Börsenbericht SDax
SDax im Seitwärtskurs - Capital Stage im Sturzflug

Die Anteilseigner von SDax-Werten notieren nach Handelsschluss des Mittwochs minimale Rückgänge. Die Liste der Tops wird angeführt von Stabilus, Hapag-Lloyd und Grammer.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit mit 10.027 Punkten im Vergleich zum Vortag unverändert. Insgesamt sind 50 Prozent der Werte im Plus und 50 Prozent der Aktien im Minus. Während der MDax ebenfalls mit 0,16 Prozent verliert, gewinnt der TecDax 0,77 Prozent. Bisher erzielen im SDax die größten Handelsvolumina Capital Stage mit 10,30 Millionen Euro Umsatz, mit 3,96 Millionen Euro und Hapag-Lloyd mit 3,48 Millionen Euro.

Am meisten freuen können sich die Anteilseigner des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 2,19 Prozent, Hapag-Lloyd mit 2,02 Prozent und des Autozulieferers Grammer mit 1,74 Prozent Zuwachs. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien des Solar- und Windparkbetreibers Capital Stage mit 5,03 Prozent, des Industriekonzerns SGL Carbon mit 2,18 Prozent und Adler mit 1,76 Prozent Rückgang.

Tops

Die Anteilseigner von Stabilus können sich freuen. Bis zur Stunde erreicht der Anteilschein des Gasdruckfederspezialisten den aktuellen Stand von 58,86 Euro und kann damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,19 Prozent zulegen.

Der Wert Hapag-Lloyd gehört heute mit einem Plus von 2,02 Prozent zu den Hoffnungsträgern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 30,19 Euro kann sich das Papier um klare 61 Cent auf 30,80 Euro verbessern.

Bergauf geht es heute mit dem Wert von Grammer. Bis zur Stunde gewinnt die Aktie des Autositz-Herstellers 96 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 55,25 Euro und macht damit deutliche 1,74 Prozent gut. Zuletzt wurde Grammer mit 56,21 Euro gehandelt.

Flops

Bergab um 5,03 Prozent geht es mit dem Kurs von Capital Stage. Aktuell verliert der Wert des Solar- und Windparkspezialisten, der am vorigen Börsentag mit 6,60 Euro aus dem Handel gegangen ist, 33 Cent (5,03 Prozent). Zuletzt wird Capital Stage mit 6,27 Euro notiert.

Die Aktie des Kohlenstoffspezialisten SGL Carbon gehört mit einer negativen Entwicklung von 2,18 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 8,39 Euro hat sie sich um 18 Cent auf 8,20 Euro verschlechtert.

Nach unten geht es heute mit dem Wert von Adler. Bis zur Stunde verliert der Wert deutliche 25 Cent und notiert mit 1,76 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 14,17 Euro. Zuletzt wird Adler mit 13,92 Euro gehandelt.

Analysten-Report

08.03.2017 Goldman belässt Tele Columbus auf 'Buy' - Ziel 10 Euro
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Tele Columbus nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Die Resultate des Kabelnetzbetreibers hätten weitgehend den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Joshua Mills in einer Studie vom Mittwoch. Positiv reagieren könnte die Aktie auf die unerwartet gute Gewinnentwicklung (Ebitda) und auf die steigende Zahl der Breitband-Kunden./edh/zb Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.03.2017 Kepler Cheuvreux hebt Wacker-Neuson-Ziel auf 14 Euro - 'Reduce'
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Wacker Neuson von 11 auf 14 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Reduce" belassen. Der Baumaschinenhersteller dürfte im laufenden Jahr wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren und profitabler werden, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Mittwoch. Dies sei jedoch bereits im gegenwärtigen Aktienkurs eingepreist. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen je Aktie (EPS) für die Jahre 2017 bis 2019 um durchschnittlich 5 Prozent./edh Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.03.2017 Hauck & Aufhäuser belässt Bertrandt auf 'Buy' - Ziel 115 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Bertrandt vor dem Hintergrund der Opel-Übernahme durch den Autobauer PSA auf "Buy" mit einem Kursziel von 115 Euro belassen. Auf den Entwicklungsdienstleister dürfte die Übernahme kaum Auswirkungen haben, schrieb Analyst Christian Glowa in einer Studie vom Mittwoch. Nur etwa 5 Prozent des Umsatzes mache Bertrandt seinen Schätzungen zufolge mit PSA/Renault und 3 Prozent mit Opel. Zudem rechne er nicht damit, dass diese drei Autobauer ihre Budgets für Forschung & Entwicklung verringern werden./ck/jha/ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

08.03.2017 Warburg Research hebt Ziel für KWS Saat auf 340 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für KWS Saat mit Blick auf die Halbjahreszahlen und die etwas höhere Margenprognose von 327 auf 340 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Oliver Schwarz lobte in einer Studie vom Mittwoch die ungewöhnlich gute Entwicklung in Südamerika. Dies sei ein Zeichen, dass der Vorstoß des Saatgutherstellers in tropische Märkte mittelfristig die extrem saisonabhängigen Ergebnisschwankungen dämpfen dürfte. Allgemein dürfte sich der positive Ergebnistrend beim Konzern im zweiten Halbjahr noch intensivieren./tav/jha/ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%