Börsenbericht SDax SDax kam nicht voran - Steinhoff International im Sturzflug

Bei Ende des Parketthandels realisierte der SDax-Index am Montag minimale Gewinne. Die Liste der Top-Performer wurde angeführt von Borussia Dortmund, Adler und Rhön-Klinikum.
Update: 09.04.2018 - 17:45 Uhr
SDax bewegt sich seitwärts

FrankfurtDer SDax notierte bei Ende des Parketthandels bei 11.967 Punkten und hatte damit 0,17 Prozent gewonnen. Insgesamt waren 52 Prozent der Werte im Plus und 48 Prozent der Aktien im Minus. Sowohl der TecDax mit 1,05 Prozent als auch der MDax mit 0,23 Prozent verzeichneten bei Handelsschluss ebenfalls Gewinne. Die größten Handelsvolumina im SDax erzielen heute Puma mit 6,81 Millionen Euro Umsatz, Delivery Hero AG mit 6,63 Millionen Euro und Heidelberger Druckmaschinen mit 4,37 Millionen Euro.

Am meisten gewannen bei Handelsende die Anteilscheine des Fußballvereins Borussia Dortmund mit 3,56 Prozent, Adler mit 2,82 Prozent und des Gesundheitskonzerns Rhön-Klinikum mit 1,67 Prozent Zuwachs. Für wenig Begeisterung sorgen die Anteilsscheine Steinhoff International mit 4,50 Prozent, des Wohnimmobilien-Konzerns Patrizia Immobilien mit 2,63 Prozent und des Automobilzulieferers JOST WERKE AG mit 2,22 Prozent Rückgang.

Tops

Um 3,56 Prozent aufwärts ging es bis zum Börsenschluss mit dem Borussia Dortmund-Kurs. Beim Handelsende gewann der Wert des Bundesligists deutliche 18 Cent im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 4,98 Euro. Zuletzt wurde Borussia Dortmund mit 5,16 Euro gehandelt.

Die Anteilseigner von Adler-Aktien konnten sich freuen. Bei Ende des Parketthandels erreichte das Papier den Stand von 14,58 Euro und konnte damit im Vergleich zum vorigen Schlusskurs 2,82 Prozent zulegen.

Der Wert des Krankenhaus-Betreibers Rhön-Klinikum gehörte beim Handelsende mit einem Plus von 1,67 Prozent zu den Bestplatzierten des Tages. Im Vergleich zum gestrigen Handelsschluss von 26,28 Euro konnte sich das Papier des Gesundheitskonzerns um klare 44 Cent auf 26,72 Euro verbessern.

Flops

Die Aktionäre des Steinhoff International-Anteilscheines konnten sich nicht freuen. Bis zum Handelsende gab die Aktie des Einzelhändlers klar nach. Zuletzt erreichte das Papier den Stand von 20 Cent und hatte sich damit im Vergleich zum letzten Schlusskurs um 4,5 Prozent verschlechtert.

Abwärts ging es heute mit dem Patrizia Immobilien-Kurs. Bis zum Ende des Handelstages verlor der Wert des Wohnungsunternehmens deutliche 48 Cent und verbuchte mit 2,63 Prozent Minus im Vergleich zum Vortages-Schlusswert von 18,24 Euro. Zuletzt wurde Patrizia Immobilien mit 17,76 Euro gehandelt. Die Investmentbank Oddo BHF hat die Einstufung für Patrizia Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 24,55 Euro belassen. Der Aktienkurs spiegele das überdurchschnittlich hohe verwaltete Vermögen und Gewinnwachstum je Aktie nicht wider, schrieb Analyst Manuel Martin in einer am Montag vorliegenden Studie.

Die Aktie des Automobilzulieferers JOST WERKE AG gehörte mit einer negativen Entwicklung von 2,22 Prozent zu den Verlustbringern des Tages. Im Vergleich zum Vortagsstand von 36,00 Euro hatte sie sich um 80 Cent auf 35,20 Euro verschlechtert.

Analysten-Report

09.04.2018 Barclays senkt Tele-Columbus-Ziel auf 10,30 Euro - 'Overweight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Tele Columbus von 10,60 auf 10,30 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Kabelnetzbetreiber dürfte in den kommenden fünf Jahren im Branchenvergleich relativ stark wachsen, schrieb Analyst Daniel Morris in einer am Montag vorliegenden Studie. Seine Umsatzprognose für 2018 habe er jedoch leicht reduziert. Die Aktie sei nach dem jüngsten Rücksetzer günstig zu haben./edh Datum der Analyse: 09.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.04.2018 Barclays senkt Tele-Columbus-Ziel auf 10,30 Euro - 'Overweight'
Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Tele Columbus von 10,60 auf 10,30 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Kabelnetzbetreiber dürfte in den kommenden fünf Jahren im Branchenvergleich relativ stark wachsen, schrieb Analyst Daniel Morris in einer am Montag vorliegenden Studie. Seine Umsatzprognose für 2018 habe er jedoch leicht reduziert. Die Aktie sei nach dem jüngsten Rücksetzer günstig zu haben./edh/ajx Datum der Analyse: 09.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

09.04.2018 Oddo BHF belässt Patrizia Immobilien auf 'Buy' - Ziel 24,55 Euro
Die Investmentbank Oddo BHF hat die Einstufung für Patrizia Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 24,55 Euro belassen. Der Aktienkurs spiegele das überdurchschnittlich hohe verwaltete Vermögen und Gewinnwachstum je Aktie nicht wider, schrieb Analyst Manuel Martin in einer am Montag vorliegenden Studie./ajx/edh Datum der Analyse: 09.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

06.04.2018 Warburg Research hebt Ziel für VTG AG auf 53 Euro - 'Buy'
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für VTG von 47 auf 53 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Gewinndynamik des Schienenlogistikers und Waggonvermieters ziehe an, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer am Freitag vorliegenden Studie. Eine höhere Flottenauslastung wirke sich positiv aus./ajx/bek Datum der Analyse: 06.04.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Weitere Analysten-Reports finden Sie im Analystencheck.

Dieser Text wurde automatisiert mit Textomatic-Software unter Einbeziehung unveränderter Inhalte des Analystencheck erstellt.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%