Börsenbericht SDax
SDax behauptet sich gut - Wacker Neuson legt dramatisch zu

Nach Handelsschluss registrieren die Aktionäre am Donnerstag im SDax unwesentliche Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Wacker Neuson, Deutz und Grammer.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 8.062 Punkten und hat damit 0,72 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 72 Prozent der Werte im Plus und 28 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 1,57 Prozent als auch der MDax mit 1,49 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Heidelberger Druckmaschinen mit 3,97 Millionen Euro Umsatz, Gerry Weber mit 3,40 Millionen Euro und SAF Holland mit 3,26 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Maschinenbauers Wacker Neuson mit 5,38 Prozent, des Motorenproduzenten Deutz mit 4,70 Prozent und des Automobilzulieferers Grammer mit 4,23 Prozent Zuwachs. Am meisten unter Druck sind die Aktien der Online-Banks Comdirect Bank mit 2,28 Prozent, WCM BETEIL.U.GRUNDBESITZ AG mit 1,88 Prozent und des Sportartikelherstellers Puma mit 1,82 Prozent Verlust.

Tops

Um 5,38 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Wacker Neuson. Aktuell gewinnt der Wert des Spezialmaschinenbauers sehr deutliche 61,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 11,44 Euro. Zuletzt wird Wacker Neuson mit 12,05 Euro gehandelt.

Die Aktie des Maschinenbauers Deutz, die beim letzten Börsenschluss mit 2,85 Euro notierte, zeigt mit deutlichen 4,70 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 2,99 Euro ebenso eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Grammer. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index gleichfalls klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Autositz-Spezialisten den aktuellen Stand von 25,78 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortag um 4,23 Prozent verbessern.

Flops

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Comdirect Bank. Bis zur Stunde verliert der Wert des Kreditinstituts klare 22,00 Cent und notiert mit 2,28 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 9,65 Euro. Zuletzt wird Comdirect Bank mit 9,43 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von WCM BETEIL.U.GRUNDBESITZ AG. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 2,55 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 1,88 Prozent verschlechtert.

Die Anleger von Puma können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Sportartikelherstellers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 178,15 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 1,82 Prozent verschlechtert. Die Deutsche Bank hat Puma SE vor Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 175 Euro belassen. Dank der guten Entwicklung bei Schuhwerk sollte sich der Sportartikelhersteller erfreulich geschlagen habe, schrieb Analyst Adrian Rott in einer Studie vom Donnerstag. Er selbst rechnet für das Gesamtjahr mit einem operativen Ergebnis (Ebit) am oberen Ende der Unternehmens-Zielspanne. 2016 sollten die Umsätze bei der Kering-Tochter weiter zulegen, Wechselkurseffekte die Erholung der Ergebnisse aber erneut behindern.

Analysten-Report

21.01.2016 Deutsche Bank belässt Puma auf 'Hold' - Ziel 175 Euro
Die Deutsche Bank hat Puma SE vor Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 175 Euro belassen. Dank der guten Entwicklung bei Schuhwerk sollte sich der Sportartikelhersteller erfreulich geschlagen habe, schrieb Analyst Adrian Rott in einer Studie vom Donnerstag. Er selbst rechnet für das Gesamtjahr mit einem operativen Ergebnis (Ebit) am oberen Ende der Unternehmens-Zielspanne. 2016 sollten die Umsätze bei der Kering-Tochter weiter zulegen, Wechselkurseffekte die Erholung der Ergebnisse aber erneut behindern./tav/gl

21.01.2016 Hauck & Aufhäuser belässt Bertrandt auf 'Buy' - Ziel 142 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Bertrandt auf " Buy" mit einem Kursziel von 142 Euro belassen. Der Ingenieurdienstleister für die Automobilindustrie sei der einzige Komplettanbieter in Deutschland und sollte deshalb besonders deutlich von den langfristigen Wachstumstreibern in der Branche profitieren, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Donnerstag. Glowa verwies unter anderem auf die mobile Anbindung von Autos./la/zb

21.01.2016 Berenberg belässt Hamborner Reit auf 'Buy' - Ziel 11,50 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Hamborner Reit auf " Buy" mit einem Kursziel von 11,50 Euro belassen. Die Ende 2015 vollzogene, größte Übernahme in der Geschichte des Immobilienkonzerns sehe interessant aus, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Donnerstag. Er sieht gute Chancen, dass das Unternehmen seine Jahresziele erreicht und die Dividende anhebt./gl/zb

21.01.2016 Warburg Research senkt Ziel für SGL Group auf 8,70 Euro - 'Sell'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für die Aktien des Kohlenstoffspezialisten SGL Group von 12,50 auf 8,70 Euro gesenkt und die Einstufung auf " Sell" belassen. Seit der Abstufung auf " Sell" Anfang November habe sich die Marktkapitalisierung um rund 40 Prozent verringert, schrieb Analyst Björn Voss in einer Studie vom Donnerstag. Für einen Einstieg aber sei es noch zu früh. Unter anderem wegen einer andauernd niedrige Nachfrage auf dem Stahlmarkt blickte Voss nun pessimistischer auf das laufende Jahr./la/zb

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%