Börsenbericht SDax
SDax behauptet sich gut - Wacker Neuson gewinnt deutlich

Die Anteilseigner von SDax-Werten realisieren nach Börsenschluss des Freitags minimale Gewinne. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Wacker Neuson, Deutz und Gerry Weber.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 11.314 Punkten und damit 0,94 Prozent im Plus. 82 Prozent der Aktien zeigen aktuell eine positive und 18 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 1,00 Prozent als auch der MDax mit 1,31 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Zooplus mit 7,32 Millionen Euro Umsatz, Heidelberger Druckmaschinen mit 5,55 Millionen Euro und Deutz mit 4,39 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 5,24 Prozent, des Maschinenbauers Deutz mit 3,15 Prozent und des Bekleidungsherstellers Gerry Weber mit 2,96 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien Hornbach Holding mit 0,71 Prozent, des Krankenhaus-Betreibers Rhön-Klinikum mit 0,60 Prozent und des Sportartikelherstellers Puma mit 0,59 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein des Spezialmaschinenbauers Wacker Neuson gehört heute mit einer positiven Entwicklung von 5,24 Prozent zu den Performance-Besten des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 22,61 Euro kann sich das Papier des Maschinenbauers um hervorragende 1,19 Euro auf 23,79 Euro verbessern. Das Analysehaus Warburg Research hat Wacker Neuson mit "Buy" und einem Kursziel von 27 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Aktien des Baumaschinenherstellers seien zu niedrig bewertet, schrieb Analyst Alexander Wahl in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen profitiere von einer guten Stellung bei den Kunden sowie einem positiven Branchenumfeld in der Bau- und der Landwirtschaft. Zudem sollte die geografische Expansion das Umsatzwachstum in den kommenden Jahren antreiben. Auch der freie Mittelzufluss (FCF) sollte sich verbessern.

Aufwärts geht es heute mit dem Wert von Deutz. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Motorenherstellers 19 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 6,04 Euro und macht damit deutliche 3,15 Prozent gut. Zuletzt wurde Deutz mit 6,23 Euro gehandelt.

Freude bei den Anlegern von Gerry Weber. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Modekonzerns den aktuellen Stand von 10,97 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 2,96 Prozent verbessern.

Flops

Die Anteilseigner von Hornbach Holding haben keinen großen Grund enttäuscht zu sein. Bisher gibt die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index kaum spürbar nach. Der Anteilschein erreicht den aktuellen Stand von 78,25 Euro und hat sich damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs um 0,71 Prozent verschlechtert.

Gering nach unten geht es ebenso mit dem Kurs der Rhön-Klinikum. Derzeit verliert der Wert des Klinikbetreibers, der beim letzten Börsenschluss mit 26,89 Euro notierte, 16 Cent (0,6 Prozent). Zuletzt wird Rhön-Klinikum mit 26,73 Euro gehandelt. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Rhön-Klinikum von 22,00 auf 24,40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Das neue Kursziel für die Aktie des Klinikbetreibers resultiere aus einer Überarbeitung seines Bewertungsansatzes für den europäischen Gesundheitssektor, schrieb Analyst Hans Bostrom in einer Branchenstudie vom Freitag. Für Rhön habe sich daraus eine Reduzierung seiner Gewinnprognosen (EPS) für 2017 und 2018 um 40 beziehungsweise 36 Prozent ergeben.

Die Aktie des Sportartikelherstellers Puma gehört mit einer negativen Entwicklung von 0,59 Prozent gleichfalls zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 355,10 Euro hat sie sich um 2,10 Euro geringfügig auf 353,00 Euro geringfügig verschlechtert.

Analysten-Report

04.08.2017 Credit Suisse hebt Rhön-Ziel auf 24,40 Euro - 'Underperform'
Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Rhön-Klinikum von 22,00 auf 24,40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Das neue Kursziel für die Aktie des Klinikbetreibers resultiere aus einer Überarbeitung seines Bewertungsansatzes für den europäischen Gesundheitssektor, schrieb Analyst Hans Bostrom in einer Branchenstudie vom Freitag. Für Rhön habe sich daraus eine Reduzierung seiner Gewinnprognosen (EPS) für 2017 und 2018 um 40 beziehungsweise 36 Prozent ergeben./edh/das Datum der Analyse: 04.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.08.2017 Warburg Research startet Wacker Neuson mit 'Buy' - Ziel 27 Euro
Das Analysehaus Warburg Research hat Wacker Neuson mit "Buy" und einem Kursziel von 27 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Aktien des Baumaschinenherstellers seien zu niedrig bewertet, schrieb Analyst Alexander Wahl in einer Studie vom Freitag. Das Unternehmen profitiere von einer guten Stellung bei den Kunden sowie einem positiven Branchenumfeld in der Bau- und der Landwirtschaft. Zudem sollte die geografische Expansion das Umsatzwachstum in den kommenden Jahren antreiben. Auch der freie Mittelzufluss (FCF) sollte sich verbessern./mis/gl Datum der Analyse: 04.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.08.2017 Equinet hebt MLP auf 'Buy' und Ziel auf 7,50 Euro
Die Investmentbank Equinet hat MLP von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 6,00 auf 7,50 Euro angehoben. Nach einer jahreslangen Durststrecke sei der Finanzdienstleister wieder auf Wachstumskurs, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Freitag. Deshalb sei es Zeit, die im Branchenvergleich ungerechtfertigt niedrig bewertete Aktie aufzuwerten./edh/zb Datum der Analyse: 04.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

04.08.2017 Equinet hebt Ziel für Hypoport auf 131 Euro - 'Accumulate'
Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Hypoport von 114 auf 131 Euro angehoben und die Einstufung auf "Accumulate" belassen. Der Finanzdienstleister gehöre zu den Hauptprofiteuren des starken deutschen Immobilienmarktes, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Freitag. Das höhere Kursziel berücksichtige nun auch den neuen Hoffnungsträger, das Online-Versicherungsportal./edh/zb Datum der Analyse: 04.08.2017 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%