Börsenbericht SDax
SDax fast regungslos - Heidelberger Druckmaschinen legt dramatisch zu

Die Aktionäre von SDax-Werten notieren nach Handelsschluss des Donnerstags minimale Rückgänge. Die Liste der Tops wird angeführt von Heidelberger Druckmaschinen, WASHTEC AG und Zeal Network.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 11.225 Punkten und hat damit 0,23 Prozent nachgegeben. 46 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 54 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,37 Prozent als auch der MDax mit 0,32 Prozent verbuchen ebenfalls Verluste. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina mit 29,26 Millionen Euro Umsatz, Heidelberger Druckmaschinen mit 20,62 Millionen Euro und Kloeckner mit 16,75 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Druckmaschinenherstellers Heidelberger Druckmaschinen mit 4,97 Prozent, WASHTEC AG mit 2,34 Prozent und des Lottospiel-Abwicklers Zeal Network mit 2,10 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine der Reederei Hapag-Lloyd mit 2,74 Prozent, des Klinikbetreibers Rhön-Klinikum mit 2,38 Prozent und DMG Mori Seiki mit 1,79 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktionäre von Heidelberger Druckmaschinen können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Druckmaschinenherstellers den aktuellen Stand von 2,66 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,97 Prozent zulegen. Die Commerzbank hat die Einstufung für Heidelberger Druck mit Blick auf die neuen Ziele bis 2022 auf "Buy" mit einem Kursziel von 3,25 Euro belassen. Der Ausblick bedeute nur wenig Spielraum für 2017

Um 2,34 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von WASHTEC AG. Aktuell gewinnt der Wert klare 1,66 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 71,01 Euro. Zuletzt wird WASHTEC AG mit 72,67 Euro gehandelt.

Die Aktie des Lottoanbieters Zeal Network, die beim letzten Börsenschluss mit 25,06 Euro notierte, zeigt mit 2,10 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 25,59 Euro eine positive Entwicklung.

Flops

Enttäuschung bei den Anlegern von Hapag-Lloyd. Aktuell fällt die Aktie auf den Stand von 25,91 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,74 Prozent verschlechtert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Hapag-Lloyd nach dem Zusammenschluss mit der arabischen UASC von 33 auf 31 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die fusionierte Reederei dürfte ihre Eigenkapitalrendite in den kommenden Jahren erheblich steigern, schrieb Analyst Johan Eliason in einer Studie vom Donnerstag. Das neue Kursziel begründete er mit der jüngsten Dollar-Schwäche.

Die Anteilseigner von Rhön-Klinikum können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Gesundheitskonzerns deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 26,30 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 2,38 Prozent verschlechtert. Die Baader Bank hat die Aktie des Klinikbetreibers Rhön-Klinikum nach der Hauptversammlung auf "Hold" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Die wichtigste Nachricht von der Veranstaltung sei die Vergabe von 2 Aufsichtsratssitzen an den Großaktionär B. Braun, während Asklepios trotz eines 25-Prozent-Anteils weiter nicht im Gremium vertreten sei, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Donnerstag. Dass die Aktionäre den Rückkauf von bis zu 10 Prozent der umlaufenden Aktien verweigert hätten, sei angesichts des gesunkenen Streubesitzes eine gute Nachricht.

Abwärts um 1,79 Prozent geht es mit dem Kurs von DMG Mori Seiki. Aktuell verliert der Wert des Maschinenbauers, der am vorigen Börsentag mit 50,80 Euro aus dem Handel gegangen ist, 91 Cent (1,79 Prozent). Zuletzt wird DMG Mori Seiki mit 49,89 Euro notiert.

Analysten-Report

08.06.2017 Commerzbank belässt Heidelberger Druck auf 'Buy' - Ziel 3,25 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Heidelberger Druck mit Blick auf die neuen Ziele bis 2022 auf "Buy" mit einem Kursziel von 3,25 Euro belassen. Der Ausblick bedeute nur wenig Spielraum für 2017/2018, schrieb Analyst Malte Schulz in einer Studie vom Donnerstag. Auch die Mittelfristziele hält er für wenig ambitioniert./ag/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.06.2017 Baader Bank belässt Heidelberger Druck auf 'Buy' - Ziel 3,20 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für Heidelberger Druck mit Blick auf die neuen Ziele bis 2022 auf "Buy" mit einem Kursziel von 3,20 Euro belassen. Die Gewinnsteigerung falle zwar 2017/2018 etwas moderater aus als bislang gedacht, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie vom Donnerstag. Mittelfristig seien die Aussichten aber beruhigend. Der Experte hält die Aktien für "massiv unterbewertet"./ag/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.06.2017 Kepler Cheuvreux belässt Stabilus auf 'Hold' - Ziel 61 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Stabilus auf "Hold" mit einem Kursziel von 61 Euro belassen. Die Aktien europäischer Autozulieferer seien im Vergleich zu den Papieren der Fahrzeughersteller zu hoch bewertet, schrieb Analyst Thomas Besson in einer Branchenstudie vom Donnerstag./edh/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.06.2017 Kepler Cheuvreux belässt ElringKlinger auf 'Buy' - Ziel 22 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für ElringKlinger auf "Buy" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Die Aktien europäischer Autozulieferer seien im Vergleich zu den Papieren der Fahrzeughersteller zu hoch bewertet, schrieb Analyst Michael Raab in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Der Nischenanbieter ElringKlinger überzeuge jedoch durch seine vermutlich steigende Profitabilität./edh/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%