Börsenbericht SDax
SDax fast regungslos - Cewe mit deutlichen Kursverlusten

Geringfügige Rückgänge verbuchen die Anleger im SDax nach Börsenschluss des Montags. Die beste Performance erreichen Stabilus, WASHTEC AG und SAF Holland.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 9.608 Punkten und damit 0,1 Prozent im Minus. 40 Prozent der Aktien zeigen zur Stunde eine positive und 60 Prozent eine negative Entwicklung. Während der MDax ebenfalls mit 0,24 Prozent verliert, gewinnt der TecDax 0,44 Prozent. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute SGL Carbon mit 6,68 Millionen Euro Umsatz, SAF Holland mit 4,70 Millionen Euro und Cewe mit 4,39 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 3,92 Prozent, WASHTEC AG mit 3,71 Prozent und des Nutzfahrzeug-Zulieferers SAF Holland mit 3,00 Prozent Kursgewinn. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Fotounternehmens Cewe mit 6,16 Prozent, Adler mit 2,75 Prozent und des Automobilzulieferers Elringklinger mit 2,27 Prozent Verlust.

Tops

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Stabilus. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Gasdruckfederspezialisten 2,02 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 51,58 Euro und macht damit deutliche 3,92 Prozent gut. Zuletzt wurde Stabilus mit 53,60 Euro gehandelt. Die US-Bank JPMorgan hat Stabilus von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 54 auf 58 Euro angehoben. Analyst Jose Asumendi wird in einer Studie vom Montag zurückhaltender für die europäische Autobranche. Er sieht 2017 nur begrenztes Wachstumspotenzial für den Automarkt und ein schwieriges Preisumfeld. Stabilus sei aber nicht betroffen vom zunehmenden Wechsel vom Verbrennungs- zum Elektromotor. Der Autozulieferer profitiere mit seinen Gasdruckfedern und Powerise-Spindelantrieben von steigender SUV-Nachfrage.

Die Aktie WASHTEC AG gehört heute mit einer Steigerung von 3,71 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages von 50,70 Euro kann sich das Papier um klare 1,88 Euro auf 52,58 Euro verbessern. Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Washtec von 40 auf 43 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Nach dem überraschend guten Wachstum im vergangenen Jahr und der starken Kursentwicklung erscheine die Bewertung des Autowaschanlagen-Herstellers zunächst ausgereizt, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Montag. Kurzfristig dürfte die Nachrichtenlage aber positiv bleiben. Zudem stütze eine attraktive Ausschüttung.

Die Anteilseigner von SAF Holland können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des LKW-Zulieferers den aktuellen Stand von 14,43 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 3 Prozent zulegen.

Flops

Die Aktie des Digitalfotokonzerns Cewe gehört mit einer negativen Entwicklung von 6,16 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortag von 80,97 Euro hat sie sich um 4,99 Euro auf 75,98 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Adler. Bis zur Stunde verliert der Wert deutliche 41 Cent und notiert mit 2,75 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,75 Euro. Zuletzt wird Adler mit 14,34 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Elringklinger. Aktuell fällt die Aktie des Automobilzulieferers auf den Stand von 15,92 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,27 Prozent verschlechtert. Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für ElringKlinger von 12,50 auf 13,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Analyst Jose Asumendi wird in einer Studie vom Montag zurückhaltender für die europäische Autobranche. Er sieht 2017 nur begrenztes Wachstumspotenzial für den Automarkt und ein schwieriges Preisumfeld. In der Branche gebe es bessere Chancen als ElringKlinger.

Analysten-Report

09.01.2017 JPMorgan hebt Stabilus auf 'Overweight' - Ziel 58 Euro
Die US-Bank JPMorgan hat Stabilus von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 54 auf 58 Euro angehoben. Analyst Jose Asumendi wird in einer Studie vom Montag zurückhaltender für die europäische Autobranche. Er sieht 2017 nur begrenztes Wachstumspotenzial für den Automarkt und ein schwieriges Preisumfeld. Stabilus sei aber nicht betroffen vom zunehmenden Wechsel vom Verbrennungs- zum Elektromotor. Der Autozulieferer profitiere mit seinen Gasdruckfedern und Powerise-Spindelantrieben von steigender SUV-Nachfrage./ag/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.01.2017 JPMorgan hebt ElringKlinger-Ziel auf 13,50 Euro - 'Underweight'
Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für ElringKlinger von 12,50 auf 13,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Analyst Jose Asumendi wird in einer Studie vom Montag zurückhaltender für die europäische Autobranche. Er sieht 2017 nur begrenztes Wachstumspotenzial für den Automarkt und ein schwieriges Preisumfeld. In der Branche gebe es bessere Chancen als ElringKlinger./ag/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.01.2017 HSBC hebt Ziel für Washtec auf 43 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Washtec von 40 auf 43 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Nach dem überraschend guten Wachstum im vergangenen Jahr und der starken Kursentwicklung erscheine die Bewertung des Autowaschanlagen-Herstellers zunächst ausgereizt, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Montag. Kurzfristig dürfte die Nachrichtenlage aber positiv bleiben. Zudem stütze eine attraktive Ausschüttung./gl/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.01.2017 DZ Bank senkt ElringKlinger auf 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat ElringKlinger vor Jahreszahlen und nach der Kursrally im Dezember von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft, den fairen Wert aber auf 13,50 Euro belassen. Er gehe weiterhin davon aus, dass der Autozulieferer seine aktuelle Ergebnisprognose für 2016 nicht erreicht habe, schrieb Analyst Michael Punzet in einer Studie vom Montag./ajx/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%