Börsenbericht SDax
SDax behauptet sich - König & Bauer gewinnt deutlich

Der SDax verzeichnet nach Handelsschluss des Donnerstags unwesentliche Zuwächse. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute König & Bauer, VTG und Deutz.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.317 Punkten und hat sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages unwesentlich verändert. Insgesamt sind 46 Prozent der Werte im Plus und 54 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der TecDax mit 1,24 Prozent und der MDax mit 0,50 Prozent. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Ströer Media mit 4,37 Millionen Euro Umsatz, Bertrandt mit 3,97 Millionen Euro und Zooplus mit 3,05 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 5,07 Prozent, des Waggonvermieters VTG mit 3,77 Prozent und des Motorenherstellers Deutz mit 3,54 Prozent Kursgewinn. Die größten Verlierer sind die Aktien SIXT LEASING mit 3,16 Prozent, des Fußballvereins Borussia Dortmund mit 3,07 Prozent und des Werbeflächenvermarkters Ströer Media mit 2,62 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von König & Bauer können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Druckmaschinenherstellers den aktuellen Stand von 27,67 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 5,07 Prozent zulegen. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Koenig & Bauer auf " Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die tags zuvor veröffentlichten Daten des Verbands deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) ließen positive Rückschlüsse auf den Druckmaschinenhersteller zu, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Donnerstag. Sie hätten gezeigt, dass König & Bauer die starke Branche im ersten Halbjahr beim Auftragseingang noch deutlich hinter sich gelassen habe. Auch für das dritte Quartal ist der Experte angesichts der Daten und nach Gesprächen mit Management optimistisch.

Der Wert des Eisenbahndienstleisters VTG gehört heute mit einem Plus von 3,77 Prozent ebenfalls zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 26,43 Euro kann sich das Papier des Schienenlogistikers um klare 99,50 Cent auf 27,42 Euro verbessern.

Nach oben geht es heute gleichermaßen mit dem Wert von Deutz. Bis zur Stunde gewinnt der Wert des Motorenproduzenten 10,60 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 3,00 Euro und macht damit deutliche 3,54 Prozent gut. Zuletzt wurde Deutz mit 3,10 Euro gehandelt.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von SIXT LEASING. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 17,80 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um deutliche 3,16 Prozent verschlechtert.

Die Aktionäre von Borussia Dortmund können sich gleichermaßen nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Fußballvereins klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 3,95 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,07 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 2,62 Prozent geht es mit dem Kurs von Ströer Media. Aktuell verliert der Wert des Außenwerbunganbieters, der am vorigen Börsentag mit 52,63 Euro aus dem Handel gegangen ist, 1,38 Euro (2,62 Prozent). Zuletzt wird Ströer Media mit 51,25 Euro notiert.

Analysten-Report

01.10.2015 Hauck & Aufhäuser belässt Koenig & Bauer auf 'Buy' - Ziel 42 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Koenig & Bauer auf " Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die tags zuvor veröffentlichten Daten des Verbands deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) ließen positive Rückschlüsse auf den Druckmaschinenhersteller zu, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Donnerstag. Sie hätten gezeigt, dass König & Bauer die starke Branche im ersten Halbjahr beim Auftragseingang noch deutlich hinter sich gelassen habe. Auch für das dritte Quartal ist der Experte angesichts der Daten und nach Gesprächen mit Management optimistisch./ag/das

30.09.2015 Commerzbank belässt Hornbach Holding auf 'Buy' - Ziel 86,70 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für die Hornbach Holding nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 86,70 Euro belassen. Die Kennziffern der Baumarkt-Dachgesellschaft zum zweiten Geschäftsquartal hätten seinen Prognosen entsprochen, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Mittwoch./edh/das

30.09.2015 Commerzbank belässt Hornbach Baumarkt auf 'Buy' - Ziel 38,60 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Hornbach Baumarkt nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 38,60 Euro belassen. Das gute zweite Geschäftsquartal bestätige seine positive Einschätzung, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer Studie vom Mittwoch./ajx/zb

30.09.2015 Lampe belässt Hornbach Holding auf 'Halten' - Ziel 80 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für die Hornbach Holding nach Zahlen und einer Analystenkonferenz zum zweiten Geschäftsquartal auf " Halten" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Die Resultate der Baumarkt-Dachgesellschaft hätten in etwa seinen Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Christoph Schlienkamp in einer Studie vom Mittwoch./edh/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%