätzungen./ajx/gl

31.03.2016 Deutsche Bank senkt Ziel für ElringKlinger auf 26 Euro - 'Buy'
Die Deutsche Bank hat das Kursziel für ElringKlinger nach einem Treffen mit dem Management von 27 auf 26 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Der Autozulieferer treffe mit seinem Ausblick weitgehend die Erwartungen am Markt (Konsens), schrieb Analyst Christoph Laskawi in einer Studie vom Donnerstag. Das Management verbessere seine Kommunikation und habe mehr Klarheit für die kommenden Jahre geliefert./fat/la

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%