Börsenbericht SDax
SDax fast regungslos - SAF Holland fällt dramatisch ab

Geringfügige Verluste realisieren die Anteilseigner im SDax nach Handelsschluss des Freitags. Die beste Performance erreichen Gerry Weber, Stabilus und Cewe.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 9.014 Punkten und damit auf dem Niveau des gestrigen Börsenschlusses. Insgesamt sind 52 Prozent der Werte im Plus und 48 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso verliert der TecDax mit 0,04 Prozent, während der MDax 0,22 Prozent gewinnt. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Ströer Media mit 23,35 Millionen Euro Umsatz, SAF Holland mit 5,63 Millionen Euro und Zooplus mit 5,01 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Modekonzerns Gerry Weber mit 5,31 Prozent, des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 4,40 Prozent und des Fotokonzerns Cewe mit 3,74 Prozent Anstieg. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des LKW-Zulieferers SAF Holland mit 6,17 Prozent, Ferratum OYJ mit 4,41 Prozent und der Online-Banks Comdirect Bank mit 3,64 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie der Modefirma Gerry Weber, die beim letzten Börsenschluss mit 13,29 Euro notierte, zeigt mit beträchtlichen 5,31 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 13,99 Euro eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Stabilus. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index auch klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Gasdruckfederspezialisten den aktuellen Stand von 37,72 Euro und kann sich damit im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss um 4,40 Prozent verbessern.

Nach oben geht es heute ebenfalls mit dem Wert von Cewe. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Fotokonzerns 2,02 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 53,97 Euro und macht damit deutliche 3,74 Prozent gut. Zuletzt wurde Cewe mit 55,99 Euro gehandelt.

Flops

Die Aktie des Nutzfahrzeug-Zulieferers SAF Holland gehört mit einem Rückgang von 6,17 Prozent zu den sehr deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 13,29 Euro hat sie sich um 82,00 Cent auf 12,47 Euro verschlechtert. Die Deutsche Bank hat die Aktie des Lkw-Zulieferers SAF-Holland von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel von 17 auf 14 Euro gesenkt. Nach einem starken Jahr 2015 dürfte 2016 für die globale Lkw-Branche schwächer werden, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Freitag. Der Experte ist nun vorsichtiger und rechnet mit einem deutlichen Nachfragerückgang im wichtigen Nordamerika-Markt. Die Bewertung von SAF-Holland sei zwar immer noch attraktiv. Der Zyklus dürfte aber den Zenit inzwischen erreicht haben.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Ferratum OYJ. Bis zur Stunde verliert der Wert deutliche 1,18 Euro und notiert mit 4,41 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 26,75 Euro. Zuletzt wird Ferratum OYJ mit 25,57 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Comdirect Bank. Aktuell fällt die Aktie der Direktbank auf den Stand von 10,60 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 3,64 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

04.12.2015 Deutsche Bank senkt SAF-Holland auf 'Hold' und Ziel auf 14 Euro
Die Deutsche Bank hat die Aktie des Lkw-Zulieferers SAF-Holland von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel von 17 auf 14 Euro gesenkt. Nach einem starken Jahr 2015 dürfte 2016 für die globale Lkw-Branche schwächer werden, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer Studie vom Freitag. Der Experte ist nun vorsichtiger und rechnet mit einem deutlichen Nachfragerückgang im wichtigen Nordamerika-Markt. Die Bewertung von SAF-Holland sei zwar immer noch attraktiv. Der Zyklus dürfte aber den Zenit inzwischen erreicht haben./ajx/ag

04.12.2015 JPMorgan belässt SGL Group auf 'Underweight'
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für SGL Group auf " Underweight" belassen. Für den europäischen Investitionsgütersektor dürfte 2016 erneut ein Jahr ohne Wachstum werden, schrieb Analyst Andreas Willi in einer Branchenstudie vom Freitag. Trotzdem gebe es für Investoren Gelegenheiten. Beim bereinigten Gewinn je Aktie rechnet Willi für die Branche mit einem Plus von 6 Prozent im Jahr 2016, womit er allerdings klar unter dem Konsens liege./ajx/ag

03.12.2015 NordLB hebt Ziel für Patrizia Immobilien auf 24 Euro - 'Halten'
Die NordLB hat das Kursziel für Patrizia Immobilien nach der erneuten Anhebung der Unternehmensprognose von 22 auf 24 Euro erhöht, die Einstufung aber auf " Halten" belassen. Dies schrieb Analyst Michael Seufert in einer Studie vom Donnerstag./ag/tav

03.12.2015 Lampe belässt TLG Immobilien auf 'Kaufen' - Ziel 21 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für TLG Immobilien nach einer Kapitalerhöhung bei dem Immobilienkonzern auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. Die Maßnahme verwässere kurzfristig die operative Kennziffer FFO und auch die Dividende je Aktie, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Donnerstag. Langfristig stelle die Finanzierungsmaßname den Konzern aber auf eine breitere Eigenkapitalbasis und biete ein gutes Fundament für die Vergrößerung des Immobilienportfolios./fat/tav

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%