Börsenbericht SDax
SDax im Seitwärtskurs - Hamburger Hafen und Logistik fällt dramatisch ab

Geringfügige Gewinne verzeichnen die Anteilseigner im SDax nach Börsenschluss des Donnerstags. Die beste Performance erreichen Elringklinger, Bertrandt und Hapag-Lloyd.

FrankfurtDer SDax notiert derzeit bei 10.031 Punkten und hat damit 0,15 Prozent gewonnen. Insgesamt sind 56 Prozent der Werte im Plus und 44 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 0,33 Prozent als auch der MDax mit 0,54 Prozent verbuchen ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Elringklinger mit 14,43 Millionen Euro Umsatz, Hamburger Hafen und Logistik mit 11,60 Millionen Euro und Scout24 mit 8,33 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Automobilzulieferers Elringklinger mit 6,89 Prozent, des Automobilzulieferers Bertrandt mit 5,13 Prozent und Hapag-Lloyd mit 4,02 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine des Hafenbetreibers Hamburger Hafen und Logistik mit 10,70 Prozent, des Pharmaunternehmens Biotest mit 5,07 Prozent und des Versandhändlers Zooplus mit 3,74 Prozent Rückgang.

Tops

Um 6,89 Prozent nach oben geht es heute mit dem Kurs von Elringklinger. Aktuell gewinnt der Wert des Antriebs- und Abgasspezialisten sehr deutliche 1,19 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 17,20 Euro. Zuletzt wird Elringklinger mit 18,39 Euro gehandelt.

Die Aktie des Automobil- und Luftfahrtzulieferers Bertrandt, die beim letzten Börsenschluss mit 86,75 Euro notierte, zeigt mit 5,13 Prozent Plus und einem aktuellen Kurswert von 91,20 Euro eine positive Entwicklung. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Bertrandt nach einer Investorenveranstaltung von 115 auf 118 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Beim Ingenieurdienstleister dürfte das Geschäftsjahr 2016

Freude bei den Anlegern von Hapag-Lloyd. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index klar zulegen. Zuletzt erreicht der Wert den aktuellen Stand von 27,20 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 4,02 Prozent verbessern.

Flops

Bergab geht es heute mit dem Wert von Hamburger Hafen und Logistik. Bis zur Stunde verliert der Wert des Hafenbetreibers überdeutliche 2,13 Euro und notiert mit 10,7 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 19,86 Euro. Zuletzt wird Hamburger Hafen und Logistik mit 17,74 Euro gehandelt. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat HHLA von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 15,40 auf 14,00 Euro gesenkt. Die Aussichten für die Betreiber von Containerschiff-Terminals seien schwierig, schrieb Analyst Robert Joynson in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Dies gelte vor allem für den Hamburger Hafenbetreiber HHLA, dem deutliche Marktanteilsverluste drohten.

Enttäuschung bei den Anlegern von Biotest. Aktuell fällt die Aktie des Blutplasma-Spezialisten auf den Stand von 18,06 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um sehr klare 5,07 Prozent verschlechtert. Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Biotest nach Zahlen und einem möglichen Übernahmeangebot auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Trotz des schwachen operativen Ausblicks wegen Kosten im Zusammenhang mit einem Projekt dürften sich die Vorzugsaktien angesichts der Übernahmegespräche mit einem chinesischen Investor vorerst stabil entwickeln, schrieb Analystin Marietta Miemietz in einer Studie vom Donnerstag.

Die Anleger von Zooplus können sich nicht freuen. Bislang gibt der Anteilschein des Online-Tierfutterhändlers deutlich nach. Derzeit erreicht das Papier den aktuellen Stand von 137,70 Euro und hat sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 3,74 Prozent verschlechtert. Die Privatbank Berenberg hat Zooplus nach der zuletzt guten Kursentwicklung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel auf 150 Euro belassen. Das verbleibende Potenzial bis zum Kursziel reiche nicht länger für ein Kaufvotum, schrieb Analystin Julia Scheufler in einer Studie vom Donnerstag. Der Online-Händler für Haustiefbedarf habe 2016 erfolgreich abgeschlossen, das Gewinnmargen-Potenzial sei aber begrenzt. So gebe es angesichts der Schwäche des britischen Pfund Unsicherheiten für das Geschäft in Großbritannien.

Analysten-Report

30.03.2017 Berenberg senkt Zooplus auf 'Hold' - Ziel 150 Euro
Die Privatbank Berenberg hat Zooplus nach der zuletzt guten Kursentwicklung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel auf 150 Euro belassen. Das verbleibende Potenzial bis zum Kursziel reiche nicht länger für ein Kaufvotum, schrieb Analystin Julia Scheufler in einer Studie vom Donnerstag. Der Online-Händler für Haustiefbedarf habe 2016 erfolgreich abgeschlossen, das Gewinnmargen-Potenzial sei aber begrenzt. So gebe es angesichts der Schwäche des britischen Pfund Unsicherheiten für das Geschäft in Großbritannien./mis/ag Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

30.03.2017 Goldman senkt Ziel für Scout24 auf 39 Euro - 'Buy'
Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Scout24 von 40 auf 39 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Wegen des Ausblicks und einer höheren Steuerrate habe sie ihre Gewinnschätzungen je Aktie reduziert, schrieb Analystin Lisa Yang in einer Studie vom Donnerstag. Sorgen wie etwa um die Preismacht hält die Expertin für vorübergehend. Vielmehr sieht sie bei dem Online-Portalbetreiber weiterhin bedeutendes Wachstumspotenzial./tih/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

30.03.2017 Equinet belässt Biotest auf 'Buy' - Ziel 18 Euro
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Biotest nach Zahlen und einem möglichen Übernahmeangebot auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Trotz des schwachen operativen Ausblicks wegen Kosten im Zusammenhang mit einem Projekt dürften sich die Vorzugsaktien angesichts der Übernahmegespräche mit einem chinesischen Investor vorerst stabil entwickeln, schrieb Analystin Marietta Miemietz in einer Studie vom Donnerstag./mis/ajx Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

30.03.2017 Baader Bank belässt SGL Group auf 'Buy' - Ziel 10,50 Euro
Die Baader Bank hat die Einstufung für SGL Group auf "Buy" mit einem Kursziel von 10,50 Euro belassen. Anleger sollten sich im europäischen Chemiesektor auf Unternehmen mit Sondersituation fokussieren oder auf solche, die wie SGL den Zyklus-Tiefpunkt bereits hinter sich hätten, schrieb Analyst Markus Mayer in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Den Chemiesektor stufte Mayer allerdings auf "Sectorperform" ab - die Konsensschätzungen für 2017 seien deutlich zu hoch./ajx/fbr Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%