Börsenbericht SDax
SDax im Seitwärtskurs - Hypoport legt dramatisch zu

Nach Börsenschluss verbuchen die Anteilseigner am Freitag im SDax unwesentliche Verluste. Die besten Kursentwicklungen zeigen heute Hypoport, Stabilus und König & Bauer.

FrankfurtZur Zeit steht der SDax bei 11.086 Punkten und hat damit 0,14 Prozent nachgegeben. Insgesamt sind 40 Prozent der Werte im Plus und 60 Prozent der Aktien im Minus. Ebenso verliert der TecDax mit 0,12 Prozent, während der MDax 0,30 Prozent gewinnt. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Hypoport mit 8,11 Millionen Euro Umsatz, mit 7,87 Millionen Euro und Kloeckner mit 5,83 Millionen Euro.

Am meisten gewinnen die Anteilscheine des Finanzdienstleisters Hypoport mit 5,66 Prozent, des Gasdruckfederspezialisten Stabilus mit 3,62 Prozent und des Druckmaschinenherstellers König & Bauer mit 1,06 Prozent Kursgewinn. Am meisten verlieren die Anteilscheine mit 2,40 Prozent, des Online-Tierfutterhändlers Zooplus mit 2,24 Prozent und des Agrarhandelskonzerns Baywa mit 2,01 Prozent Verlust.

Tops

Freude bei den Anlegern von Hypoport. Bisher kann die Aktie im Vergleich zu den anderen Werten im Index sehr deutlich zulegen. Zuletzt erreicht der Wert des Finanzdienstleisters den aktuellen Stand von 127,85 Euro und kann sich damit im Vergleich zum Vortagswert um 5,66 Prozent verbessern.

Nach oben geht es heute mit dem Wert von Stabilus. Bis zur Stunde gewinnt der Anteilschein des Gasdruckfederspezialisten 2,48 Euro im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 68,50 Euro und macht damit deutliche 3,62 Prozent gut. Zuletzt wurde Stabilus mit 70,98 Euro gehandelt.

Der Anteilschein des Druckmaschinenherstellers König & Bauer gehört heute mit einem Zuwachs von 1,06 Prozent zu den Gewinnern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 60,33 Euro kann sich das Papier des Druckmaschinenherstellers um klare 64 Cent auf 60,97 Euro verbessern.

Flops

Die Aktie gehört mit einem Rückgang von 2,4 Prozent zu den Verlierern des Tages. Im Vergleich zum Vortagesschlusskurs von 21,90 Euro hat sie sich um 53 Cent auf 21,38 Euro verschlechtert.

Bergab geht es heute mit dem Wert von Zooplus. Bis zur Stunde verliert der Wert des Online-Tierfutterhändlers deutliche 4,45 Euro und notiert mit 2,24 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 199,00 Euro. Zuletzt wird Zooplus mit 194,55 Euro gehandelt.

Enttäuschung bei den Anlegern von Baywa. Aktuell fällt die Aktie des Getreidehändlers auf den Stand von 32,49 Euro zurück und hat sich damit im Vergleich zum Vortag um klare 2,01 Prozent verschlechtert.

Analysten-Report

26.05.2017 DZ nimmt Grammer mit 'Halten' wieder auf - Fairer Wert 50 Euro
Die DZ Bank hat Grammer mit "Halten" und einem fairen Wert von 50 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen. Dass die umstrittene Investorenfamilie Hastor auf der Hauptversammlung die beantragte Absetzung des gesamten Vorstands und die Neubesetzung des Aufsichtsrats nicht durchsetzen konnte, sei ein Etappensieg für den Autozulieferer, schrieb Analyst Michael Punzet in einer Studie vom Freitag. Dennoch bleibe die Unsicherheit hoch, was die Unternehmensentwicklung und insbesondere den Auftragseingang in den kommenden Quartalen belasten könnte./gl/mis Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.05.2017 Baader Bank belässt Sixt auf 'Hold' - Ziel 53 Euro
Die Baader Bank hat Sixt nach einer Investorenveranstaltung mit Finanzchef Julian zu Putlitz auf "Hold" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Seine Einschätzung des Autovermieters, der wohl in einer Übergangsphase sei, sei bestätigt worden, schrieb Analyst Christian Weiz in einer Studie vom Freitag. Nach einer Phase starken Umsatzwachstums liege der Fokus nun auf der Profitabilität. Hier sorge aber die Wandlung in Italien weg vom Franchise-System für Gegenwind./mis/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

26.05.2017 DZ Bank hebt fairen Wert für Rhön-Klinikum an - 'Verkaufen'
Die DZ Bank hat den fairen Wert für Rhön-Klinikum nach einer Einigung mit dem Land Hessen über die Finanzierung des Universitätsklinikums Gießen Marburg von 20,00 auf 21,50 Euro angehoben. Die Einstufung lautet der Studie vom Freitag zufolge aber weiterhin "Verkaufen". Analyst Sven Kürten hob seine Prognose für das diesjährige operative Ergebnis (Ebitda) an. Er liegt damit nun knapp unter dem oberen Ende der nach dem ersten Quartal präzisierten Unternehmensprognosespanne. Regulatorische Aspekte und die Restrukturierung dürften die Gewinne des Klinikbetreibers aber auf kurze Sicht weiter belasten, begründete er das Verkaufsvotum./mis/gl Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

25.05.2017 Berenberg belässt Hapag-Lloyd auf 'Buy' - Ziel 37 Euro
Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Hapag-Lloyd auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Die nun abgeschlossene Fusion mit UASC untermauere den positiven Anlagehintergrund für die Aktien der Reederei, schrieb Analyst Stuart Gordon in einer Studie vom Donnerstag. Die Transaktion ermögliche Einsparungen. Zudem entwickelten sich die Frachtraten weiter positiv./mis/ck Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%