Börsenbericht SDax
SDax behauptet sich gut - Deutz mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Handelsschluss verbuchen die Anleger am Mittwoch im SDax unwesentliche Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Deutz, Wacker Neuson und Ferratum OYJ.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.982 Punkten und damit 1,21 Prozent im Plus. Insgesamt sind 80 Prozent der Werte im Plus und 20 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 1,37 Prozent als auch der MDax mit 1,57 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Heidelberger Druckmaschinen mit 3,74 Millionen Euro Umsatz, Gerry Weber mit 2,93 Millionen Euro und Hamburger Hafen und Logistik mit 2,68 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Motorenproduzenten Deutz mit 5,74 Prozent, des Spezialmaschinenbauers Wacker Neuson mit 5,03 Prozent und Ferratum OYJ mit 4,49 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien Hornbach Holding mit 2,83 Prozent, des Fotokonzerns Cewe mit 1,37 Prozent und mit 1,26 Prozent Rückgang.

Tops

Der Wert des Motorenherstellers Deutz gehört heute mit einer Steigerung von 5,74 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 3,48 Euro kann sich das Papier des Motorenherstellers um sehr klare 20,00 Cent auf 3,68 Euro verbessern.

Bergauf geht es heute gleichermaßen mit dem Wert von Wacker Neuson. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Maschinenbauers 67,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 13,42 Euro und macht damit sehr deutliche 5,03 Prozent gut. Zuletzt wurde Wacker Neuson mit 14,10 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von Ferratum OYJ. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index ebenso klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 28,06 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 4,49 Prozent verbessern.

Flops

Die Aktie Hornbach Holding gehört mit einem Minus von 2,83 Prozent zu den deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 65,39 Euro hat sie sich um 1,85 Euro auf 63,54 Euro verschlechtert. Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für die Hornbach Holding nach Quartalszahlen und einer Gewinnwarnung von 99,50 auf 76,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analystin Anna Patrice reduzierte in einer Studie vom Mittwoch ihre Ergebnisprognosen (EPS) für die Geschäftsjahre 2015

Nach unten geht es heute auch mit dem Wert von Cewe. Bis zur Stunde verliert der Wert des Digitalfotokonzerns minimale 74,00 Cent und notiert mit 1,37 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 54,15 Euro. Zuletzt wird Cewe mit 53,41 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von . Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 32,19 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um geringfügige 1,26 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

23.12.2015 Berenberg senkt Ziel für Hornbach Holding auf 76 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für die Hornbach Holding nach Quartalszahlen und einer Gewinnwarnung von 99,50 auf 76,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analystin Anna Patrice reduzierte in einer Studie vom Mittwoch ihre Ergebnisprognosen (EPS) für die Geschäftsjahre 2015/16 bis 2017/18 um 19 bis 23 Prozent. Die bestätigte Kaufempfehlung begründete sie mit dem Aufwärtspotenzial der Aktie der Baumarkt-Dachgesellschaft von derzeit rund 20 Prozent./edh/das

23.12.2015 Berenberg senkt Ziel für Hornbach Baumarkt auf 33,50 Euro - 'Buy'
Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Hornbach Baumarkt nach Quartalszahlen und einer Gewinnwarnung von 47,00 auf 33,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf " Buy" belassen. Analystin Anna Patrice reduzierte in einer Studie vom Mittwoch ihre Ergebnisprognosen (EPS) für die Geschäftsjahre 2015/16 bis 2017/18 um 26 bis 31 Prozent. Die bestätigte Kaufempfehlung begründete sie mit dem Aufwärtspotenzial der Aktie der Baumarktkette von derzeit rund 20 Prozent./edh/das

22.12.2015 Deutsche Bank belässt Hornbach Holding auf 'Buy' - Ziel 81 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Hornbach Holding nach endgültigen Zahlen für das dritte Geschäftsquartal auf " Buy" mit einem Kursziel von 81 Euro belassen. Die Gewinnwarnung des Baumarkt-Konzerns gehe zum größten und wichtigsten Teil auf die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie und eine Intensivierung der Marketingaktivitäten zurück, schrieben die Analysten in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Diese Maßnahmen sollten die langfristige Wachstumsstory des Unternehmens aber weiter stützen, weshalb sie die Aktie weiterhin sehr positiv sehen./tav/ck

22.12.2015 Commerzbank senkt Ziel für Hornbach Baumarkt - 'Buy'
Die Commerzbank hat das Kursziel für Hornbach Baumarkt von 38,60 auf 32,20 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf " Buy" belassen. Nach der Gewinnwarnung und den jüngsten Quartalszahlen kürzte Analyst Jürgen Elfers seine Schätzungen für das operative Ergebnis, wie aus einer Studie vom Dienstag hervorgeht. Elfers sieht Hornbach Baumarkt aber dennoch in einer ausgezeichneten Position, um von einer robusten Nachfrage in Deutschland und der Umsatz- und Gewinndynamik in den internationalen Märkten zu profitieren./ajx/he

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%