Börsenbericht SDax
SDax fast regungslos - SGL Carbon mit deutlichen Kursgewinnen

Nach Handelsschluss notieren die Anleger am Mittwoch im SDax unwesentliche Zuwächse. Die beste Performance erreichen SGL Carbon, Deutz und Hapag-Lloyd.

FrankfurtDer SDax liegt derzeit bei 8.806 Punkten und hat sich damit im Vergleich zum Handelsschluss des Vortages unwesentlich verändert. Insgesamt sind 42 Prozent der Werte im Plus und 58 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso gewinnt der TecDax mit 0,59 Prozent, während der MDax 0,07 Prozent verliert. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Schaeffler mit 10,16 Millionen Euro Umsatz, Heidelberger Druckmaschinen mit 7,09 Millionen Euro und Kloeckner mit 4,30 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Industriekonzerns SGL Carbon mit 7,56 Prozent, des Motorenproduzenten Deutz mit 4,02 Prozent und Hapag-Lloyd mit 3,55 Prozent Anstieg. Am meisten verlieren die Anteilscheine Adler mit 3,15 Prozent, des Versandhändlers Takkt mit 2,91 Prozent und des Baukonzerns Braas Monier Building Group mit 2,70 Prozent Verlust.

Tops

Die Aktie des Carbonherstellers SGL Carbon, die beim letzten Börsenschluss mit 9,18 Euro notierte, zeigt mit beträchtlichen 7,56 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 9,87 Euro eine positive Entwicklung.

Freude bei den Anlegern von Deutz. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index auch klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Motorenproduzenten den aktuellen Stand von 4,69 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagsstand um 4,02 Prozent verbessern.

Aufwärts geht es heute ebenfalls mit dem Wert von Hapag-Lloyd. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein 66,50 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 18,73 Euro und macht damit deutliche 3,55 Prozent gut. Zuletzt wurde Hapag-Lloyd mit 19,39 Euro gehandelt.

Flops

Bergab um 3,15 Prozent geht es mit dem Kurs von Adler. Aktuell verliert der Wert, der am vorigen Börsentag mit 11,60 Euro aus dem Handel gegangen ist, 36,50 Cent (3,15 Prozent). Zuletzt wird Adler mit 11,24 Euro notiert.

Die Aktie des Versandhändlers Takkt gehört mit einer negativen Entwicklung von 2,91 Prozent gleichfalls zu den deutlichen Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 18,90 Euro hat sie sich um 55,00 Cent auf 18,35 Euro verschlechtert.

Abwärts geht es heute auch mit dem Wert von Braas Monier Building Group. Bis zur Stunde verliert der Wert des Dachsystem-Produzenten klare 60,00 Cent und notiert mit 2,70 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 22,25 Euro. Zuletzt wird Braas Monier Building Group mit 21,65 Euro gehandelt.

Analysten-Report

11.05.2016 Deutsche Bank belässt GFK auf 'Hold' - Ziel 35 Euro
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für GfK vor Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Analyst Benjamin Kohnke rechnet in einer Studie vom Mittwoch mit einem Umsatz von 373,1 Millionen Euro für das erste Quartal. Das bereinigte operative Ergebnis (AOI) der Konsumforscher dürfte bei 32,8 Millionen Euro gelegen haben. Damit ist Kohnke etwas optimistischer als der Marktkonsens./ag/ajx

11.05.2016 Commerzbank belässt Heidelberger Druck auf 'Buy' - Ziel 2,25 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für Heidelberger Druck nach Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 2,25 Euro belassen. Der erste nennenswerte Jahresüberschuss seit 2007 stelle ein schwächeres viertes Quartal in den Schatten, schrieb Analyst Malte Schulz in einer Studie vom Mittwoch./ag/das

11.05.2016 Commerzbank belässt GFK auf 'Hold' - Ziel 38 Euro
Die Commerzbank hat die Einstufung für GfK vor Zahlen auf " Hold" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Analystin Sonia Rabussier rechnet in einer Studie vom Mittwoch mit durchwachsenen Ergebnissen für das erste Quartal. Der Umbau der Konsumforscher dürfte aber Früchte tragen./ag/das

11.05.2016 Hauck & Aufhäuser belässt Koenig & Bauer auf 'Buy' - Ziel 43 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Koenig & Bauer vor Zahlen auf " Buy" mit einem Kursziel von 43 Euro belassen. Der positive Nachrichtenfluss beim Druckmaschinenhersteller dürfte sich fortsetzen, schrieb Analyst Henning Breiter in einer Studie vom Mittwoch./ajx/das

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Börsenbericht wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%