Börsenbericht SDax
SDax auf leichtem Abwärtstrend - verliert deutlich

Nach Börsenschluss verbuchen die Aktionäre am Dienstag im SDax klare Verluste. Die beste Performance erreichen Wacker Neuson, Sixt und VTG.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 11.030 Punkten und damit 1,41 Prozent im Minus. Insgesamt sind 16 Prozent der Werte im Plus und 84 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,97 Prozent als auch der MDax mit 1,46 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina mit 12,22 Millionen Euro Umsatz, Kloeckner mit 5,48 Millionen Euro und Scout24 mit 5,45 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 3,06 Prozent, des Mietwagenunternehmens Sixt mit 0,89 Prozent und des Waggonvermieters VTG mit 0,53 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine mit 3,93 Prozent, des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 3,51 Prozent und des Autositz-Spezialisten Grammer mit 3,49 Prozent Rückgang.

Tops

Die Aktie des Maschinenbauers Wacker Neuson gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 3,06 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 21,11 Euro kann sich das Papier des Spezialmaschinenbauers um klare 65 Cent auf 21,75 Euro verbessern.

Die Aktionäre von Sixt können sich nicht richtig freuen, aber andererseits beruhigt sein. Bisher kann der Anteilschein unwesentlich zulegen. Aktuell erreicht der Anteilschein des Mietwagenunternehmens den Stand von 54,68 Euro und verbessert sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 0,89 Prozent.

Kaum spürbar nach oben geht es mit dem Kurs der VTG. Aktuell gewinnt der Wert des Waggonvermieters 18 Cent (0,53 Prozent) im Vergleich zum Schlusswert von 34,03 Euro des Vortages. Zuletzt wird VTG mit 34,21 Euro gehandelt.

Flops

Bergab um 3,93 Prozent geht es mit dem Kurs von . Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 21,36 Euro aus dem Handel gegangen ist, 84 Cent (3,93 Prozent). Zuletzt wird mit 20,52 Euro notiert.

Die Aktie des Gasdruckfederspezialisten Stabilus gehört mit einem Minus von 3,51 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 70,30 Euro hat sie sich um 2,47 Euro auf 67,83 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Grammer. Bis zur Stunde verliert der Wert des Autozulieferers klare 1,70 Euro und notiert mit 3,49 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 48,70 Euro. Zuletzt wird Grammer mit 47,00 Euro gehandelt.

Analysten-Report

27.06.2017 Goldman hebt Ziel für Puma SE auf 344 Euro - 'Neutral'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktie des Sportartikelherstellers Puma SE von 336 auf 344 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Dies geht aus am Dienstag veröffentlichten Daten des Instituts hervor./ajx/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.06.2017 Barclays belässt Puma SE auf 'Underweight' - Ziel 300 Euro
Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Puma SE vor Zahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 300 Euro belassen. Er rechne sowohl beim Mutterkonzern Kering als auch bei der Sportmarke Puma mit einem starken zweiten Quartal, schrieb Analyst Julian Easthope in einer Studie vom Dienstag. Neben einem starken Umsatzwachstum erwarte er auch eine kräftige Steigerung der Profitabilität. Die Geschäftsdynamik in einem sich schnell entwickelnden Markt sei beeindruckend und dürfte sich für den Rest des Jahres fortsetzen./ck/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.06.2017 Hauck & Aufhäuser belässt Tele Columbus auf 'Buy'
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Tele Columbus nach der Hauptversammlung auf "Buy" mit einem Kursziel von 12,20 Euro belassen. Vor allem die Wahl des United-Internet-Finanzchefs Frank Krause in den Aufsichtsrat des Kabelnetzbetreibers sei hervorzuheben, schrieb Analyst Robin Brass in einer Studie vom Dienstag. Krause sei mit seiner langen Telekom-Expertise eine qualitativ hochwertige Ergänzung des Kontrollgremiums. Zudem zeige die Ernennung, dass die Kooperation der beiden Unternehmen sich künftig weiter intensivieren dürfte./ck/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

27.06.2017 JPMorgan belässt Puma SE auf 'Neutral' - Ziel 325 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat Puma SE vor Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 325 Euro belassen. Sie rechne mit einem weiteren starken Quartal des Sportartikelherstellers, schrieb Analystin Chiara Battistini in einer Studie vom Dienstag./ajx/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%