Börsenbericht SDax
SDax gewinnt leicht - Deutz im Höhenflug

Geringfügige Zuwächse notieren die Anteilseigner im SDax nach Handelsschluss des Montags. Die Liste der Tops wird angeführt von Deutz, Biotest und SIXT LEASING.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit bei 9.006 Punkten und hat damit 0,60 Prozent gewonnen. 72 Prozent der Aktien zeigen bis jetzt eine positive und 28 Prozent eine negative Entwicklung. Sowohl der TecDax mit 0,64 Prozent als auch der MDax mit 0,62 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Ströer Media mit 11,98 Millionen Euro Umsatz, Grenkeleasing mit 7,10 Millionen Euro und Zooplus mit 3,48 Millionen Euro.

Die größten Gewinner sind die Aktien des Motorenherstellers Deutz mit 4,80 Prozent, des Pharmaunternehmens Biotest mit 4,66 Prozent und SIXT LEASING mit 2,73 Prozent Zuwachs. Am wenigsten freuen können sich die Anleger des Bekleidungskonzerns Tom Tailor Holding mit 2,26 Prozent, der Bank Comdirect Bank mit 1,88 Prozent und des Außenwerbunganbieters Ströer Media mit 1,17 Prozent Verlust.

Tops

Der Anteilschein des Maschinenbauers Deutz gehört heute mit einem Anstieg von 4,80 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 3,43 Euro kann sich das Papier des Maschinenbauers um klare 16,50 Cent auf 3,60 Euro verbessern.

Die Aktionäre von Biotest können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Blutplasma-Spezialisten den aktuellen Stand von 14,50 Euro und kann damit ebenfalls im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 4,66 Prozent zulegen.

Um 2,73 Prozent bergauf geht es heute mit dem Kurs von SIXT LEASING. Aktuell gewinnt der Wert klare 51,00 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 18,70 Euro. Zuletzt wird SIXT LEASING mit 19,21 Euro gehandelt.

Flops

Bergab um 2,26 Prozent geht es mit dem Kurs von Tom Tailor Holding. Aktuell verliert der Wert der Modefirma, der am vorigen Börsentag mit 4,26 Euro aus dem Handel gegangen ist, 9,60 Cent (2,26 Prozent). Zuletzt wird Tom Tailor Holding mit 4,16 Euro notiert.

Die Aktie der Direktbank Comdirect Bank gehört mit einer negativen Entwicklung von 1,88 Prozent gleichfalls zu den deutlichen Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagswert von 11,20 Euro hat sie sich um 21,00 Cent auf 10,99 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute auch mit dem Wert von Ströer Media. Bis zur Stunde verliert der Wert des Außenwerbunganbieters minimale 67,00 Cent und notiert mit 1,17 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 57,03 Euro. Zuletzt wird Ströer Media mit 56,36 Euro gehandelt.

Analysten-Report

30.11.2015 Baader Bank senkt Grammer auf 'Hold' - Ziel 28 Euro
Die Baader Bank hat Grammer nach dem deutlichen Kursanstieg der Aktie von " Buy" auf " Hold" abgestuft und das Kursziel auf 28 Euro belassen. Es gebe nun kaum mehr Aufwärtspotenzial für das Papier des Autozulieferers, schrieb Analyst Klaus Breitenbach in einer am Montag veröffentlichten Studie./ck/tav

30.11.2015 Lampe belässt Patrizia Immobilien auf 'Kaufen' - Ziel 23 Euro
Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Patrizia Immobilien nach der angekündigten Veräußerung eines Wohnungsportfolios an Deutsche Wohnen auf " Kaufen" mit einem Kursziel von 23 Euro belassen. Der Verkaufspreis von 1,1 Milliarden Euro sei unerwartet hoch, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Montag. Angesichts eines Buchwertes von 830 Millionen Euro für das Immobilienpaket könne man Patrizia zu diesem guten Deal nur gratulieren./edh/mis

30.11.2015 Equinet belässt Patrizia Immobilien auf 'Neutral'
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Patrizia Immobilien nach einem Portfolioverkauf und angehobener Unternehmensprognose auf " Neutral" mit einem Kursziel von 19,09 Euro belassen. Es sei positiv, dass die Immobiliengesellschaft das Portfolio so schnell verkauft habe, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Montag. Positiv überrascht habe zudem der offenbar unerwartet hohe Verkaufspreis und die daher gestiegenen Ziele. Allerdings dürfte es sich um einen Einmaleffekt handeln./tav/mis

30.11.2015 Deutsche Bank belässt Patrizia Immobilien auf 'Hold'
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Patrizia Immobilien nach dem Verkauf eines Wohneinheiten-Portfolios auf " Hold" mit einem Kursziel von 25 Euro belassen. Der Verkauf des so genannten Harald Portfolios sei schneller erfolgt als erwartet und auch zu einem höheren Preis, schrieb Analystin Katja Filzek in einer Studie vom Montag. Die Aktie sei aber bereits fair bewertet./ck/la

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%