Börsenbericht SDax
SDax fast regungslos - Borussia Dortmund legt dramatisch zu

Nach Börsenschluss notieren die Anleger am Montag im SDax unwesentliche Zuwächse. Die Liste der Tops wird angeführt von Borussia Dortmund, Patrizia Immobilien und Deutsche Beteiligungs AG.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 10.881 Punkten und hat damit 0,18 Prozent zugelegt. Insgesamt sind 62 Prozent der Werte im Plus und 38 Prozent der Aktien im Minus. Auf der anderen Seite verlieren sowohl der TecDax mit 0,09 Prozent und der MDax mit 0,22 Prozent. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Kloeckner mit 7,83 Millionen Euro Umsatz, Hypoport mit 5,14 Millionen Euro und mit 5,08 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Bundesligists Borussia Dortmund mit 4,75 Prozent, des Immobilienunternehmens Patrizia Immobilien mit 2,55 Prozent und des Finanzinvestors Deutsche Beteiligungs AG mit 2,48 Prozent Zuwachs. Die größten Verlierer sind die Aktien des Maschinenherstellers Wacker Neuson mit 4,49 Prozent, des Solar- und Windparkspezialisten Capital Stage mit 3,98 Prozent und des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 1,74 Prozent Verlust.

Tops

Um 4,75 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von Borussia Dortmund. Aktuell gewinnt der Wert des Bundesligists klare 28 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 5,96 Euro. Zuletzt wird Borussia Dortmund mit 6,25 Euro gehandelt.

Die Anteilseigner von Patrizia Immobilien können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Wohnungsunternehmens den aktuellen Stand von 17,08 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,55 Prozent zulegen.

Die Aktie des Finanzinvestors Deutsche Beteiligungs AG gehört heute mit einem Zuwachs von 2,48 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages von 40,72 Euro kann sich das Papier des Firmeninvestors um klare 1,01 Euro auf 41,73 Euro verbessern. Die Baader Bank hat das Kursziel für Deutsche Beteiligungs AG von 40,00 auf 42,60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Grund für das neue Ziel seien die erfolgreichen Veräußerungen dreier Beteiligungen zu einem höheren Preis als zunächst gedacht, schrieb Analyst Tim Dawson in einer Studie vom Montag.

Flops

Die Aktionäre von Wacker Neuson können sich nicht freuen. Bislang gibt die Aktie des Maschinenbauers klar nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 19,88 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,49 Prozent verschlechtert.

Nach unten um 3,98 Prozent geht es mit dem Kurs von Capital Stage. Aktuell verliert der Wert des Solar- und Windparkspezialisten, der am vorigen Börsentag mit 6,12 Euro aus dem Handel gegangen ist, 24 Cent (3,98 Prozent). Zuletzt wird Capital Stage mit 5,88 Euro notiert.

Die Aktie des Druckmaschinenherstellers König & Bauer gehört mit einem Minus von 1,74 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 58,49 Euro hat sie sich um 1,02 Euro auf 57,47 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

22.05.2017 HSBC senkt DMG Mori auf 'Reduce'
Die britische Investmentbank HSBC hat DMG Mori von "Hold" auf "Reduce" abgestuft, das Kursziel aber auf 37,35 Euro belassen. Der Aktienkurs des Werkzeugmaschinenherstellers habe sich von der fundamentalen Bewertung und dem von DMG Japan gebotenen Kompensationspreis abgekoppelt, schrieb Analyst Philip Saliba in einer Studie vom Montag. Der Übernahmeprozesse gehe nur langsam vonstatten./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.05.2017 Commerzbank belässt Tele Columbus auf 'Hold' - Ziel 9 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Tele Columbus nach Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 9 Euro belassen. Das erste Quartal des Kabelnetzbetreibers habe den Erwartungen entsprochen, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Montag. Positive Impulse dürften davon nicht ausgehen./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.05.2017 Kepler Cheuvreux hebt Ziel für SGL Group auf 7 Euro - 'Reduce'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für SGL Group nach Quartalszahlen von 6,80 auf 7,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Reduce" belassen. Er habe seine Gewinnschätzungen je Aktie bis 2019 leicht überarbeitet und das Kursziel auch aufgrund der zuletzt gestiegenen Sektorbewertung erhöht, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Montag. Aus Bewertungsgründen sollten Anleger dem Papier des Kohlenstoffspezialisten aber weiterhin den Rücken kehren./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

22.05.2017 Baader Bank erhöht Ziel für Deutsche Beteiligungs AG - 'Buy'
Die Baader Bank hat das Kursziel für Deutsche Beteiligungs AG von 40,00 auf 42,60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Grund für das neue Ziel seien die erfolgreichen Veräußerungen dreier Beteiligungen zu einem höheren Preis als zunächst gedacht, schrieb Analyst Tim Dawson in einer Studie vom Montag./ajx/tav Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%